07.02.2017 00:06 junge modedesigner

Frankfurt Style Award: Die Bewerbungsphase hat gestartet

Die Gewinnerin der Kategorie Occident vs. Orient mit ihrem Design „Metanoia – Changing One’s Mind“ bei der Preisverleihung von FRANK®-THE TROPHY durch Gründerin und Initiatorin Hannemie Stitz-Krämer (c) FrankfurtStyleAward

Von: GFDK - Michaela Schön

Etwas Genuines schaffen. Das ist das Wesen der Innovation. Dies gilt auch für die Mode. Nachwuchsdesigner, die diese Herausforderung annehmen wollen, sind aufgerufen, am internationalen FRANKfurtstyleaward 2017 teilzunehmen.

Die Ausschreibung ist gestartet. Das Thema 2017: „Modern Reality“. Diesjähriges Gastland: Vereinigte Staaten von Amerika. Einsendeschluss für die Teilnahme am Wettbewerb: 1. März 2017.

Seit den Anfängen im Jahr 2008 ist der FRANKfurtstyleaward zu einem global etablierten Wettbewerb und einer bedeutenden Karriereplattform für den Designnachwuchs herangewachsen. Die Bühne des FRANKfurtstyleaward ist wertvoller Impulsgeber für Innovationen und Märkte der Zukunft, von denen Wirtschaft und Industrie profitieren können.

Frankfurt Style Award Gala

Die FRANKfurtstyleaward Gala vereint herausragende schöpferische Leistungen von 60 Nachwuchsdesignern pro Jahr zu einer TOP60 COLLECTION, die im Rahmen einer internationalen Roadshow Aussteller und Besucher begeistert. Nach den Partnerländern Frankreich, Italien und China werden 2017 die USA im Fokus stehen. Die Preisverleihung mit FRANK® - THE TROPHY, der höchsten Auszeichnung des Wettbewerbs, findet im Rahmen einer glamourösen AWARD GALA im September in Frankfurt statt.

Der FRANKfurtstyleaward ist eine Chiffre für die unabhängige Förderung von aufstrebenden Nachwuchsdesignern aus aller Welt“, sagt Hannemie Stitz-Krämer, Gründerin des FRANKfurtstyleawards. „Wir sind sehr, sehr stolz darauf, 2017 unser 10. Jubiläum zu feiern.“

Was uns wichtig ist? Innovation. Fantasie. Schöpferkraft. Nachhaltigkeit. All das können Nachwuchsdesigner im Jubiläums-Jahr in den Kategorien #working #sporting #dating umsetzen.

Modedesigner - Nachwuchs gefragt

Wie sehen die Outfits der Generation „Modern Reality“ aus? Im heutigen digitalen Zeitalter drehen sich die wahren Statussymbole in der Mode nicht mehr um ‚Was habe ich?‘, sondern um, ‚Wer bin ich?‘. Mode geht es um mehr, als nur darum, dass Menschen komfortabel und stilsicher arbeiten, Sport treiben und Verabredungen wahrnehmen können. Die eigene Identität zu generieren und nicht nur zu markieren, ist das Ziel. Die gewünschten Kreationen repräsentieren kein Label, sondern die Generation(en) der „Modern Reality“.
                      
„Die Kreationen, die wir uns wünschen, sind nicht konform, nicht angepasst, sondern originell, herausragend. Sie sind Symbole der Zukunft, ohne die Brüche, Matrixen und Herausforderungen der ‚Modern Reality‘ auszublenden. Gleichzeitig ist der FRANKfurtstyleaward auch eine Schnittstelle für Nachwuchsdesigner,  die ihre eigenen Kollektionen präsentieren wollen und Unternehmen, die junge Talente fördern möchten“, betont Hannemie Stitz-Krämer.

Ausschreibung 2017
Bewerbungen können vom 1. Dezember 2016 bis zum 1. März 2017 online unter www.frankfurtstyleaward.com eingereicht werden.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie können noch 1500 Zeichen eingeben.