31.05.2022 Leon Löwentraut zeigt „Character”

Bronzeskulptur von Leon Löwentraut auf dem größten Open-Air-Kunstfestival in den Niederlanden

von: GFDK - Kultur und Medien

Spektakuläres Kunst-Festival in den Niederlanden: Von Freitag, dem 3. Juni 2022, bis Sonntag, dem 26. Juni 2022, verwandelt sich das historische Zentrum von Oisterwijk in ein inspirierendes Freilichtmuseum. Unter dem Titel „Praat met mij” (Sprich mit mir!) präsentieren über 30 Künstler aus 12 verschiedenen Ländern 50 monumentale Skulpturen.

Ein Highlight der kostenfreien Open-Air-Kunst-Ausstellung: Die handübermalte, 1,90 Meter hohe Bronzeskulptur „Character” des Düsseldorfer Starkünstlers Leon Löwentraut – ein überdimensionaler Kopf auf schmalen Schultern, der an eine Maske erinnert.

Wie schon in seinem viel beachteten Bilderzyklus  „Different Minds” beschäftigt sich der Künstler auch hier mit existenziellen Fragen: Welches Gesicht zeigt mir mein Gegenüber? Was darf ich glauben? Wer bin ich wirklich?

„Meine Hauptthemen sind das Spannungsfeld zwischen Schein und Sein, in dem wir alle uns täglich bewegen, sowie das isolierte Individuum hinter seiner sozialen Fassade”, erklärt Leon Löwentraut, und fügt hinzu:

„Ich bin sehr stolz, dass ich hier gemeinsam mit Weltklasse-Künstlern ausstellen darf. Zudem gefällt mir das Outdoor-Ausstellungskonzept. Es bietet den Menschen Gelegenheit, gemeinsam Kunst zu erleben und sich über ihre Eindrücke auszutauschen.”

Neben der Arbeit von Leon Löwentraut werden unter anderem Skulpturen der Künstler Tony Cragg, von 2009 bis Ende 2013 Rektor der Kunstakademie Düsseldorf, Stephan Balkenhol, David Černý, Nick Ervinck, Francesca Marti', Sean Henry, Ilya Kabakov, Geert Koevoets, Bernar Venet und Ronald Westerhuis auf dem Outdoor-Kunst-Festival, dem Museum auf der Straße, gezeigt.

Die Skulpturen-Schau besticht zudem durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm aus Musik, Tanz, Prosa, Poesie und Theater. 

Oisterwijk wird auch „De Parel in ’t Groen“ (Die Perle im Grünen) genannt und liegt in der Region Brabant im Zentrum des Dreiecks, das von den Städten Eindhoven, Tilburg und Den Bosch gebildet wird.

Mit seinen 80 Moorseen ist die Gemeinde eines der beeindruckendsten Naturschutzgebiete der Niederlande – und mit rund 6000 Terrassenstühlen vielleicht das größte Straßencafé des Landes.

Das Festival „Art in Oisterwijk” (AiO) fand zum ersten Mal vor fünf Jahren auf Initiative des Landschaftsarchitekten Bert Huls statt, der die Veranstaltung auch 2022 leitet.

„Wir sind stolz, dass wir so viele großartige Künstler für Art in Oisterwijk gewinnen konnten. Wir hoffen, dass wir die Menschen mit den Kunstwerken, der intimen Atmosphäre und dem vielseitigen Rahmenprogramm überraschen können”, so Bert Huls.