16.11.2020 CNC Verfahren – flexibel und exakt

Präzisionstechnik für komplexe Herstellungsverfahren

von: GFDK - Kultur und Medien

Mit einem CNC-Verfahren lassen sich Fertigungsprozesse automatisiert umsetzen. Dabei kommen sogenannte CNC-Maschinen, auch als Computerized Numerical Control bezeichnet, zum Einsatz.

Die Werkzeugmaschinen sind in der Lage Werkstücke mit einer hohen Präzision herzustellen und machen so selbst komplexe Formen möglich. Diese werden in der Industrie durch Fräsen, Polieren und Drehen hergestellt.

Mit der Automatisierungstechnik können Arbeitsschritte effizient ausgeführt werden. Nicht nur die Möglichkeiten mit dem CNC-Verfahren sind groß, auch die gleichbleibende Qualität der Drehteile und anderer Werkstücke überzeugt. Fehler sind dabei fast ausgeschlossen.

Das Drehen ist nach DIN 8580 ein Trennverfahren. Die Drehteile werden meist nach Zeichnung angefertigt und in Betrieben hergestellt, die Metall verarbeiten. In der Regel haben sich die Unternehmen auf ein spezielles Drehverfahren spezialisiert.

Durch das CNC-Verfahren ist auch die Herstellung von Kleinstmengen oder großen Abnahmemengen möglich. Zu den Drehteilen gehören unter anderem Schrauben, Spindeln, Achsen, Wellen und Radnaben.

CNC Verfahren – flexibel und exakt

CNC-Verfahren können schnell auf die unterschiedlichsten Vorgänge eingestellt werden. Das umfasst die Bearbeitung an sich, aber auch das Material. So lassen sich die Werkzeugmaschinen direkt auf die unterschiedlichen Metall- und Grundstoffarten anpassen.

Dazu bedarf es lediglich einer einfachen Programmierung. Ein großer Vorteil für die Industrie, die so Form und Größe von Werkstücken in nahezu jedem erdenklichen Format herstellen kann.

Selbst Drehteile online bestellen und individuelle nach Wunsch fertigen lassen, ist heute kein Problem mehr.

Problemlos möglich sind ferner Teilfertigungen, da sich das Verfahren maßstabsgetreu umsetzen lässt. Die Werkzeugmaschinen sind für das Langdrehen und das Kurzdrehen geeignet.

Nicht zuletzt spricht die Fertigungsgeschwindigkeit für das CNC-Verfahren.

Die Vorteile von CNC-Verfahren

CNC-Verfahren machen die Herstellung nach individuellen Vorgaben einfach. Selbst komplexe Präzisionsdrehteile können so schnell und kosteneffizient hergestellt werden.

Auch eine Veredelung mithilfe von Polierarbeit oder Fräsen ist mit der technischen Methode möglich. Zuschnitte lassen sich nach Maß umsetzen und Kanten genau anpassen. CNC-Verfahren haben zusammenfassend folgende Vorteile:

  • Sie überzeugen mit einer hohen Wiederholungsgenauigkeit und Geschwindigkeit.

  • Es ist eine präzise Umsetzung nach individuellen Vorgaben jederzeit möglich.

  • Die Maschinen sind programmierbar und für verschiedene Metalle und andere Materialien ausgelegt.

  • Fräsen, Bohren oder Polieren können für die Veredelung genutzt werden.

  • Es sind Kleinstmengen, Teilfertigungen und große Ansatzmengen möglich.

  • Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.