15.04.2021 Gaming-Stream-Anbieter

2,18 Milliarden Zuschauerstunden auf Twitch

von: GFDK - Kultur und Medien

Die Gaming-Streaming-Plattform Twitch verzeichnet 2,18 Milliarden Zuschauerstunden im vergangenen März. Im selben Monat des Vorjahres waren es noch 1,22 Milliarden Stunden, der Anstieg schlägt mit knapp 79 Prozent zu Buche.

Das Wachstum der Gaming-Branche ist nach wie vor beachtlich – wie aus einer neuen Infografik von Kryptoszene.de hervorgeht, steigt nicht nur das Interesse der User, sondern auch ihre Bereitschaft, für Videospiele Geld auszugeben.

Im Jahr 2014 erwarb Amazon das Start-Up Twitch aus San Francisco. Wie die Infografik aufzeigt, lagen die monatlichen Zuschauerstunden zu diesem Zeitpunkt im Vergleichsmonat März bei etwa 186 Millionen.

Das Investment scheint sich ausgezahlt zu haben, der ohnehin schon in Gang gesetzt Gaming-Trend wurde durch die Pandemie nochmals verstärkt.

Indes zeigt die Infografik, dass der Gaming-Streaming-Markt durchaus umkämpft ist. Am häufigsten wurde in den vergangenen 12 Monaten YouTube Gaming genutzt, 53 Prozent der Konsumenten gaben an, auf jener Plattform gewesen zu sein.

Bei Twitch sind es immerhin 51 Prozent, Facebook Gaming ist mit einer Nutzungsrate von 26 Prozent indes weiter abgeschlagen.

Prognosen zufolge sollen die Konsumentenausgaben für Videospiele in Deutschland bis zum Jahr 2024 auf etwa 5,36 Milliarden Euro ansteigen. Im Jahr 2019 investierten die Gamer in der Bundesrepublik noch 4,24 Milliarden Euro.