14.03.2014 08:40 Von Designer Peter Opsvik

Vom Erfinder des Tripp Trapp: Neuer, innovativer Kinderstuhl "Nomi"

Stil Nomi Kinderstuhl weiss

Gestaltet wurde der Nomi Stuhl von Peter Opsvik, der bereits im Jahr 1972 den legendären Tripp Trapp-Hochstuhl mit Kultcharakter entworfen hat. © Nomi

Stil Nomi Kinderstuhl Vater mit KindStil Nomi Kinderstuhl Kind
Von: Froschkönig PR

Unter dem Namen Nomi kommt jetzt ein neuer und innovativer Hochstuhl für Kinder auf den deutschen Markt! Gestaltet wurde der Nomi Kinderstuhl von Peter Opsvik, einem weltberühmten Möbeldesigner, der bereits im Jahr 1972 den legendären Tripp Trapp-Hochstuhl mit Kultcharakter entworfen hat. Nun hat Peter Opsvik in Zusammenarbeit mit dem dänischen Unternehmen Evomove A/S, das den Nomi Stuhl produziert und vertreibt, einen weiteren Hochstuhl für Kinder entwickelt. Unter den Gesichtspunkten Funktionalität, Ergonomie und Sicherheit setzt Nomi neue Maßstäbe für Kinder-Hochstühle.

Nomi ist einer der wenigen Kinder-Hochstühle auf dem Markt, die das Kind vom Säuglings- bis zum Teenageralter begleiten können. Der Stuhl ist aus einer einzigartigen Kombination aus Holz und Kunststoff im minimalistischen skandinavischen Design gestaltet. Er besteht aus einer feststehenden Mittelsäule und austauschbaren Sitz-/Liegeelementen für Kinder jeden Alters. Für Neugeborene bietet sich Nomi Baby an – eine Babywippe, die eine stufenlose Einstellung in verschiedene Positionen ermöglicht, vom Liegen bis hin zu einer aufrechteren Position.

Sobald das Kind selbstständig aufrecht sitzen kann, wird der Stuhl mit einem Sitz, einer Fußstütze und einem Haltebügel ausgestattet. Der Bügel ist einfach per Hand zu montieren und abzunehmen, die Höhe des Sitzes und der Fußstütze ist stufenlos ohne Werkzeug einstellbar. So passt sich der Stuhl über die gesamte Kindheit an die Entwicklung des Kindes an. Dank der speziell geformten Mittelsäule ist die Sitztiefe immer korrekt. Die Räder an den hinteren Stuhlbeinen sorgen für zusätzliche Sicherheit, da sie das Sturzrisiko minimieren.

Mit einem Gewicht von nur 4,9 Kilogramm ist Nomi erheblich leichter als die meisten anderen Hochstühle. So lässt er sich von Kindern und Erwachsenen leicht anheben und verschieben. Ab dem Alter von zwei Jahren können sich Kinder selbst in Richtung Tisch ziehen, wenn sie auf einem Nomi Stuhl sitzen. Dank der offenen Seiten können auch kleine Kinder selbstständig auf den Stuhl und wieder hinunter klettern – sofern sie ohne Haltebügel sitzen.

Die Bewegungsfreiheit des Kindes zählt zu den grundlegenden Konzepten, auf denen Nomi beruht. Der Name des Stuhls ist aus dem Wort „Ergonomie“ abgeleitet und weist darauf hin, dass die von Peter Opsvik entwickelten Sitzmöbel darauf ausgerichtet sind, eine gute, gesunde Sitzposition zu fördern. Peter Opsvik ist davon überzeugt, dass man abwechslungsreich und aktiv sitzen muss, um auch gut zu sitzen. Auf Basis dieser Philosophie wurde Nomi entwickelt, um so von Lebensbeginn an die richtigen Sitzgewohnheiten zu fördern. Mit dem neuen Stuhl hat Ihr Kind einen guten und sicheren Halt und kann sich dennoch am Tisch frei bewegen. Laut Opsvik spielt die Fußstütze dabei eine wichtige Rolle, da ein guter Stand Ausgangspunkt für jede Bewegung ist. Dank dem Einsatz von Kunststoff konnte ein Kinderstuhl mit abgerundeten Formen entworfen werden, der sich dem Kinderkörper perfekt anpasst.

Als zusätzliches Designmerkmal sind der Sitz, die Fußstütze und die Stuhlbeine von Nomi in sieben verschiedenen Farben erhältlich und beliebig mit verschiedenen Holzsorten der Mittelsäule kombinierbar. So kann der passende Nomi Stuhl zur Einrichtung zusammengestellt werden.

Nomi wird aus nachhaltigen und recyclingfähigen Materialien hergestellt und wurde gemäß den aktuellsten Europäischen Normen (EN) für Sicherheit, Komfort und Ergonomie geprüft und genehmigt (Nomi Hochstuhl EN14988-1:2006+A1:2012 und Nomi Baby EN12790:2009).

Nomi ist online erhältlich unter www.evomove.com. Der Preis für den Nomi Stuhl in der Grundaus-stattung beträgt EUR 199,- (die Babywippe, der Haltebügel und weiteres Zubehör sind nicht enthalten und können dazu gekauft werden).

Fakten zu Peter Opsvik

Peter Opsvik, 74, ist ein bekannter norwegischer Industriedesigner, der mehrfach für seine hervorragenden Designs ausgezeichnet wurde. Zu den von ihm entworfenen Stühlen zählen Tripp Trapp, Håg Capisco Puls, Reflex, Garden und Globe. Sein innovatives und ergonomisches Design hat ihm zu internationaler Berühmtheit verholfen. Er wurde für seine Möbel mit zahlreichen internationalen und skandinavischen Designpreisen ausgezeichnet. Hierzu zählen der Red Dot Award und der IF Product Design Gold Award, die ihm im Jahr 2010 verliehen wurden. 1996 erhielt er den Classic Award for Design Excellence in Norwegen für den Tripp Trapp Stuhl.

Weitere Informationen finden Sie unter www.opsvik.no

Pressekontakt: lena@froschkoenig-pr.de