22.09.2013 Luftig und entspannt

Musik Pop: Electronica-Kollektiv MÚM zeigt auf ihrem sechsten Studioalbum "Smilewound" entspannt Zähne

von: GFDK - Indigo

Man muss nicht mit Freud kommen, um von Zähnen beeindruckt zu sein.

Sie können Freude freudig und Schmerzen schmerzhaft erscheinen lassen, und auf dem Cover des sechsten Múm-Albums machen sie beides gleichzeitig. Wie immer mixen die Isländer sich scheinbar ausschließende Begriffe in ihre Plattentitel, etwas, das manchmal auch für ihre Musik gilt.

Wir lieben Musik... weil sie uns glücklich macht

Vom Sound her ist "Smilewound" ein wenig sparsamer als die Vorgängeralben, ist luftiger und entspannter. Doch die elektronischen Soundornamente schwirren immer noch wie junge Bienen um die kleinen, frisch erblühten Melodien, wenngleich Letztere jetzt ein wenig kräftiger erscheinen. Wie etwa der Song "Whistle", den die Isländer 2012 zusammen mit Kylie Minogue für den Film "Jack & Diane" einspielten und der hier nicht fehlen darf. Die Vinylversion erscheint im Klappcover, bedruckter Innenhülle und mit Downloadcode.

Rezensionen:

Spiegel Online (deutsch)

http://www.spiegel.de/kultur/musik/neue-alben-goldfrapp-mum-lawrence-elvis-costello-the-roots-a-922706.html

Plattentests (deutsch)

http://www.plattentests.de/rezi.php?show=10580

Clash (englisch)

http://www.clashmusic.com/features/exclusive-stream-m%C3%BAm-smilewound

 

 

Indigo Musikproduktion + Vertrieb GmbH
Schlachthofstr. 36 a
D-21079 Hamburg
mail@indigo.de