Marketing und Werbung - Produkte und Köpfe

09.01.2019 Stolz wie nachbars Lumpi

GFDK - Marketing News - W&V Jochen Kalka

Jochen Kalka, Chefredakteur bei W&V, bereitet mich schon einmal auf den Postmann vor, wenn der Morgen zweimal klingelt, liegt was in der Luft, oder es ist die Hammer Ausgabe der W&V. Ich laß mich mal überraschen, und gegen ein zweites Weihnachten, habe ich auch nichts.

Lieber Herr Böhmer,

Wer Durst nach Inspirationen und Innovationen hat, darf gerne nach Las Vegas zur CES reisen, um zu sehen, wie Bosch das Internet der Dinge rockt.

Wer gerne staunt, kann es sich aber auch einfacher machen: Morgen ist es nämlich so weit. Es ist fast wie ein zweites Weihnachten. Wir sind schon mächtig aufgeregt. Denn morgen wird die völlig neuartige W&V gedruckt auf Ihrem Schreibtisch liegen.

Allein der Umfang: 124 Seiten. Davon 30 Seiten zum Schwerpunkt Customer Centricity. Zudem werden Sie erfahren, wieso durch Bostons Straßen vor exakt 100 Jahren Honig floss, wie Influencer ihr Publikum verprellen, wenn sie ihre Hausaufgaben nicht machen, wieso unsere Gesellschaft Populismus herauspopelt, warum Media-Leaders für Facebook eine schwierige Zukunft prognostizieren, wie eine Zeitung mit einem Pullover die Welt verbessern will, wie ein Online-Möbelhändler hippe Bars als Showroom nutzt und warum Insekten vermarktet werden.

Zugegeben, wir platzen vor Stolz, denn wir haben Ihnen ein mutiges und außergewöhnliches Potpourri überraschender, unterhaltender und oft unglaublicher Geschichten aus Unternehmen, Agenturen und Medienhäusern zusammengetragen.

Also, morgen, wenn der Postmann zweimal klingelt, dann nehmen Sie sich am besten die restliche Woche frei und lesen sich durch die schöne neue Welt der W&V.

Und geben Sie uns ehrliches Feedback. Darauf freuen wir uns.

Jochen Kalka

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

 

mehr

08.01.2019 heute in der Morgenpost

GFDK - Marketing News - W&V

Lieber Herr Böhmer,

heute in der Morgenpost: Unser neues Digital-Angebot W&V+ ist gestartet. Pinterest holt den ehemaligen Vermarktungschef von Amazon, das wiederum Microsoft als wertvollstes Unternehmen ablöst. Samsung erlebt den Apple-Schock. Ein Agentur-Porträt von Edenspiekermann. Warum Mastercard den eigenen Namen aus dem Logo entfernt. Und: Kopenhagen will sich eine ganze Inselgruppe gönnen. Visionär, wahnwitzig, oder nur Wahlkampf? 

Wir wünschen einen angenehmen Start in den Tag

1. Pinterest holt Philip Missler für die Sales-Expansion

Der bisherige deutsche Amazon-Vermarktungschef Philip Missler heuert bei Pinterest an. Seine neue Position als Country Manager DACH & Nordics bei der visuellen Suchmaschine wird er im April antreten. Hintergrund: Nachdem Pinterest Ende im Herbst schon in Frankreich Werbemöglichkeiten implementiert hatte, plant das Unternehmen die Expansion nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz als nächste nicht englischsprachige Märkte, in denen Anzeigen angeboten werden. wuv.de

2. Unser neues Digital-Angebot W&V+

Seit Montag ist W&V+ am Start. Dort finden sich exklusive Geschichten, mit Meinung, mit Orientierung, mit Hintergrund. Kurz: ein Angebot, das seinen Wert hat. Deshalb ist W&V+ auch ein Abo-Angebot, die perfekte Ergänzung zur gedruckten W&V und zu wuv.de.

Zum Start finden Sie Kommentare über Lead-Etats und inhabergeführte Agenturen, aktuelle einordnende Geschichten, etwa über ein bevorstehendes Urteil in Sachen Influencer-Marketing oder ein neues Independent-Network, sowie Wissenswertes über die Lufthansa, SAP oder Gehaltsverhandlungen. Testen Sie W&V+ einen Monat gratis.

3. Amazon ist wertvollstes Unternehmen

"Alexa, welcher Konzern ist der nach Börsenwert wertvollste?" Die Antwort auf diese Frage lautet nun nicht mehr Apple oder Microsoft, sondern Amazon. Der Konzern hat den Kursanstieg aus den vergangenen beiden Wochen ausgeweitet und Microsoft abgelöst. Ein Grund: Der Onlinehändler ist mit immer mehr eigenen Produkten erfolgreich. n-tv.de

4. Auch Samsung erlebt seinen Apple-Schock

Schwache Verkäufe von Smartphones, aber vor allem ein Einbruch der Nachfrage für Speicherbausteine treffen nun auch das südkoreanische Unternehmen Samsung Electronics. Der operative Gewinn sei im Jahresschlussquartal um 28,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken, meldete Samsung. Vergangene Woche musste schon Apple seine Erwartungen nach unten korrigieren.

5. Agentur-Porträt: So arbeitet es sich bei Edenspiekermann

Das wichtigste Möbelstück von Edenspiekermann ist die Couch, denn dort werden die Meetings abgehalten. Auch sonst gibt es einige zwanglose Rituale, die über das übliche Agentur-Miteinander herausgehen: Der jährliche Maker Day beispielsweise, an dem die Mitarbeiter sich Projekte aussuchen, die nichts mit dem Kundengeschäft zu tun haben, wie Michael Börner, Partner Finance & Operation, erklärt. Nummer 58 unserer Agentur-Porträts.

6. Pepsi macht eine unheimliche Begegnung der niedlichen Art

Irgendwo über dem US-Staat Wyoming schweben mehrere Raumschiffe. Und die Wissenschaftler in der Kommandozentrale zermartern sich die Köpfe: Was wollen die Außerirdischen nur? In der Welt des neuen Pepsi-Spots ist die Antwort simpel: Sie wollen Pepsi. Der 60-sekündige Spot mit dem Schauspieler William Macy wurde im Rahmen der Verleihung der Golden Globes ausgestrahlt. Im regulären TV-Programm wird er nicht zu sehen sein.

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

 

mehr

08.01.2019 Neues Jahr, neues Glück

GFDK - Marketing News - W&V Holger Schellkopf

Holger Schellkopf, Chefredakteur bei W&V, macht heute einmal Marketing in eigener Sache. Ansonsten berichtet er das ganze Jahr immer über die anderen. Heute macht er uns auf das neue Digital-Angebot von W&V aufmerksam. Kleiner Wehrmutstropfen, das kostet was, also nix mit Umsonstkultur im Internet.

Neues Jahr, neues Glück - Auch Penny gibt sich im neuen Jahr verstärkt naturnah. Nena ist das neue Nachhaltigkeits-Testimonial des Discounters. Gemeinsam werben sie für die grüne Eigenmarke Naturgut.

Lieber Herr Böhmer,

für den arbeitenden Teil der Bevölkerung hat im Grunde genommen das neue Jahr erst heute so richtig begonnen. Ferien, Urlaube und ähnliche Dinge sind vorbei - die Büros wieder voll. Ein wirklich guter Tag, um etwas Neues in Angriff zu nehmen. Gesagt, getan - heute ging unser neues Digital-Angebot W&V+ an den Start.

Nicht die einzige Neuerung in diesem Jahr, aber für uns doch ein besonderer Tag - und ein besonderes Produkt mit exklusiven Geschichten, mit Meinung , mit Orientierung, mit Hintergrund. Kurz: ein Angebot, das seinen Wert hat. Ein Angebot, das auch finanziert werden muss. Deshalb ist W&V+ auch ein Abo-Angebot, die perfekte Ergänzung zur gedruckten W&V und zu wuv.de.

Zum Start gibt es neben brandneuen Geschichten zum Beispiel über ein bevorstehendes Urteil in Sachen Influencer Marketing, über die Lufthansa, über SAP oder zum Thema Gehaltsverhandlung auch eine Reihe von Evergreens.

Das Beste ist aber ganz sicher, Sie schauen einfach selbst vorbei. Es lohnt sich und der erste Monat ist kostenlos.

Viel Spaß mit W&V+ und ein tolles 2019 wünscht

Holger Schellkopf

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

 

mehr

06.01.2019 Missbrauch von E-Mails

GFDK - Marketing News - W&V Frank Zimmer

Frank Zimmer, Redaktionsleiter Online bei W&V, würde sogar noch mehr E-Mail-Newsletter abonnieren, wenn er nur Zeit hätte die alle zu lesen. Da geht es mir, genau wie ihm. Am liebsten sind mir die E-Mail-Newsletter von W&V, und die lese ich immer.

Lieber Herr Böhmer,

falls Sie noch einen guten Vorsatz für das neue Jahr suchen, hätte ich was für Sie: Lesen und schreiben Sie weniger Mails.

In einem E-Mail-Newsletter mag Ihnen dieser Rat komisch vorkommen, aber das Problem sind nicht die Newsletter. Im Gegenteil, ich persönlich würde sogar noch mehr davon abonnieren, wenn ich die Zeit hätte, sie zu lesen.

Es geht um den Missbrauch von E-Mails als Kommunikationsinstrument, um Spam von außen und um veraltete, umständliche und ineffiziente Nachrichtenübermittlung innerhalb von Organisationen. Also um das, was uns von den wirklich wichtigen Informationen ablenkt.

Rettung naht ausgerechnet von einem weiteren renommierten Zeitfresser: Facebook. Der sich ständig neu erfindende Konzern bietet mit "Workplace" eine Informations-  und Kollaborationsplattform für Unternehmen. Neuer Großkunde ist Nestlé.

Vielleicht wäre das die perfekte Arbeitsteilung für 2019: Facebook nervt nicht mehr mit hysterischen Debatten und macht sich stattdessen als Office-Tool nützlich. Damit wir alle mehr Zeit für relevanten Content haben.

Herzliche Grüße aus München,

Frank Zimmer

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

 

mehr

05.01.2019 Mit Lemmingen gegen die Wand

GFDK - Marketing News - W&V Rolf Schröter

Rolf Schröter, Ressortleiter Marketing bei W&V, will uns zum Anfang des Jahres, ein wenig Mut machen. Ob ihm das mit diesen Worten gelungen ist? Entscheiden sie selbst.

Lieber Herr Böhmer,

Menschen legen sich Augenbinden um, irren durch die Gegend, filmen sich dabei und posten das. Verletzen sie sich – umso besser. Das bringt Aufmerksamkeit in den sozialen Medien. „Bird-Box-Challenge“ heißt der Trendtrash, den ein Netflix-Thriller losgetreten hat. In diesem Film leben die Menschen mit Augenbinden, weil der Anblick einer dunklen Macht sie in den Suizid treiben würde.

Da fallen mir doch gleich die sechs Kernthemen von Paulina Habben ein. Paulina ist Head of Digital Culture bei der Berliner Digitalberatung Rckt und hat für uns einen Gastbeitrag geschrieben. Darin geht es insbesondere um nicht vorhandene Führungsqualitäten von Chefs.

Ich lese ihre Zeilen und frage mich, ob manche Chefs nicht einfach einen besseren Weitblick haben. Sie allein wissen, dass der Anblick einer dunklen Macht sie in den Suizid treiben würde. Deshalb verschließen sie ihre Augen und rennen, gemeinsam mit ihren Lemmingen, gegen die Wand.

Was für eine dunkle Macht?  Na, der digitale Wandel halt.

Viel zu defätistisch zum Jahresbeginn? Dann hört halt auf zu lesen und schaut Euch lieber was Buntes an. Zum Beispiel den neuen Apple-Spot. Farbenfrohsinn und Display-Jubel verscheuchen trübe Gedanken.

Ach, Ihr lest immer noch? Dann nehmt dies: Kein Zeichen purer Lebensfreude ist dieser Spot, sondern eher ein lauter Rettungsversuch für das iPhone XR. Das Weihnachtsgeschäft lief nämlich nicht wie erwartet für Cupertino.

Chefkoch Tim sagt, das liegt an den Chinesen. Und ich sage Euch, da braut sich noch mehr zusammen. Im Reich der Mitte wird der digitale Wandel nämlich zentral geführt.

Zum Schluss, ganz am Anfang des Jahres, noch ein paar aufmunternde Worte? Okay:

Was gab es noch: Der US-Digitalkonzern Google hat 2017 19,9 Mrd Euro über eine niederländische Briefkastenfirma ins Steuerparadies Bermudas transferiert. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Dokumente der niederländischen Handelskammer.

Möge die Macht mit Euch sein.

Rolf Schröter

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

 

mehr

03.01.2019 Supergeile Preise bei Edeka

GFDK - Marketing -News - W&V Jochen Kalka

Jochen Kalka, Chefredakteur bei W&V hat für mich die erste kleine Marketing Geschichte im neuem Jahr. Ich muß zugeben das ich heute noch zu faul bin um näher darauf einzugehen. Also begnügen wir uns damit.

Lieber Herr Böhmer,

das ist ja mal ein Jahresstart: Die Kraft eines Testimonials zeigt sich darin, wenn es auch nach Jahren der Abstinenz einer Marke zugeordnet wird und auch dann noch positiv auf die Marke einzahlt. So war es einst dem Esso-Tiger gelungen, der 17 Jahre lang für tot erklärt worden war, um 1985 wieder kraftvoll zu werben.

Supergeile Preise gleich zu Beginn des Jahres

Ähnlich der Effekt von Friedrich Liechtenstein. Nein, keine Sorge, er war definitiv nie für tot erklärt worden, aber sein legendärer Werbeauftritt für Edeka ist nunmehr fünf Jahre her. Nun tritt er wieder für den Lebensmittel-Liebhaber auf und schlägt dabei die Brücke zur Preiskommunikation. Ein schlauer Coup von Jung von Matt. Das Comeback des bisherigen Jahres. Gut, es ist erst der 2. Januar

Was gab es noch zum neuem Jahr: Der Vertrag mit Bully Herbig ist ausgelaufen. Der neue Haribo-Spot ohne den Comedian ist lustig, finden einige. Die W&V-Redaktion nicht.

Schönen Abend!

Jochen Kalka

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

mehr

30.12.2018 Silvester mit Tee anstossen

GFDK - Marketing News - W&V Holger Schellkopf

Holger Schellkopf, Chefredakteur bei W&V, verabschiedet sich aus dem alten Jahr, ist aber sicher, genau wie wir, das es 2019 spannend bleibt. Sicher ist für uns, wir werden uns auch 2019 keinen Luxus-Teekocher für 600 Euro kaufen, auch wenn der nun Cocktails macht.

Lieber Herr Böhmer,

da ist sie, die letzte reguläre Abendpost 2018. Passend dazu dominieren aktuell die mehr oder weniger typischen Jahresendzeitthemen. Obwohl, sieht man sich das Foto an, mit dem zwei TV-Köche ihre Diät-Show bewerben, dann hat das schon eher was von tatsächlicher Endzeit-Stimmung.

Das Thema Diät ist aber zum neuen Jahr natürlich auch in allen anderen Medienarten eine ganz große Nummer. Pünktlich zu Silvester verwandelt Vorwerk den bisher bei der Nachfrage eher tröpfelnden Luxus-Teekocher Temian, der nun auch Cocktails zaubern kann. Vielleicht bringt dieser zweite Aufguss ja den erhofften Schwung.

Was braucht so ein Jahreswechsel außerdem? Genau, Rückblicke und Vorschauen aller Art. Die Sendungen mit den besten Marktanteilen in diesem Jahr gehören genauso dazu wie die Fotos, die 2018 prägten. Mit Blick auf 2019 berichtet zum Beispiel ARD-Chef Ulrich Wilhelm von seinen Plänen, die unter anderem mit Thomas Gottschalk und Literatur zu tun haben (ja, in dieser Kombination).

In diesem Sinne viel Glück für die letzten Tage 2018 und einen guten Start 2019 - ein Jahr, in dem wir übrigens auch eine ganze Menge vor haben.

Es bleibt spannend.
Viele Grüße
Ihr Holger Schellkopf

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

mehr

29.12.2018 Aus Liebe zu den Tieren

GFDK - Marketing News - W&V Holger Schellkopf

Holger Schellkopf, Chefredakteur bei W&V, feiert sicherlich genau wie wir gerne Silvester. Nur eben ohne Böller, und das können wir gut nachvollziehen. Aber anders als die Deutsche Unfughilfe, die den Silvesterbrauch am liebsten verbieten lassen wollen, weil ihnen die Fahrverbote noch nicht reichen, setzen wir von der GFDK darauf, dass die Menschen ein Einsehen haben und es von sich aus lassen.

Ok, natürlich wissen wir, dass das noch einige Zeit braucht, von Verboten halten wir weiterhin nichts.

Aus Liebe zu den Tieren

Vögel, Hunde und Katzen und alle Wildtiere leiden unter der Silvesterknallerei erheblich. Das alljährliche Silvesterfeuerwerk ist für die einen Freud, für die Tiere aber Leid.

Lieber Herr Böhmer,

auch wenn in vielen Büros noch gähnenden Leere herrschte, eigentlich war heute ein ganz normaler Arbeitstag. Na ja, ganz normal vielleicht auch wieder nicht. Schließlich torkeln wir im Grunde von einer Festivität in die nächste Gaudi.

Weihnachten ist durch, der Jahreswechsel steht an - und mit ihm ein Brauch, der vor allem für Tiere nicht so der große Kracher ist. Obwohl es ja genau um die Kracher geht. Hoch umstritten und trotzdem sehr beliebt ist die Schießerei zu Silvester.

Aber es geht auch anders. Das zeigt die Initiative von zwei Märkten, die sich ganz offensiv gegen den Verkauf von Silvesterkrachern positioniert haben - und dafür viel Lob erhalten.  Tue Gutes und rede darüber ist eben doch keine ganz schlechte Marketing-Strategie.

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

 

mehr

23.12.2018 Apple im Panikmodus

GFDK - Marketing News - W&V Jochen Kalka

Jochen Kalka, Chefredakteur von W&V, glaubt das Apple seinen Zenit überschritten hat. 300 Milliarden Dollar Böresenwert wurden in wenigen Wochen vernichtet, und ein Ende ist noch nicht abzusehen. Die langjährige Apple-Dominanz scheint gebrochen zu sein. Tim Cook hat sich verzockt, bis zu 1650.00 Euro für ein iPhone XS Max, sind einfach auch für die Apple Fans zuviel.

Lieber Herr Böhmer,

also ehrlich: So geht es nicht weiter. Das müssen Sie im neuen Jahr ändern. Wenn Sie jetzt noch am Computer sitzen, stimmt bei Ihnen irgendetwas an der Life-Work-Balance nicht.

Bei Apple stimmt auch so einiges nicht. Nicht nur, dass schlagartig der Verkauf von iPhone7 und iPhone8 in Apple Stores gestoppt wurde, nicht nur, dass die Fantasie der Cupertiner ihre Grenzen erreicht hat, nicht nur, dass der Börsenwert seit Oktober fast um ein Drittel abgestürzt ist.

Apple verschläft leider die offensichtlichsten Entwicklungen: Nachhaltigkeit. Domestic Production. Service.

So schwierig wäre es nicht, wenigstens diese Themen zu besetzen. Allein der Service ist eine Katastrophe, da sich Apples Geschäftsmodell schlichtweg nur auf den Verkauf neuer Produkte konzentriert. Für einen Batteriewechsel seines Handys sollte man definitiv eine Woche Urlaub einplanen.

In diesem Sinne: Schöne Feiertage

Ihr Jochen Kalka

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

 

 

mehr

22.12.2018 Wo beginnt Werbung

GFDK - Marketing News - W&V Jochen Kalka

Jochen Kalka, Chefredakteur bei W&V spricht zum hundertsten mal in diesem Jahr, die Frage an, wo beginnt Werbung.

Lieber Herr Böhmer,

ach herrje, was ist eigentlich Werbung? Und was Meinungsfreiheit? Wie kommen Juristen dazu, eine ärztliche Information als Werbung zu bezeichnen? Wie kommen Rechts-Schaffende dazu, gekauften Content von Influencern nicht als Werbung zu sehen?

Wo beginnt Werbung, wo hört sie auf? Am Fall von Cathy Hummels soll ja im Februar ein Präzedenzfall geschaffen werden.

Dabei ist alles gar nicht so kompliziert, wie es sich anhört. Für die Trennung von Redaktion und Werbung gibt es genügend Gesetze. Nur werden diese gerne missachtet.

Und da für überaltet denkende Juristen Werbung grundsätzlich einer Art Drohung gleichzukommen scheint, besteht bei jedem neuen Urteil stets die Gefahr einer weiteren Einschränkung von Werbemaßnahmen. Ätz.

Wie gut, dass es W&V gibt. Finden wir. Und hoffen, dass Sie das auch finden. Denn wir haben mit dem renommierten, auf Onlinerecht spezialisierten Rechtsanwalt Dr. Carsten Ulbricht einen großen W&V-Report genau zu dem Thema erstellt. Was für ein geiles Weihnachtsgeschenk. Ok, das war jetzt Werbung. Kapiert?

Schönen Abend,

Jochen Kalka

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

 

 

mehr
Treffer: 270