15.01.2022 Lucia Cadotsch beleuchtet bekannte Stücke neu

Hypnotische Momente von der Jazz-Sängerin Lucia Cadotsch

von:

Intensiver Minimalismus, das völlig neue Beleuchten bekannter Musikstücke – dafür steht Lucia Cadotsch mit ihrem Trio-Projekt „Speak Low“, das jetzt schon in die zweite Runde eingebogen ist:

Mit „Speak Low II“ ist die Sängerin am Donnerstag, 20. Januar, um 20:00 Uhr in der Jazz-Reihe der Philharmonie Essen im RWE Pavillon zu Gast.

Zusammen mit den beiden Schweden Otis Sandsjö (Saxofon) und Petter Eldh (Bass) sowie als Special Guest Kit Downes an der Hammond-Orgel dekonstruiert die in Berlin lebende Schweizer Sängerin mal mehr, mal weniger bekannte Stücke aus Jazz, Folk oder Pop, zerlegt sie komplett und gestaltet nur aus den Essenzen der Nummern ein reduziertes, aufregend neues Songmaterial.

Das klingt manchmal herrlich düster, alles andere als gefällig, auch wenn es nicht immer auf Sperrigkeit gebürstet wird.

Aber die Lieder bieten allen Beteiligten viel Raum für expressive Ausdrucksweise und Klanggestaltung. Man muss sich auf dieses Trio und seine Arbeitsweise einlassen, dann lassen sich magische, mitunter gar hypnotische Momente beim Zuhören erleben.

Konzert am Donnerstag, 20. Januar, um 20:00 Uhr in der Philharmonie Essen

Karten (€ 33,00) sind erhältlich im TicketCenter der TUP, II. Hagen 2 (Mo-Fr 10:00-16:00 Uhr), an der Kasse des Aalto-Theaters, Opernplatz 10 (Di-Sa 13:00-18:00 Uhr), telefonisch unter T 02 01 81 22-200 (Mo und Sa 10:00-16:00 Uhr; Di-Fr 10:00-18:00 Uhr) sowie online unter www.theater-essen.de.