14.09.2022 Content-Marketing eine sehr gute Strategie

Gutes Content-Management und Sie werden gefunden!

von: GFDK - Kultur und Medien

Vor einigen Jahrzehnten musste ein Lexikon oder ein Wörterbuch geholt werden, wenn man etwas nicht wusste. Im Zeitalter der Digitalisierung funktioniert es leichter, da sich im Internet fast alles recherchieren lässt.


Und oftmals wundert man sich. Man sucht etwas, will drei Wörter eingeben und bereits nach dem zweiten Wort wird das dritte Wort vorgeschlagen, so wie wenn das Programm unsere Gedanken lesen könnte.


Dahinter steckt nicht nur ein komplizierter Algorithmus, sondern Suchen lassen sich auch optimieren. Das nennt sich Suchmaschinenoptimierung. Je nachdem in welcher Reihenfolge Worte in einem Text vorkommen und welche Wörter vorkommen, wird die gesamte Seite leichter gefunden.

Dazu gibt es unzählige Recherchen und Studien. Die Texte sind in diesem Fall SEO optimiert. Wichtig ist dabei, dass nicht nur ein und dasselbe Keyword immer wieder vorkommt, sondern auch Synonyme. Eine vorab Recherche zu diesen Keywords bietet sich an und wirkt sich positiv auf den Sucheffekt aus. Dabei wird zwischen unterschiedlichen Suchanfragen unterschieden.


Ein weiterer Vorteil ist, dass sich mit dieser Optimierung nicht nur Dinge schnell suchen lassen, sondern dass damit auch eine spezielle Zielgruppe erreicht werden kann. Das bedarf natürlich im Vorfeld guter Überlegung, speziell, wenn es um den eigenen Firmenauftritt geht.

So wird eine Seite, die Jugendliche ansprechen soll, vermutlich eher im Jugendjargon angesiedelt sein, während wissenschaftliche Seiten für dieses Publikum entsprechend geschrieben und optimiert sind.

Im digitalen Zeitalter ist es auch wichtig, bei der Hülle an täglichen Informationen die wichtigsten zu filtern und an die richtige Gruppe zu bringen. Dies ist Aufgabe des Content-Managements.

Große Firmen haben meist eine eigene Abteilung, die sich damit befasst. Bei kleineren Firmen ist ein Auftritt im Internet zwar auch mittels Homepage nötig, aber sonst muss das Marketing nicht immer erfolgen. Daher greifen kleinere Firmen oftmals auf Fremdfirmen zu, deren Aufgabe das Content-Management ist.

Mit Wissen, Erfahrung und Tricks schaffen sie es, Informationen strategisch gut zu verteilen und die Anzahl der Kunden dadurch zu erhöhen. Aber das alleine hilft nicht. Selbstverständlich müssen die Texte auch inhaltlich wertvoll sein, um Aufmerksamkeit zu erregen.

Dabei darf man nicht vergessen, dass die menschliche Aufmerksamkeitsspanne sehr kurz ist. Die Kunst solcher hochwertigen Texte liegt darin, das Wichtigste an den richtigen Stellen zu positionieren.

Nur so wird das Ganze zu einem Gewinn. Entweder liegen die Inhalte schon vor und werden vom Content-Management nur überarbeitet oder völlig neu geschrieben. Dabei ist es wichtig, auch auf außenstehende Seiten zu verweisen und zu verlinken. Das steigert die Seriosität.


Für die Steigerung der Bekanntheit Ihrer Firma gibt es nicht nur die Homepage, die in der heutigen Zeit sowieso ein Muss sein sollte, sondern auch die klassischen Social-Media-Kanäle oder eigene Firmenkanäle. Im Idealfall wird Ihre Social-Media Seite von anderen verlinkt.

Das ist gute Werbung und spart für Sie selber Zeit und Wartung. Achten Sie darauf, dass Ihre diversen Online-Auftritte schnell geladen werden. Die heutige Zeit ist sehr schnelllebig und langes Warten, um an das Ziel zu kommen, wird nicht gerne gesehen.

Im Idealfall sollte es auch eine Homepage sein, die sich mit dem Handy und dem Tablet unkompliziert und schnell öffnet und auch auf einem kleinen Display benutzerfreundlich und mit den wichtigsten Inhalten versehen ist.

Sucht man beispielsweise nach Pelz und Mode, wird man bei einer guten Suchmaschinenoptimierung mittlerweile einige Artikel darüber finden, dass namhafte Designer zukünftig von Pelzprodukten absehen, um die Tiere am Leben zu lassen.

Es wird nach nachhaltigen, anderen Möglichkeiten gesucht, um den Beitrag am Tierschutz zu leisten, aber dennoch gute Markenqualität zu versprechen. Namhafte Designer haben sich nicht nur durch gute Produkte ihren Namen gemacht, sondern auch durch unterschiedliche Innovationen, die mittels Social Media an das entsprechende Publikum weitergeleitet werden.

Jemand, dem Namen wie Gucci, Dolce und Gabbana oder Versace ein Fremdwort sind, wird nicht mit den Neuigkeiten aus der Modebranche versorgt werden. Dies wird - wie schon anfangs erwähnt - auch mittels eines Algorithmus gesteuert, der aufgrund der Suchen, die man im Internet tätigt, herausfindet, was für einen selber interessant sein könnte.


Mit dem gleichen Algorithmus arbeiten auch Social-Media-Kanäle, die auf einmal Partnerseiten vorschlagen, die interessant sind oder die man selber schon anschauen wollte. Es sieht nach Magie und Zauber aus, ist aber nur einfache Mathematik und Programmierung!

Generell ist daher Content-Marketing eine sehr gute Strategie, um möglichst viele Gleichgesonnene zu erreichen und die neusten Neuigkeiten und Informationen verbreiten zu können.

Kurz gesagt: Gutes Marketing! Durch bewusstes Content-Management werden aber nicht nur die bestehenden Kunden erreicht, sondern hauptsächlich neue, zukünftige Kunden, denen man sich in gutem Licht präsentieren will.

Egal, ob dieses Marketing intern von Ihrer Firma erledigt wird, oder Sie sich eine externe Firma zur Unterstützung holen, es erhöht die eigene Attraktivität und schenkt die gewisse Aufmerksamkeit. Experten stehen zur Seite und unterstützen gerne.