25.03.2013 08:15 Noch 200 Gramm bis zur Luftgitarre!

Gitarren-Gürtel von ANACONDA machen nicht nur auf dem Catwalk Musik

© Anaconda

Von: Wilhelm Völp

Mit seinem Gitarren-Gürtel-Trio, hat sich der Gürtel-Designer Wilhelm Völp dem musikalischen Thema auf stylische Weise genähert, und drei Gürtel-Unikate gebaut, die mehr als dicht in Gitarrenkontakt treten.


Beim ersten Vertreter der Gruppe, ist die Schnalle aus einem Stück Gitarrenhals gebaut. Die Struktur der Metallstege setzt sich in der Prägung des braunen Ledergürtels fort. Auch wenn der Rest der Gitarre fehlt, erkennt man sofort das vertraute Detail.

Schnalle Nr.: 2, ist aus dem Originalschriftzug eines Gitarrenverstärkers der Marke „Cheri”gefertigt. Montiert ist der Markenschriftzug auf einer Aluplatte, die gleichzeitig die Mechanik zur Gürtelbefestigung aufnimmt. Dazu kommt ein grob genarbter, schwarzer Ledergürtel, der geschmeidig mit 3 cm Breite ansetzt.

Die dritte Schnalle hat Völp aus einer Fender-Neckplate gebaut. Tolles Teil, mit reflexstarker Chromoberfläche. Auf einer schwarzen Kunststoffplatte verschraubt, kommt die Plate fett daher. 4 cm ist der dunkelbraune, mit Kerbstruktur versehene Ledergürtel breit. Die robuste Qualität spürt man beim ersten Anfassen.

Versteht sich, das jeder dieser drei Gitarren-Gürtel samt Schnalle ein in Handarbeit gefertigtes Einzelstück ist, genauso wie alle anderen Extremgürtel des Designers.

  

Weitere Informationen:

Internet: www.anaconda-guertel.de

http://de.dawanda.com/shop/Wilhelm-96

 

 

 

Pressekontakt: kollermax@t-online.de