05.11.2012 08:02 Hinter dem Titel Tiny Kushner verbirgt sich eine Reihe von Einaktern

Nationaltheater Mannheim: Tiny Kushner (DSE) von Tony Kushner bis zum 28.11.2012

Copyright: Christian Kleiner - 4 Bilder

Von: GFDK - Nationaltheater Mannheim

Der brillante amerikanische Dramatiker Tony Kushner nimmt uns mit auf Reisen zum Mond und ins Jenseits mit Laura Bush, Nixons Ana­lytiker, der Königin von Albanien und einer Viel­zahl von realen Steuerhinterziehern. Sie alle irren verloren in einer zunehmend fragilen Welt umher.

Tony Kushner ist bekannt dafür, große Stücke über große Themen wie homosexuelle Identität, AIDS oder Antikommunismus zu schreiben. Doch auch mit diesen fünf kurzen Texten schafft er es, politische und moralische Fragen humorvoll und sehr lebhaft zu stellen. Die Stücke geben einen Einblick in die phanta­sievolle Vorstellungskraft des Dramatikers. Sie sind abwechselnd schrullig und komisch und verschmelzen existenzielle Themen wie Tod, Steuern und Erlösung miteinander.

Es inszenieren Nicole Schneiderbauer und Robert Teufel, beide Regieassistenten am Natio­naltheater. Nicole Schneiderbauer inszenierte dort bereits Bunny von Jack Thorne, von Robert Teufel sind am National­theater die Inszenierungen von BITCHFRESSE – Ich rappe also bin ich sowie von Ewald Palmetshofers wohnen. unter glas zu sehen. Von Tony Kushner spielen wir zudem in dieser Spielzeit sein neues Stück The Intelligent Homosexual’s Guide to Capitalism and Socialism with a Key to the Scriptures.

Kontakt

Pressereferentin Oper und Schauspiel:
Tel. 0621 1680 444, sandra.strahonja(at)mannheim.de