26.04.2011 07:59 am Freitag, 29. April, 2011

Frankfurt - Insider-Blick hr2-Diskussion mit Peer Steinbrück im Literaturhaus Frankfurt

HR/Bundestagsbüro P. Steinbrück

Von: Hanni Warnke

Die dramatischen Stunden der internationalen Finanzkrise 2007/08 hat Peer Steinbrück als Insider miterlebt. Jetzt ist der ehemalige Bundesfinanzminister mit seinem Buch „Unterm Strich“ zu Gast bei hr2-kultur.

Seine Thesen zur Welt- und Wirtschaftslage diskutiert er am Freitag, 29. April, im Literaturhaus Frankfurt in der Sachbuchdebatte „Streitfall – Autoren in der Kontroverse“.

Zur Expertenrunde gehören die Journalistin Franziska Augstein (Süddeutsche Zeitung), der Pädagoge Micha Brumlik (Universität Frankfurt) und der Journalist Martin Lüdke (Frankfurt). Peter Kemper, Redakteur von hr2-kultur, moderiert das Gespräch.

In seiner Analyse erwartet Peer Steinbrück, dass China künftig neben den USA den Sitz des Co-Piloten bei der Weltwirtschaft einnehmen wird. Finanzpolitisch sieht der SPD-Politiker Europa in der Zwickmühle zwischen Inflation und Konsolidierung des Staatshaushalts.

Im „Streitfall“ von hr2-kultur wird außerdem das Buch „Die Idee der Gerechtigkeit“ des indischen Autors Amartya Sen diskutiert. Der Wissenschaftler und Nobelpreisträger plädiert darin für eine globale Fairness.

Zum Schluss befasst sich die Runde mit dem Band „Krisen – Das Alarmdilemma“ des Bamberger Soziologen Gerhard Schulze. Der Autor des Bestsellers „Erlebnisgesellschaft“ rät darin zu mehr Gelassenheit und warnt vor Panik.

Termin: Freitag, 29. April, 19 Uhr
Ort: Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2
Eintritt: frei
Sendung in hr2-kultur: Sonntag, 8. Mai, 12.05 Uhr

Der Finanzpolitiker und Autor Peer Steinbrück


Foto: HR/Bundestagsbüro P. Steinbrück

Hanni Warnke


Hessischer Rundfunk / Pressestelle
Postfach
60222 Frankfurt am Main
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main
Telefon (069) 1 55-4403
Fax (069) 1 55-21 26
hwarnke@hr-online.de
www.presse.hr-online.de
www.hr2.de