12.02.2020 Spielen ist ein ein langfristiges Phänomen

Die Faszination schneller Kartenspiele

von: GFDK - Kultur und Medien

Nur wenige Spiele vermögen es immer noch, so viel Faszination hervorzurufen wie eine schnelle Partie mit einer Handvoll Karten. Immerhin gehören Kartenspiele zu den ältesten Formen guter Unterhaltung, die man in frühen menschlichen Zivilisationen entdeckt hat – es scheint sich also um ein langfristiges Phänomen zu handeln.

War es allerdings Anfang der 2000er Jahre noch so, dass man links und rechts immer wieder einen günstigen Pokerkoffer kaufen konnte, so hat sich der Markt nun mittlerweile ein wenig gewandelt.

Zwar ist Poker immer noch in aller Munde, aber das Spiel hat nicht mehr die totale Vormachtstellung wie es einst der Fall gewesen ist. Und dennoch, schnelle und einfache Kartenspiele sind weiterhin ganz vorn dabei. Ein Blick auf die vielen Alternativen, um am Samstagabend mal wieder guten Spaß zu haben.

Bakkarat

Ein schon wirklich sehr altes Spiel aus Frankreich, nimmt Bakkarat aktuell ein wenig Fahrt auf, um sich in den Herzen der Fans und Spieler wieder nachhaltig in Erinnerung zu bringen. Bakkarat ist minimal mit Blackjack verwandt, da die Spieler bei beiden Versionen mit einem Dealer am Tisch sitzen.

Beim Bakkarat gibt es zwei Spieler - den Spieler und den Dealer, die gegeneinander antreten. Da man hier gegen den Dealer spielt, ist das Verhältnis am (virtuellen) Tisch ein ganz anderes.

Denn im engen 1 gegen 1 wird das Spiel gleich viel intensiver und naher spannender. Um es zuhause nachzuspielen, kann man für jede Runde einfach den Dealer auswechseln, so haben alle gleichmäßig viel Spaß.

Pai Gow

Pai was? Die meisten Menschen kennen zwar Texas Hold’em, aber dann wird es bei den Varianten für Poker auch schon eng mit dem Wissen. Pai Gow hat das Spiel dabei ein wenig revolutioniert, sodass ein ganz neues Spielerlebnis aufkommt.

Dieses Spiel wird mit einem Standardstapel mit 52 Karten und einem einzelnen Joker gespielt. Sechs Spieler und ein Dealer nehmen teil, wobei jeder Spieler versucht, die Bank zu besiegen.

Das Ziel von Pai Gow ist es, dass ein Spieler zwei Pokerhände aus den an ihn ausgegebenen sieben Karten, jeweils einem fünf Karten und einem zwei Karten Pokerblatt, erstellt. Die Regeln besagen, dass der Rang der Fünf-Karten-Hand höher sein muss als der der Zwei-Karten-Hand.

Wenn die Fünf-Karten-Hand eines Spielers die der Bank schlägt, gewinnt er. Wenn nur eine der Hände den Banker schlägt, bindet er. In diesem Fall gewinnen weder er noch die Bank die Wette. Das Spiel kommt aus China, gewinnt aber auch hierzulande immer mehr an Bedeutung, da die Casinos immer auf der Suche nach neuer Unterhaltung sind.

Besonders die Casino Tischspiele bei Slotty Vegas sind stets daran interessiert, mehr und mehr zu offerieren. Das führt dazu, dass man am Samstagabend mit den Freunden aus einer schier endlosen Palette an Spielen auswählen kann.

Natürlich sind auch die klassischen Texas Hold’em und Blackjack immer noch vielseitig vertreten, denn diesen Spielen wird auch in Zukunft viel Beachtung geschenkt.

Allerdings erkennt die Branche immer mehr, dass schnelle Kartenspiele aktuell einen ganz besonderen Hype auslösen, den es zu nutzen gilt. Fakt ist also: diesen Spielen gehört die Zukunft der guten Unterhaltung.

Foto: Wikipedia