31.07.2014 virtuoses Klavierspiel

Florian Uhlig hat eine Vorliebe für französische Komponisten und veröffentlicht auf 3 CDs Werke von Ravel

von: GFDK - OPHELIAS Culture PR

Im Sommer 2013 sorgte Florian Uhlig mit einer Einspielung französischer Klavierkonzerte von Debussy, Ravel, Poulenc und Françaix für begeisterte Kritiken. Dass ihm der klangliche Esprit französischer Komponisten entgegen kommt, zeigt auch diese drei CDs umfassende Neuaufnahme mit dem kompletten Klavierschaffen von Maurice Ravel. 

Diese Totale eröffnet dem Pianisten die Möglichkeit, sein intelligentes, durchsichtiges, ungemein virtuoses Spiel in den verschiedensten Facetten zu präsentieren: da ist das Klassizistisch-Spielfreudige, das sich etwa in „Le tombeau de Couperin“ Bahn bricht, das Elegante, das wie ein roter Faden die Menuette durchzieht; spanisches Nationalkolorit prägt den mit „Alborada del gracioso“ überschriebenen Satz der „Miroirs“ oder die „Sérénade grotesque“. „Gaspard de la nuit“ ist die Bühne für das Rauschhafte („Scarbo“) und das Düster-Mysteriöse. „Das Virtuose ist das verbindende Element aller Werke, denn sie alle sind eine Herausforderung an den Pianisten“, so Florian Uhlig.

Wir lieben Musik... weil sie uns glücklich macht

Die Aufnahme mit französischen Klavierkonzerten wurde gewürdigt für ihre subtile Farbgebung, die klangliche Transparenz und Leuchtkraft sowie den Spielwitz: „Geniestreich“ von einem „der intelligentesten Pianisten seiner Generation“ resümiert Die Zeit. Auch bei dieser sinnlich-nuancenreichen Darbietung der so überwältigend komponierten Klaviermusik Ravels stellt Florian Uhlig eben dieses erneut unter Beweis.

Florian Uhlig ist ein international geschätzter Solist, gefragter Kammermusiker und Liedpianist. Darüber hinaus konzertiert er u.a. mit dem BBC Symphony Orchestra, Beijing Symphony Orchestra, National Symphony Orchestra of Taiwan, der Deutschen Radiophilharmonie und dem Simón Bolívar Youth Orchestra. Seit 2008 ist er Künstlerischer Leiter des Johannesburg International Mozart Festivals in Südafrika.

 

Ulrike Wilckens    
OPHELIAS Culture PR
Johannisplatz 3a
D - 81667 München    
letter@ophelias-pr.com