24.12.2014 imposanter, eindrucksvoller Film

Exodus: Götter und Könige - Machtvolles Epos über Moses und den Auszug der Sklaven aus Ägypten

von: GFDK - Fox/kino.de

Aus Brüdern werden Gegner: In seiner Kindheit ist Findelkind Moses der beste Freund des künftigen Pharaos Ramses.

Exodus: Götter und Könige im Kino

Doch als Moses erkennt, dass seine Landsleute in Ägypten ausgebeutet werden, stellt er sich gegen den mächtigen Freund. Als der Pharao nicht einlenken will, wird sein Land mit den sieben Plagen überzogen. Moses schwingt sich zum Anführer von 600.000 Sklaven auf, die er allen Widerständen zum in ein besseres Leben führen will. Ein Historienepos vom Meisterregisseur: Wenn Ridley Scott ein solches Mammutwerk angeht, ist klar: Er ist in seinem Element. Der Regisseur von Filmen wie "Gladiator" oder "Königreich der Himmel" inszeniert die Geschichte von Moses, einem Mann, der aus Überzeugung handelt, als denkbar größtes auf die Leinwand zu zauberndes Abenteuer, das die Möglichkeiten modernster Spezialeffekte und 3D-Stereoskopie ausreizt. Und doch steht im Mittelpunkt das Schauspielerduell von Christian Bale und Joel Edgerton als "Brüder", die zu Erzfeinden werden.

Machtvolles Action-Abenteuer in monumentalem 3D über Moses, einen der legendärsten Anführer der Geschichte

Zum Spitzencast zählen auch Sigourney Weaver und Aaron Paul. Ein imposanter, eindrucksvoller Film, packend inszeniert von einem der Götter der Filmkunst.

Kinostart: 25.12.2014