14.09.2021 Meditationstechniken

Meditation als Mittel zur Entspannung von Geist und Körper

von: GFDK - Kultur und Medien

Meditation wird aus verschiedenen Gründen gemacht. Es hilft Menschen vor allem darin, dass wir eine gewisse Distanz zu den Problemen des Alltags herstellen können. Es ordnet die Gedanken wieder neu und schafft einen Resett aller Körperfunktionen.  Dadurch können wir wieder neue Energie für die zukünftigen Aufgaben unseres Lebens generieren.

Es lädt unsere Batterien wieder auf und schafft Platz für Neues. Mit Meditation können wir eine Distanz aufbauen, die uns das Schöpfen von Kräften erst wieder ermöglicht.

Den besten Effekt können Sie festhalten, wenn Sie Meditationstechniken regelmäßig durchführen und nach vorher studierter Anleitung. Dabei stehen den Anwendern nicht nur eine einzige Meditationstechnik zur Auswahl, sondern eine Reihe von Techniken. Welche Methode für Sie persönlich die richtige Technik darstellt, wird individuell ausgewählt.

Voraussetzungen für eine effektive Durchführung der Meditation

Wichtig ist, dass Sie bei der gewählten Technik den eigenen Körper spüren können und dadurch auch ihren Gedanken freien Lauf geben können. Dadurch sollen Sie sich langfristig bewusster spüren können und die Dinge des Alltags als natürlich wahrnehmen.

Geübte Anwender von Meditationstechniken haben den Vorteil, dass die Effizienz gesteigert werden kann. Mit zunehmender Intensität lässt sich auch festhalten, dass mehr Übung Einhalt geboten wird. Wir wollen Ihnen aber dennoch nicht eine Reihe der angebotenen Meditationstechniken vorenthalten.

Welche Methodik für Sie dir richtige Wahl darstellt, muss individuell ausgewählt werden. Dabei ist es wichtig, dass Sie den eigenen Körper voranstellen.

Dieser wird Ihnen den Weg zu mehr Effizienz, höherem Bewusstsein für Körper und Geist sowie der Einordnung ihrer Gedankenwelt ermöglichen. Die wichtigste Lehre daraus wird viel Werthaltigkeit für Sie bereithalten.

Welche Methoden zur Meditation gibt es

Gleich vorweg wollen wir Ihnen sagen, dass es eine Vielzahl von Meditationstechniken gibt. Wir möchten ihnen aber die wichtigsten Methoden darstellen. Eine der bekanntesten Methoden ist die dynamische Meditation von Osho.

Es handelt sich um eine sehr aktive Methode. Den besten Erfolg können Sie sich davon versprechen, wenn Sie sie bereits früh morgens auf nüchternem Magen machen.

Sie durchläuft wie andere Methoden auch mehrere Phasen. Die „Metta“ gehört der buddhistischen Tradition an und ist auf verschiedene konzentrative Techniken anzuwenden. Eine weitere Methode ist die transzendentale Meditation.