25.08.2021 Leon Löwentraut in Zürich

Leon Löwentraut "Different Minds" der isolierte Mensch hinter der sozialen Fassade

von: GFDK - Kultur und Medien

Von Freitag, 3. September bis Samstag, 2. Oktober 2021 präsentiert die WOS Galerie in Zürich neue, nie zuvor gezeigte Werke aus der Bilderserie „Different Minds“ sowie Unikat-Kohlezeichnungen des weltweit gefragten, erst 23jährigen deutschen Malers Leon Löwentraut. Sein energievoller, farbintensiver Stil ist unverwechselbar und Ausdruck unbändiger Kreativität und Lebensfreude.

Gezeigt werden neben grossformatigen Gemälden auch kleinere Exponate, die sein zentrales Thema „Different Minds“ – persönliche und prägende Erfahrungen mit Menschen – künstlerisch thematisieren. Durchaus kritisch, jedoch immer voller Zuversicht und Optimismus.

Leon Löwentraut ist das Gesicht einer jungen Künstlergeneration, die der Kunstwelt neuen Schwung verleiht. Er spielt bewusst mit der Öffentlichkeit, nutzt intensiv soziale Medien und spricht damit auch ein junges Publikum an, das so die Liebe zur Kunst entdeckt.

Ausstellungsauftakt

Die Vernissage findet am Donnerstag, 2. September 2021 von 17 bis 20 Uhr für geladene Gäste in der WOS Galerie sowie in der Kapelle der Helferei statt.  Leon Löwentraut wird persönlich anwesend sein. Moderiert wird der Abend von Sven Epiney und vom Schweizer Sänger und Komponisten Mattiu Defuns musikalisch untermalt.

Leon Löwentraut «Different Minds"

Ein zentrales Thema des Künstlers ist der isolierte Mensch hinter der sozialen Fassade. Schein oder Sein? Welches Gesicht zeigt mir mein Gegenüber? Was darf ich glauben? Und wer bin ich wirklich?  

Diese Kernfragen unserer Existenz beschäftigen den erst 23-jährigen deutschen Maler Leon Löwentraut. In seinem Werkzyklus „Different Minds“ verarbeitet er voller Kraft und Energie Erlebnisse und Erfahrungen aus seinem sozialen Umfeld – dazu gehören Erfolg wie auch Enttäuschungen.

Gleichzeitig setzt er sich mit der eigenen Identität auseinander und transformiert seine Gedankengänge in den abstrakt-expressiven Löwentraut-Stil – in farbgewaltige Gemälde, die trotz durchaus kritischer Themen grosse Zuversicht ausstrahlen. 

Leon Löwentraut, der bevorzugt nachts arbeitet, nutzte die Pandemie positiv, um ungestört und intensiv in seinem Atelier weiterzuarbeiten. „Ich hatte viel Zeit zum Nachdenken, habe andere Techniken und neue Ideen entwickelt und auf die Leinwand beziehungsweise aufs Papier gebracht“, erklärt der Künstler.

Leon Löwentraut will mit seinen Arbeiten Emotionen wecken, das Publikum direkt ansprechen und bewegen. Löwentraut malt nicht für einen elitären Kreis. Der Autodidakt betont: „Meine Kunst soll die Menschen berühren.“ Das Ergebnis wird in der beeindruckenden Ausstellung in Zürich gezeigt.

Die Ausstellungseröffnungen des Wahl-Düsseldorfers sind immer spektakuläre Ereignisse. Löwentraut ist einer der ersten Künstler, der alle seine Ausstellungen auch filmisch dokumentiert.

Leon Löwentraut „Different Minds“

WOS Galerie

Kirchgasse 28

8001 Zürich 

3. September bis 2. Oktober 2021

Di – Fr: 10.00 – 18.30, Sa: 10.00 – 16.30

Die erweiterte Ausstellung im Kulturhaus Helferei (gleich vis-à-vis der Galerie) kann zu folgenden Zeiten besichtigt werden:

Freitag, 3. September 10 bis 18.30 Uhr

Samstag, 4. September 10 bis 18.30 Uhr

Sonntag, 5. September 9 bis 12 Uh

Die behördlichen Hygienevorschriften mit Maskenpflicht sind unbedingt einzuhalten.