21.10.2020 Kommunikations-Turbo eingeschaltet

Apple spielt MTV, und Linkedin spielt Instagram

von: GFDK - Marketing News - W&V Rolf Schröter

Rolf Schröter, Mitglied der Chefredaktion bei W&V, hat heute ein Déjà-vu.

Lieber Herr Böhmer,

zwei Déjà-vus heute: Apple spielt MTV. Und Linkedin spielt Instagram.

Auf Apple Music TV wird es in den USA rund um die Uhr Musik geben – inklusive Charthits, Konzerten und Musikvideo-Premieren.

Und Linkedin? Noch spannender - Der Microsoft-Ableger wird gerade das, was Facebook mal war. Von einem Karriere-Netzwerk entwickelt es sich zu einem sozialen Treffpunkt.

Linkedin schaltet jetzt einen Kommunikations-Turbo ein – eine Funktion, die ursprünglich Snapchat erfand und dann von der Facebook-Marke Instagram kopiert worden war: Die Möglichkeit, 20-sekündige Bewegtbild-"Stories" zu posten, die nur 24 Stunden sichtbar sind.

Die Strategie dahinter ist genial. Denn die Work-Life-Balance ist längst passé. Corona hat die Wippe radikal auf Work gewichtet. Wer kennt das nicht: Im Homeoffice fängt man früher an zu arbeiten und hört später auf.

Soziale Kontakte zu pflegen oder gar Feiern ist momentan nicht angesagt. Aber der Mensch ist nun mal ein soziales Wesen. Einige regen sich schon auf, dass Linkedin zu entertainig geworden sei. Na und?

Tatsächlich probiert die Marke gerade eine Gratwanderung zwischen Businessmeeting und Airport-Lounge-Talk.

Die Rechnung wird aufgehen. Linkedin befeuert das Engagement ihrer Gemeinde, wird damit zur Business-Community und erhellt damit eine Daten-Blackbox, in die Facebook nie wirklich eingedrungen ist: die Customer Journey während des Work-Modus.

Schönen Abend noch – vor welchem Screen auch immer

Rolf Schröter

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.