30.11.2015 Grenzgänger zwischen Kunst und Kommunikation

THINK BIG – Plant Community Concept von HJ Linden

von: GFDK - Redaktion

Zuletzt haben wir hier geschrieben:

In Anlehnung an den amerikanischen Kunsthistoriker William John Thomas Mitchell vollzieht der Künstler Hans-Jürgen Linden die Wende zum Bild. Seine eigenständige Bildsprache und prägnante Farbkompositionen gehen eine symbiotische Verbindung ein mit dem charakteristischen Umgebungsfeld:

"Die Natur verbindet sich mit der Kunst als Ausdruck unendlicher, schöpferischer Kraft. Ein Wechselspiel, das visuelle Eindrücke und die Komplexität der räumlichen Situation verdichtet. Dies überträgt sich auf den Betrachter und schafft Orte der Harmonie und Inspiration."

Bildsprache geprägt von Fokussierung und bestechender Klarheit

Dieses Versprechen hat HJ Linden jetzt für sich wahrgemacht. Die Symbiose von Raum und Bild: Ein weiteres kreatives Statement setzt der Kölner Künstler mit seinem Plant Community Concept. Sie sind Ausdruck von fokussierender Kraft und prägnanter Klarheit. Das zeigen die neuen, bisher größten Formate von ihm.

GLOBAL WARMING

Wie aus einer anderen Welt wirkt das stilisierte Mammutblatt. Als Herausforderung spricht HJ Linden in diesem Fall die Umweltprobleme an. GLOBAL WARMING ist mit 5,40 m Breite x 3,00 m Höhe (16,2 m²). das größte Format, als Triptychon/Trio-Breitformat (3-teilig) konzipiert..

FILIX

entstand aus Fotoaufnahmen von Farnen. Abstrakt umgesetzt hat es eine über dimensionale Breitenwirkung durch den brückenartig gespannten Bogen. Das Diptychon/Duo-Breitformat (2-teilig) ist 6 m breit x 1,80 hoch (10,8 m²).

TREE LINED MARIENBURG

Als Hommage an Marienburg (Kölner Villenviertel) sieht HJ Linden seine Arbeit an diesem Triptychon, mit über 150 Fotoaufnahmen von ausschließlich Marienburger Bäumen erarbeitet. 3 verschiedene Baumarten sind zu einem Plant Community Concept zusammengeführt. Somit kann dieses Werk eine beeindruckende Raumdimension entstehen lassen. Das

Triptychon/Trio-Breitformat (3teilig) ist 4,20 m breit x 2,10 m (8,82 m²) hoch.

Alle Werke und Kontaktdaten finden Sie unter www.linden-corporate-art-gallery.eu

LINDEN CORPORATE ART GALLERY
HJ Linden
Villa Vorster, Unter den Ulmen 148
50968 Köln

Pressekontakt:

Renate Counen

LINDEN CORPORATE ART GALLERY

Villa Vorster, Unter den Ulmen 148

50968 Köln-Marienburg

Tel. 0221/75 21 06-0

Fax 0221/75 21 06-20

office@remove-this.linden-corporate-art-gallery.eu