18.09.2017 01:15 Kunst und Mode auf dem Laufsteg

Roberto Cavalli: Wilde und kunstvolle Kreationen

Kunst und Mode. Madonna, Nicki Minaj, Alicia Keys und Cindy Crawford: Sie alle sind schon in Cavalli-Kleidern ueber den Laufsteg stolziert

Kunst und Mode. Madonna, Nicki Minaj, Alicia Keys und Cindy Crawford: Sie alle sind schon in Cavalli-Kleidern über den Laufsteg stolziert. Foto: Quelle: Pixabay Engin Akyurt

Von: GFDK Redaktion

Visionär, tonangebend, mutig: Oft werden die einflussreichsten Designerinnen und Designer mit diesen Worten beschrieben und ihr Talent von Modekennern bewundert.

Heute müssen Chefdesigner zugleich auch Manager sein, wie der gerade zu Cavalli gewechselte Paul Surridge, ehemals tätig für Jil Sander, Burberry und Calvin Klein. Als Nachfolger von Peter Durdas wird er in diesem Monat in Mailand seine erste Kollektion für das Label präsentieren.

Roberto Cavalli ist der Enkel eines berühmten italienischen Malers, in einer Künstlerfamilie aufgewachsen und hat die Kunstakademie in Florenz besucht. Die Kleider seines Modelabels fallen auf, da sie aufwendig mit Stickereien, Gold-, Silber- und Glasperlen sowie Nieten verziert und oft mit Tier- oder Blumenprints versehen sind. Damen, die
die Stücke dieses Labels tragen, wollen und brauchen sich nicht zu verstecken.

So sind die extravaganten Designs auch eine beliebte Wahl für
Stars auf dem roten Teppich. Ob Madonna oder Nicki Minaj, Alicia Keys oder Cindy Crawford: Sie alle sind schon in Cavalli-Kleidern über den Laufsteg stolziert – und jedes davon kann als eigenständiges Kunstwerk betrachtet werden. Die teils durchsichtigen Kreationen aus Spitze, Samt und Seide strahlen stets Glamour und Sexyness aus.

Fame in der Welt der Mode

Durch Plattformen wie Instagram und YouTube bekommen die Designs eine größere Reichweite. So wird fortgesetzt, was einst mit der Modefotografie begann, bei der Designs durch die Linse angesehener Fotografen ihren Weg in die Zeitschriften und teilweise auch in die Museen der Welt fanden.

Heute ist Modefotografie aus der Welt des Modedesigns nicht mehr wegzudenken. Bei den Fashion Weeks lassen sich sowohl Models als auch modische Besucherinnen und Besucher in ihren Outfits ablichten.

Auch wenn nicht jedes dieser Bilder Kunst ist, so zeigt es doch, wie wichtig die Verbreitung dieser Bilder für die Käuferinnen und Käufer, die Modehäuser selbst sowie die Entstehung von Trends ist.

Diverse Kooperationen stärken derzeit die
Verbindung zwischen Kunst und Mode. Diese sei "so eng wie seit langem nicht mehr", schreibt Katharina Pfannkuch in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Sie betont, dass auch eine Menge Geld in den Kooperationen steckt, bei denen sich zum Beispiel bildende Künstlerinnen und Künstler mit Modehäusern zusammentun, um die Prints auf die Kleidung zu bringen. Die entstandenen Produkte aus Sonderkollektionen könnten zudem einen hohen Wert als Sammlerstücke erzielen.

Längst sind die Designer dazu übergegangen, nicht nur Kleider, Schuhe und Taschen zu entwerfen: Inzwischen haben sich einige auch dem
Innendesign zugewandt. Nachdem in Dubai das Armani Hotel und das Palazzo Versace eröffnet haben, sollen bald auch Cavalli-Villen zum Verkauf stehen.

Dem Entwurf sieht man die Markenzeichen des Labels sofort an: opulent, extravagant und bis ins letzte Detail aufwendig gestaltet.

 

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung