17.07.2013 Ausgewählt - Kirsten Klöckner

Ausstellung in Berlin: „Ausgewählt“ ist eine Ausstellungsreihe der Sektion Bildende Kunst, in der ein Mitglied eine aktuelle künstlerische Position vorstellt

von: GFDK - Akademie der Künste

„Ausgewählt“ ist eine Ausstellungsreihe der Sektion Bildende Kunst, in der ein Mitglied eine aktuelle künstlerische Position vorstellt, die ihn interessiert, begeistert oder zum Widerspruch reizt. Klaus Staeck hat die in Berlin lebende Künstlerin Kirsten Klöckner ausgewählt. Sie präsentiert eine Werkauswahl aus den Rechercheprojekten „BeuteKunst I“ und „BeuteKunst II“: In einer einjährigen Arbeitsphase hat sich die Künstlerin mit der „offiziellen“ Kunst der DDR im Kunstarchiv Beeskow beschäftigt.

Ausstellung in Berlin

Sie hatte Werkdetails als Ausgangspunkt für ihre „BeuteKunst I“-Gemälde genutzt. Bei dem Folgeprojekt „Beutekunst II – Musenbesuch“ erklärt Kirsten Klöckner Menschen zu Musen. Sie wird Gespräche führen, Schnappschüsse sammeln, und so versuchen, sich ein Bild zu machen von Unbekannten, von Bekannten und Freunden. Es entstehen Landkarten der Inspiration – befördert durch die jeweilige Muse, ihre individuellen Interessen und die Verbindung zur Künstlerin.

Freunde der Kunst

presse@adk.de