Nachrichten aus der großen weiten Welt

03.08.2022 neue Single "Schön" von WELTWäRTS

GFDK - Kultur und Medien

Die neue Single "Schön" von WELTWäRTS erscheint am 12.08.22 als letzte Singleauskopplung aus dem lang erwarteten Album "Loslassen", welches Ambitionen hat, den deutschsprachigen Akustikrock mit Tiefgang zu fluten und für Fans von ANTIHELD, KAFFKIEZ oder Das Lumpenpack ein MUST HEAR ist

Mit „guten Liedern zum bösen Spiel“ führt der Weg dieses Ausnahme-Künstlers im wahrsten Sinne WELTWäRTS zu zehntausenden Streams und YouTube-Klicks, genauso wie auf die Bühnen Deutschlands neben Blackout Problems, Anitheld, Indecent Behavior, Mayberg und Gruppa Karl-Marx-Stadt.

Er spricht schonungslos ehrlich über Themen wie mentale Gesundheit, toxische Beziehungen oder Sucht und verpackt diese in ein Akustikrock-Gewand das Rausch und Ektase erlebbar macht..

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mehr

02.08.2022 Getränkedosen-Recycling in ganz Europa

GFDK - Kultur und Medien

"Jede Dose zählt", die Awareness-Initiative für Getränkedosenrecycling, kollaboriert erstmals mit dem Street Art und Music Festival Calle Libre. Neben Aufklärung und Information über Getränkedosen-Recycling wird die Initiative auch ein eigenes Kunstprojekt am Festival umsetzen - vorbeikommen zahlt sich aus!

Zum neunten Mal macht das Calle Libre Festival Wien ein Stück bunter und bietet dabei jede Menge Denkanstöße.

Erstmals auf einem eigenen Festivalgelände am Nordwestbahnhof verwandelt das Street Art und Music Festival einen verwaisten Ort in eine riesige Outdoor-Kunstgalerie. Unter dem Motto "Regeneration" sind Besucher*innen eingeladen, über Nachhaltigkeit und Umwelt nachzudenken.

Nur ein Grund für die Recycling-Initiative "Jede Dose zählt" Partner zu werden und gemeinsam mit den Veranstalter*innen, Künstler*innen und Besucher*innen ein eigenes Kunstprojekt umzusetzen!

Am Donnerstag, 4. August, und Freitag, 5. August, wird jeweils ein Pixelata gestaltet - dabei werden leere Dosen zu einem großen Bild zusammengesetzt - und im Anschluss selbstverständlich recycelt.

Darüber hinaus dürfen sich Besucher*innen am Jede Dose zählt-Stand auf interaktive Spiele freuen und können vor Ort ihr Recycling-Wissen auffrischen.

Claudia Bierth, Sprecherin von Jede Dose zählt, freut sich auf das Festival:

"Erst kürzlich hat uns der Earth Overshoot Day wieder daran erinnert, wie wertvoll die Ressourcen unseres Planeten sind und dass wir sparsam mit ihnen umgehen müssen.

Darum ist Recycling von Getränkedosen auch so wichtig - denn wird Aluminium getrennt gesammelt, kann es nahezu unendlich oft wiederverwertet werden."

Im Vergleich zur Neuproduktion wird beim Recycling rund 95 % weniger Energie benötigt. Getränkedosen können zudem unabhängig von Form und Farbe recycelt werden.

"Für uns gibt es keinen besseren Anlass, um diese Botschaft hinauszutragen - wir freuen uns sehr, dass wir heuer beim Calle Libre einen Beitrag leisten können. Sowohl in Sachen Nachhaltigkeit, als auch in Sachen Kunst."

Jakob Kattner, Vereinsgründer "Calle Libre", über die Zusammenarbeit: "Street Art schafft es immer wieder die Menschen zum Nachdenken anzuregen und bestehende Prozesse und Systeme zu hinterfragen.

Genau das braucht unsere Gesellschaft, um tatsächlich etwas zu verändern. Durch die Pandemie ist der Umweltschutz wieder in den Hintergrund geraten - wir wollen das wahrscheinlich wichtigste Thema unserer Generation wieder ins Gespräch bringen."

Don't miss out!
Am Festivaldonnerstag gibt es von Jede Dose Zählt von 16 bis 19 Uhr einen Workshop gemeinsam mit HNRX - anmelden kann man sich noch kostenlos hier. Am Freitag arbeitet die Initiative dann ab 18 Uhr mit dem Künstler Felix IAN zusammen und schafft ein ganz besonderes Dosen-Kunstwerk - garantiert 100% recyclebar.


Über "Jede Dose zählt" / "Every Can Counts"
Die Initiative Every Can Counts wurde 2009 in Großbritannien gegründet und gilt als führendes Programm zur Förderung von Getränkedosen-Recycling in ganz Europa.

Es zielt darauf ab, jede und jeden zu inspirieren, selbst einen Beitrag zu leisten und einen Unterschied zu machen, indem er/sie seine/ihre Getränkedosen überall recycelt - egal ob im Büro, zuhause oder unterwegs.

mehr

01.08.2022 im Rahmen der SyltArtFair

GFDK - Kultur und Medien

Bereits zum dritten Mal in Folge ist die Sylt Art Fair auf Deutschlands schönster Insel zu Gast und präsentiert auf über 600 m2 hochkarätige Kunst von Malerei über Skulptur bis zur Fotografie.

Ziel ist es, Menschen für Kunst zu begeistern und den Austausch darüber zu ermöglichen. Die Ausstellung wird von der Galerie Geuer & Geuer und dem artstar Verlag realisiert. Der Besuch ist während der Öffnungszeiten kostenfrei möglich. 

Ein Highlight der diesjährigen Sylt Art Fair wird der Kreativ-Talk mit dem gefeierten Künstler Niclas Castello, Volkswagen Chef-Designer Klaus Zyciora und Sylt Art Fair Macher Dirk Geuer

Niclas Castello sorgte unlängst mit dem von ihm geschaffenen Castello Cube international für Aufsehen. Ob in Manhattan oder am Lido: Das Kunstwerk aus massivem Gold polarisiert, inspiriert und wird intensiv diskutiert.

Ein großes Thema für den Künstler ist außerdem die Transformation von der Malerei zur Skulptur. Seine Werke kennen kunsthistorisch bisher keinen Vergleich und lassen Grenzen in der Kunst verschwimmen. 

Als Leiter Konzern Design bei Volkswagen ist das Thema Transformation für Klaus Zyciora täglich präsent. Nicht nur bei den Antrieben vollzieht der Hersteller einen grundlegenden Wandel, damit einher geht auch eine neue Designsprache.

Mit dem ID Buzz kommt jetzt die erste, rein elektrische Version, der liebevoll „Bulli“ genannten Van-Familie, die längst zu Ikonen avanciert sind, auf den Markt. Auch bei Porsche, ebenfalls Teil des Volkswagen Konzerns, müssen klassische Formen und neue Technik zusammengebracht werden. 

Dirk Geuer, Galerist in dritter Generation, führt die in Düsseldorf ansässige Galerie Geuer & Geuer und realisiert Kunstprojekte und Ausstellung in der ganzen Welt.

Neben Niclas Castello betreut er bekannte Künstler wie z.B. Gottfried Helnwein, Günther Uecker, Heinz Mack, Gerhard Richter, Bryan Adams, Julian Schnabel, Damien Hirst, David LaChapelle, Jonathan Meese, Markus Lüpertz, Jeff Koons, Tony Cragg, Hermann Nitsch, Igor Oleinikov, Stefan Szczesny, Jiri Dokoupil, David Gerstein uvm.

Mit der Sylt Art Fair realisiert er bereits zum dritten Mal seine Vision einer öffentlichen zugänglichen Fläche als Ort des Kunstgenusses und des Austauschs. 

Kurz Vita Klaus Zyciora 

Klaus Zyciora (geboren am 13. Dezember 1961 in Hamburg) ist Leiter des Volkswagen Konzerndesigns und in dieser Funktion verantwortlich für das weltweite Design der 10 Marken des Konzerns.

Klaus Zyciora studierte Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Nach seinem Abschluss im Jahr 1989 begann er als Innenarchitekt bei Volkswagen zu arbeiten. Sein erstes Projekt war die Mitarbeit an der Innenausstattung des Golf IV.

Nach Stationen als Exterieur-Designer und Konzept-Designer wurde er 2000 Leiter des Innenraum-Designs und 2002 Leiter des Exterieur- Designs.

Im Jahr 2007 wurde Klaus Zyciora Leiter Volkswagen Design und Geschäftsführer mit über 600 Designern an den Standorten Wolfsburg, Shanghai, Sao Paulo und Mexico City. Im April 2020 übernahm Klaus Zyciora die Leitung des Designs für den gesamten Volkswagen Konzern.

Zu den bisherigen Meilensteinen seiner Karriere zählen der Golf VI, Golf VII und Golf VIII, die SUV-Baureihen Touareg, Tiguan und T-Roc sowie die Fahrzeuge der kommenden ID. Familie.

Klaus Zyciora hat bei Volkswagen eine Designsprache etabliert, die sich durch Klarheit, Reduktion und Kontinuität auszeichnet. Die Fahrzeuge haben ein hohes Maß an Produktidentität, die über viele Designgenerationen kontinuierlich weiterentwickelt wurde.

Das Design soll unabhängig von bestimmten Trends langfristig seine Relevanz bewahren. Die ID. Family mit ihrem lächelnden Gesicht ohne Kühlergrill knüpft an die Wurzeln der Volkswagen Designidentität an, die mit dem Käfer und dem T1 begründet wurde.

Das Designkonzept zeichnet sich durch nahtlose Übergänge und eine sinnliche, fließende Ästhetik aus. Licht wird zum Gestaltungselement und zum Symbol für Elektromobilität. Mit seiner eigenständigen Formensprache ist der elektrische Charakter der ID. Familie sofort erkennbar. 

Kurz Vita Dirk Geuer 

Dirk Geuer arbeitet seit 1987 in der dritten Generation als Kurator und Ausstellungsmacher. Neben seiner langjährigen Berufserfahrung verfügt er über ein umfangreiches Netzwerk im In- und Ausland, zu dem international namhafte Künstler, Museen und Galerien ebenso zählen wie bekannte Medienpartner, Sammler und behördliche Institutionen.

Viele internationale Kunstprojekte haben den 1969 geborenen Ausstellungsmacher und Kurator beruflich um die ganze Welt geführt und Ausstellungen u.a. für Günther Uecker, Jörg Immendorff, Markus Lüpertz, Heinz Mack und Christo & Jeanne Claude realisieren lassen.

Mit den Möglichkeiten der Kunst sowie mit seinen internationalen Künstlerkontakten hat er seit Beginn seiner Tätigkeit eine Vielzahl an Charity-Projekten ins Leben gerufen, die insbesondere Hilfsorganisationen wie „Ein Herz für Kinder“, UNICEF und der UNESCO, aber auch dem RTL Spendenmarathon zu Gute gekommen sind.

Für die Olympischen Spiele in den Jahren 2004, 2008 und 2012 hat Dirk Geuer eine Parallele zwischen den künstlerischen und den sportlichen Disziplinen gezogen. Er  konzipierte und realisierte im offiziellen Auftrag durch das deutsche Olympiakomitee die Kunst- und Kulturbeiträge für diese Sporthighlights.

Darüber hinaus hat sich Dirk Geuer als exklusiver Editeur zahlreicher Sonder-Grafik-Editionen sowie als Herausgeber von diversen Katalogen, Werkverzeichnissen und dokumentarischen Filmen neben seinen Kunstprojekten auch einen Namen als Verleger gemacht und an über 30 Publikationen als Herausgeber oder Initiator mitgewirkt. 

Kurz Vita Niclas Castello 

Niclas Castello, geboren am 21. Juli 1978 in der ehemaligen DDR, ist ein zeitgenössischer Künstler. Castellos Leben wurde früh durch den Fall der Berliner Mauer beeinflusst,  der seine Aufmerksamkeit auf die beeindruckende Welt der Pop Art sowie den Neo-Expressionismus von Jean- Michel Basquiat lenkte.

Das künstlerische Schaffen von Castello ist geprägt von der Spannung zwischen der Beschäftigung mit der Skulptur und dem Ausdruck durch Malerei.

Durch diesen jahrelangen Konflikt konnte Castello 2016 sein bahnbrechendes und viel beachtetes Werk der Cube- Painting-Sculpture schaffen.

Kunsthistoriker haben dies als die Symbiose dieser Kunstgattungen und damit als Antwort auf den Paragone-Streit erkannt, welcher seit der Antike existiert. Mit den Cube- Paintings überwindet Castello die allgegenwärtige Trennung von Skulptur und Malerei und verwandelt großformatige Ölgemälde in dreidimensionale Objekte.

Mit der Bildsprache der Populärkultur setzt er sich mit der Welt der Konsumenten und ihrer Beziehung zu Kunst und Gesellschaft auseinander und folgt damit den Perspektiven von Andy Warhol.

In den späten 1990er Jahren war er in Deutschland an der Street-Art-Bewegung beteiligt, zog dann im Jahr 2004 nach Paris und später nach New York City, wo er seinen heutigen unvergleichlichen Stil entwickelte. Castello lebt und arbeitet derzeit in New York und der Schweiz. 

Kreativ-Talk „Ikonen und Transformationen“

13. August 2022

im Rahmen der SyltArtFair in der Neuen Bootshalle List

Am Hafen 5, 25992 List

Einlass ab 17:00

Veranstaltungsende 20:00

mehr

28.07.2022 Highlights und Prominente auf der 3. SyltArtFair

GFDK - Kultur und Medien

Marlene Dietrich, Hermann Hesse und Thomas Mann: Schon in den 1920er-Jahren zieht Sylt Maler, Schriftsteller, Schauspieler und andere Prominente magisch an.

In den 60er Jahren machte Fotograf, Unternehmer und Kunstliebhaber Gunter Sachs mit seiner damaligen Ehefrau Brigitte Bardot die Nordseeinsel zum internationalen Hotspot. Sachs schwärmte:  „Sylt berauscht mit seinen hellen Nächten und einer eigenen Lebensfreude.“

Mit der Sylt Art Fair ist die Lieblingsinsel der Deutschen seit nunmehr drei Jahren um eine weitere Attraktion reicher:

Bis einschließlich Samstag, dem 10. September 2022 präsentieren die Düsseldorfer Galerie Geuer & Geuer und der artstar Verlag auf 600 qm eine mehrmonatige, hochwertige Ausstellung - von zeitgenössischer Kunst über Street Art bis hin zur Pop-Art.

Gezeigt werden Arbeiten von Weltstars der Kunst und aufstrebenden Künstlern wie Heinz Mack, Imi Knoebel, Tony Cragg, Sigmar Polke, Gottfried Helnwein, Günther Uecker, Gerhard Richter, Julian Schnabel, Damien Hirst, Stephan Kaluza, David LaChapelle, Jonathan Meese, Markus Lüpertz, Niclas Castello, Jeff Koons, Hermann Nitsch, Bryan Adams, Igor Oleinikov, Stefan Szczesny, Jiri Dokoupil, Gaby Fey, Ben Buechner, David Gerstein u.a.

Highlights sind sicherlich die Arbeiten von Sir Tony Cragg, Julian Schnabel, Sigmar Polke, Imi Knoebel und Heinz Mack.

Bereits seit ihrer ersten Umsetzung im Jahr 2020 erfreut sich die SyltArtFair immer wieder prominenten Besuchs. Gesehen wurden:

Dieter Nuhr, Michael Patrick Kelly, Bundesfinanzminister Christian Lindner, der die Ausstellung nach seiner Hochzeit aufsuchte, Fußballtrainer Jürgen Klopp, Topmodel und Unternehmerin Barbara Meier, Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann, TV-Moderator Wolfram Kons und Daimler Truck Chef-Kommunikator Jörg Howe, der sogar gleich sein eigenes Talk-Format platzierte.  

Im August 2022 wird Niclas Castello, einer der weltweit meist aufgerufenen Künstler auf artnet und Erfinder des Castello Cube, gemeinsam mit seiner Frau Sylvie Meis auf der 3. SyltArtFair erwartet.

Ausgerichtet wird die SyltArtFair von der Düsseldorfer Galerie Geuer & Geuer, die aktuell auch die Ausstellung „Tony Cragg. Sculpture: Body and Soul“ in der Wiener Albertina vermittelt und gefördert hat, und dem artstar Verlag.

Auch die offizielle Teilnahme der Werkschau „Heinz Mack – Vibration of Light / Vibrazione della luce“ an der derzeitigen Biennale in Venedig (Ausstellungsort: die geschichtsträchtige Biblioteca Nazionale Marciana) wurde von Dirk Geuer ermöglichen.

Geuer erklärt das Ausstellungskonzept der SyltArtFair so: „Mit der SyltArtFair folgen wir weiterhin unserer Philosophie: Kunst sichtbar und nahbar zu machen – für alle.“ Demgemäß ist der Besuch der Ausstellung kostenfrei. Übrigens: Die SyltArtFair gehört zu den wenigen Insel-Attraktionen, wo man auch bei schlechtem Wetter Zeit verbringen kann.

Einen Zugang zur Kunst und den Künstlern vermitteln auch die aufschlussreichen Kunstdokumentationen aus der Sendereihe „ntv Inside Art“ mit Moderator und Kunstkenner Wolfram Kons, die Einblicke in die Ateliers und die Gedankenwelt der Künstler ermöglicht.

Ergänzt wird die jährliche stattfindende Ausstellung durch spannende Veranstaltungen wie u.a. Künstlertalks, Art Nights, Podiumsdiskussionen oder Vernissagen mit Anwesenheit der Künstler und ständig wechselnden Sonderausstellungen.

Sylt Art Fair

Bis 10.09.22

Neue Bootshalle List, Am Hafen 5, 25992 List

Öffnungszeiten: täglich 12 Uhr – 19 Uhr 

Der Eintritt ist frei!

Kostenlose Parkplätze befinden sich direkt an der Halle.

mehr

26.07.2022 Die rubarb GmbH in Hamburg

GFDK - Kultur und Medien

Immer mehr Mining-Konzerne stoßen erhebliche Teile ihrer Bitcoin-Bestände ab, um den Betrieb weiter aufrechterhalten zu können. So gab zuletzt beispielsweise „Core Scientific“ bekannt, fast 80 Prozent des Gesamtbestandes an BTCs verkauft zu haben.

Auch andere Unternehmen trifft die Marktentwicklung hart, wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht.

In der Vergangenheit zogen es viele der großen Player aus der Mining-Industrie vor, ihre Coins zu verwahren, anstatt zu verkaufen. Die aktuelle Situation scheint dies jedoch nicht weiter zuzulassen, da Gelder zur Deckung der Geschäftsausgaben benötigt werden.

Dazu zählen unter anderem Investitionen in Rechenzentrumskapazitäten, Instandhaltungen, Stromkosten, Rückzahlungen planmäßiger Schulden und mehr.

Wie angespannt die Situation ist, das lässt auch ein Blick auf die Gewinnmarge der Miner je Terahash erahnen. Dieser liegt aktuell bei 0,09 US-Dollar, und damit 65 Prozent niedriger, als noch am 1. Januar. Auf Jahressicht hat das Gros der börsennotierten Mining-Unternehmen auch deutlich mehr an Wert eingebüßt, als die Kryptowährung Nummer eins, Bitcoin.

Einige Marktbeobachter halten es für möglich, dass manchen Mining-Konzernen die Pleite droht, sollte nicht bald eine Trendumkehr am Krypto-Markt eingeleitet werden. Wie sich ein solches Szenario auf den Markt auswirken würde, gilt als ungewiss.

So gibt es auch Stimmen derer, die das Scheitern einzelner Miner für den Gesamtmarkt nicht für kritisch erachten, da dann in Zukunft schlichtweg nur jene Akteure an der Spitze des Marktes stehen würden, die im Bärenmarkt am besten gewirtschaftet haben.

Andere Unternehmen und Start-ups aus dem Bereich Krypto hat es unterdessen hart getroffen in den letzten Wochen und Monaten. Insolvenz anmelden musste unter anderem Celsius Network, Voyager Digital und auch das Start-up der Neffen von Bundeskanzler Olaf Scholz, Rubarb, die den Grund für das Scheitern unter anderem am Einbruch der Kryptomärkte gesehen hatten. 

Das meinten die Geschäftsführer Fabian Scholz und Jakob Scholz von der rubarb GmbH in Hamburg. Deren Spar-Fintech Rubarb muss nur 19 Monate nach der Gründung jetzt Insolvenz anmelden. Das bestätigte Co-Gründer Fabian Scholz dem Magazin FinanceFwd und dem Handelsblatt.

Wie die Infografik aufzeigt, sind auch Handelsplattformen unter Druck. Besonders deutlich wird dies bei einem Blick auf Coinbase. So wurde unlängst nicht nur bekannt, dass 1.000 Stellen gestrichen werden sollen; auch das Partnerprogramm auf dem US-Markt wird ab dem 19. Juli ausgesetzt.

mehr

26.07.2022 Sarah Connor Live in Berlin

GFDK - Kultur und Medien

Nach einem überragenden Konzertsommer 2022, wo am Ende über 350.000 begeisterte Fans erreicht wurden, wird Sarah in diesem Jahr im kleinen und fast intimen Rahmen am 1. Advents-Sonntag, den 27.11. und am Montag den 28.11. in Berlin mit zwei exklusiven Weihnachtskonzerten die schönste Zeit des Jahres einläuten. 

Wer Sarah kennt, weiß, dass man sich auf gefühlvolle und stimmgewaltige, musikalische Momente freuen darf und auf hautnahe Momente mit der Künstlerin selbst. 

Sarah Connor hatte schon immer ein Faible für Weihnachtssongs. Mit den beiden Klassikern „Christmas in my Heart und „Best Side of Life“ hat die Soulqueen bereits vor über 15 Jahren eines der erfolgreichsten Weihnachts-Alben aller Zeiten in Deutschland veröffentlicht. 

Diese zwei exklusiven Weihnachtskonzerte am So., 27. 11. und Mo., 28.11. werden im besonderen Rahmen nur in Berlin, in der Verti-Music-Hall, direkt neben der Mercedes-Benz-Arena, stattfinden.

27.11.2022, 20 Uhr Berlin, Verti Music Hall
28.11.2022, 20 Uhr Berlin, Verti Music Hall

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mehr

23.07.2022 trauer um Stefan Soltesz

GFDK - Kultur und Medien

Mit großer Betroffenheit hat die Belegschaft der Theater und Philharmonie Essen (TUP) den plötzlichen Tod von Stefan Soltesz aufgenommen.

Wie die Bayerische Staatsoper am heutigen Vormittag verkündet hat, verstarb der langjährige Intendant und Generalmusikdirektor des Aalto-Theaters und der Essener Philharmoniker am gestrigen Freitagabend, 22. Juli 2022, nach einem Zusammenbruch während seines Dirigats der Oper „Die Schweigsame Frau“ im Münchner Nationaltheater. 

Karin Müller, Geschäftsführerin der TUP, reagierte schockiert auf die Nachricht: „Ich bin erschüttert und traurig. Mit Stefan Soltesz verlieren wir eine außergewöhnliche Musikerpersönlichkeit, die das Aalto-Theater und die Essener Philharmoniker 16 Jahre lang maßgeblich geprägt hat.

Mit seiner unglaublichen Musikalität und Energie, mit seiner Leidenschaft für die Oper sowie mit einem besonderen Gespür für große Stimmen und talentierte Regisseure führte er das Haus zu großen Erfolgen.

Exemplarisch dafür stehen die Auszeichnungen der Zeitschrift Opernwelt zum Opernhaus der des Jahres 2008 sowie zum Orchester des Jahres 2002 und 2008.“

Auch Dr. Merle Fahrholz, ab der kommenden Spielzeit 2022/2023 Intendantin des Aalto-Musiktheaters und der Essener Philharmoniker, zeigt sich sehr berührt:

„Die Musikwelt verliert einen großartigen Künstler. Die Verdienste von Stefan Soltesz für das Aalto-Theater und die Essener Philharmoniker sind nicht hoch genug einzuschätzen.

Das hohe Niveau, mit dem das Orchester regelmäßig unser Publikum begeistert, geht nicht zuletzt auf das langjährige Wirken meines Vorvorgängers zurück. Nicht mehr erleben werden wir nun leider auch seine Rückkehr nach Essen:

Für die Jubiläumssaison 2023/2024 der Essener Philharmoniker war Stefan Soltesz als musikalischer Leiter der Wiederaufnahme von ‚Tristan und Isolde‘ sowie als Dirigent eines Jubiläumskonzertes bereits fest eingeplant.“

Stefan Soltesz, geboren in Ungarn, war von 1997 bis 2013 in Personalunion Intendant und Generalmusikdirektor des 1988 eröffneten Aalto-Theaters und der Essener Philharmoniker.

Zahlreiche Musiktheaterproduktionen aus dieser Zeit sind in bleibender Erinnerung, darunter Richard Strauss’ „Die Frau ohne Schatten“ oder Mozarts „Don Giovanni“, der dem Aalto-Theater in der Regie von Stefan Herheim den Titel „Opernhaus des Jahres“ bescherte.

Verbunden ist die Intendanz von Stefan Soltesz in Essen vor allem mit dem Wirken von Dietrich W. Hilsdorf, der in dieser Zeit etliche Opern von Giuseppe Verdi („Aida“, „Un Ballo in maschera“ u.a.), aber auch Bizets „Carmen“, Beethovens „Fidelio“ und Wagners „Walküre“ inszenierte.

Auf Anregung von Stefan Soltesz wurde 1999 – zum 100. Jubiläum der Essener Philharmoniker – die Orchesterakademie der Essener Philharmoniker gegründet, die seitdem jungen Musiker*innen die Möglichkeit bietet, praktische Erfahrungen in einem professionellen Orchester zu sammeln.

Stefan Soltesz studierte Dirigieren, Komposition und Klavier an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien bei Hans Swarowsky.

Nach Stationen als Dirigent in Wien und Graz und als Musikalischer Assistent von Karl Böhm, Christoph von Dohnányi und Herbert von Karajan bei den Salzburger Festspielen war er Dirigent der Staatsoper Hamburg, der Deutschen Oper Berlin sowie Generalmusikdirektor am Staatstheater Braunschweig.

Von 1992 bis 1997 war er Chefdirigent der Vlaamse Opera in Antwerpen/Gent. Gastdirigate führten ihn regelmäßig an die großen Opernhäuser Deutschlands sowie nach Wien, Paris, Rom, Budapest, Warschau, Amsterdam, London, zu den Festivals in Aix-en-Provence, Glyndebourne und Savonlinna, nach Buenos Aires, Japan und in die USA.

Die Theater und Philharmonie Essen wird Stefan Soltesz ein ehrenvolles Andenken bewahren und ist in Gedanken bei seiner Frau Michaela.

mehr

22.07.2022 The High Kings Live in Berlin

GFDK - Kultur und Medien

The High Kings sind Finbarr Clancy, Darren Holden, Paul O' Brien und Brian Dunphy. Nach 11 Jahren an der Spitze ihres Spiels, verkaufen sie immer noch die Hallen in der ganzen Welt mit einer ständig wachsenden Armee treuer Fans aus.

Im Herbst kommen sie nach vier Jahren endlich wieder einmal live nach Deutschland, neun Konzerte stehen dabei auf dem Tourneeplan! Der exklusive Presale beginnt ab Mittwoch, 20.07., 10:00 Uhr unter www.eventim.de, der offizielle Vorverkauf am Freitag, 22.07., 10:00 Uhr an allen autorisierten Vorverkaufsstellen!

The High Kings haben weltweit die Charts erobert und sind vor Hunderttausenden von Fans aufgetreten, ebenso wie bei vielen prestigeträchtigen Gelegenheiten, darunter für den Premierminister von England (2011), für Barak Obama (2012) und George W. Bush (2009), im Weißen Haus und im Pentagon (2015).

Sie haben in den USA zahlreiche Fernsehauftritte absolviert, darunter Good Morning America, Good Morning LA, The View und The Today Show.

Zu den bemerkenswerten Live-Auftritten der Band gehören das Glastonbury Festival, die Isle of Wight (3 Mal) und ein Auftritt auf dem Time Square sowie als Headliner beim St. Patrick's Day Konzert auf dem Trafalgar Square in London (2015).

The High Kings legen die Messlatte für Irish-Folk-Bands weltweit weiterhin extrem hoch und gelten als die Vorreiter ihres Genres. Zu den Highlights gehören: 7 Studio-Alben, davon zwei, die auf Platz 2 der weltweiten Billboard-Charts kletterten.

Das Debütalbum hielt sich insgesamt 36 Wochen in den Billboard-Charts und erreichte Platz 3 in Irland und Platz 7 in Deutschland.

Seither gelten The High Kings als sichere Garanten für extrem mitreißende Live-Konzerte und phantastische Interpreten sowohl der klassischen Folk-Songs als auch von neuen Kompositionen.

Zusammen spielen sie über 13 Instrumente und ihr mehrstimmiger Harmonie-Gesang verwandeln jedes Konzert innerhalb von Minuten in einen wogenden, unvergesslichen Irish-Folk-Abend!

mehr

20.07.2022 Deutsche haben Angst vor dem Winter

GFDK - Kultur und Medien

Obwohl die Temperaturen draußen sommerlich warm sind, sind die Deutschen in Gedanken bei Heizstrahlern, Propangasflaschen und Brennholz, wie Auswertungen von Google-Daten zeigen.

Besonders explosiv fällt der Anstieg bei den Suchanfragen beim Suchbegriffspaar „Infrarot Heizkörper“ aus. Lag der Google-Trend-Score Mitte Juni noch bei einem Wert von 5, notiert er inzwischen auf dem höchstmöglichen Score von 100.

Der Anstieg des relativen Suchvolumens schlägt mit 1.900 Prozent zu Buche.

Die Angst vor dem Winter und damit vor massiv ansteigenden Nebenkosten ist spürbar. Erst eben hatte der Präsident der Bundesnetzagentur davor gewarnt, dass sich die Gaspreise für Privatverbraucher ab 2023 mindestens verdreifachen könnten.

Gleichzeitig empfiehlt er, bereits jetzt freiwillig den Abschlag zu erhöhen, oder monatlich Geld zur Seite zu legen. Die Krux: viele haben hierzu gar nicht die Möglichkeit.

Seit der russischen Invasion am 24. Februar haben sich die Preise für Energie massiv verteuert. Allerdings, so die Befürchtungen, könnte das Schlimmste noch bevorstehen. Seit vergangenem Montag liefert Russland durch die Ostsee-Pipeline Nord Stream 1 wegen Wartungsarbeiten kein Gas mehr.

Die Arbeiten sollen noch bis zum 21. Juli andauern, allerdings sind mehr und mehr Experten unsicher, ob anschließend überhaupt wieder Gas fließen wird, oder ob der Kreml Gas als Waffe einsetzt, unter anderem, um die westlichen Gesellschaften zu destabilisieren.

Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger jedenfalls macht sich große Sorgen. Seiner Meinung nach sieht es so aus, als ob Russland das Gas entweder stark verknappt, oder aber in Zukunft gar nichts mehr liefert: "Wir stehen vor der größten Krise, die das Land je hatte", so seine Einschätzung.

Bei derlei Prognosen überrascht es nur wenig, dass die Bundesbürger Vorsorge betreiben, und sich selbst bei Außentemperaturen von 40 Grad mit Heizkörpern eindecken.

mehr

17.07.2022 Poesie und Musik mit Cello und Klavier

GFDK - Kultur und Medien

Konstantin Wecker, Fany Kammerlander und Jo Barnikel verbindet die Liebe zum Lied. „Poesie und Musik können vielleicht die Welt nicht verändern, aber sie können denen Mut machen, die sie verändern wollen“, so Konstantin Wecker, der sich seit über 40 Jahren für eine Welt ohne Waffen und Grenzen einsetzt.

Nun setzt der Münchner Liedermacher mit zwei kongenialen Mitstreitern an seiner Seite zu einem musikalisch-poetischen Liebesflug der ganz besonderen Art an.

Neben seinem langjährigen Bühnenpartner und Alter Ego am Klavier, Jo Barnikel, ist auch Fany Kammerlander bei seinem aktuellen Trio-Programm dabei. Die Ausnahme-Cellistin, die mit ihrem Spiel sowohl in der Klassik- als auch in der Popwelt zuhause ist, steht ebenso seit längerem mit Konstantin Wecker auf der Bühne.

Die drei Musiker vereinen lyrisch-sensible Klavierstücke mit dem zart-schmelzenden Klang des Cellos, das Konstantin Weckers Liedern seit jeher ihre ganz persönliche Note gab. Am liebsten würde man sie festhalten.

Die Melodien. Und die Sehnsüchte. Auch darin sind sich die drei Musiker einig, deren aktuelles Bühnenprogramm geprägt ist von Wut und Zärtlichkeit, Mystik und Widerstand - und immer auch von der Suche nach dem Wunderbaren.

Eine Suche, die Mut macht. Und Hoffnung. Denn wer in die Lieder des neuen Trio- Programmes eintaucht, wird schnell erkennen, dass es durchaus eine Welt ohne Grenzen geben kann.

Konstantin Wecker Trio
Live 2023

10.03.2023 / Fürstenfeldbruck / Veranstaltungsforum
11.03.2023 / Coburg / Rosengarten
12.03.2023 / Jena / Volkshaus
17.03.2023 / Magdeburg / AMO / Kulturhaus
18.03.2023 / Potsdam / Nikolaisaal
19.03.2023 / Neubrandenburg / Konzertkirche
21.03.2023 / Cham / Stadthalle
22.03.2023 / Altötting / Forum 
13.04.2023 / Bielefeld / Stadthalle
14.04.2023 / Gifhorn / Stadthalle
15.04.2023 / Norderstedt / Tribühne  
22.04.2023 / Schwäbisch Gmünd / CongressCentrum
23.04.2023 / Ludwigsburg / Forum
24.04.2023 / Erding / Stadthalle
29.04.2023 / Wuppertal / Historische Stadthalle
30.04.2023 / Mönchengladbach / Kaiser-Friedrich-Halle
01.05.2023 / Marburg / Erwin-Piscator-Haus

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mehr
Treffer: 1000