19.05.2012 13:02 beim 40. ADAC Zurich 24 Stunden Rennen

Teammanager Uwe Isert zeigte sich erleichtert - Dörr Motorsport mit beiden McLaren unter den Top30

Im Zeittraining der schnellsten 40 Fahrzeuge die beiden McLaren MP4-12C GT3 und der Porsche 997 GT3 Cup

Im Zeittraining der schnellsten 40 Fahrzeuge die beiden McLaren MP4-12C GT3 und der Porsche 997 GT3 Cup (c)Dörr Motorsport

Von: Alexander Müller - 3 Bilder

Im Zeittraining der schnellsten 40 Fahrzeuge aus den Qualifyings eins und zwei gelang Dörr Motorsport mit beiden McLaren der Sprung unter die ersten 30. Der Cup Porsche folgte dicht dahinter.

Mit einer Rundenzeit von 8:31.567min sicherte Pirelli Testfahrer Rudi Adams die 27. Startposition für Dörr Motorsport und seine Teamkollegen Chris Goodwin, Lucas di Grassi und Jochen Übler auf dem McLaren MP4-12C GT3.

Peter Kox im Schwesterfahrzeug errang mit einer halben Sekunde Rückstand Rang 29, war jedoch mit seiner Runde nicht hundertprozentig zufrieden: „Ich habe zu sehr gepusht und einen Fehler in meiner zweiten Runde gemacht. Sonst wäre vielleicht noch mehr drin gewesen.“

Der Porsche 997 GT3 Cup wurde in der Top40 Qualifikation von Niclas Kentenich pilotiert. Der Porsche Spezialist aus Neuss, der an diesem Wochenende auch im Rahmenprogramm des 40. ADAC Zurich 24 Stunden Rennens am Carrera Cup teilnimmt, umrundete die Kombination aus Grand-Prix Kurs und Nordschleife in 8:42.508min, was im Umkehrschluss Startposition 35 für ihn und seine Teamkollegen Christian Gebhardt, Markus Grossmann und Peter Posavac bedeutet.

Teammanager Uwe Isert zeigte sich nach der letzten Qualifikationssitzung erleichtert und zuversichtlich: „Ich bin mehr als zufrieden, es sind alle sechs Autos unversehrt geblieben und alle drei Piloten, die jetzt in der Top40 Qualifikation am Steuer saßen, haben noch einmal einen tollen Job gemacht.

Wir haben vor allem auf den McLaren zwei ausgeglichene Fahrerkonstellationen mit Piloten, die alle sehr konstante Rundenzeiten liefern können. Wenn keine großen Probleme dazwischen kommen, könnten wir dadurch im Laufe der 24 Stunden noch sehr weit nach vorne kommen.“

Die drei weiteren Fahrzeuge von Dörr Motorsport, das BMW Z4 M Coupé, der BMW M3 GT4 und der Seat Leon Supercopa, werden das 40. ADAC Zurich 24 Stunden Rennen, das am Samstag um 16 Uhr gestartet wird, von den Positionen 61, 79 und 81 in Angriff nehmen. 

Copyright by motioncompany. Only for pres s and media.

 

Follow us at www.doerr-motorsport.de

Dörr Motorsport GmbH
Orber Str. 4a (Klassikstadt - 1.OG)
60386 Frankfurt
Tel.: +49 (0)69 - 426978200
Fax.: +49 (0)69 - 426978202
info@doerr-motorsport.de

Service by motioncompany
www.motioncompany.eu
info@motioncompany.eu
Tel +49 9131 8144515
Mobil +49 179 7516758

Lena Siep

European PR Manager McLaren Automotive

Tel.: +44 (0) 1483 262038

Mobil: +44 (0) 7826 910055

Media website: www.media.mclarenautomotive.com

McLaren Technology Centre

Christian Marti

Regional Director Europe

Chertsey Road

Woking

Surrey GU21 4YH, England

christian.marti@remove-this.mclaren.com