04.03.2013 08:00 Pulsierend. Überraschend. Ausgelassen.

Düsseldorf - The heartbeat of fashion: Aufsehenerregender Start für die ‘homebase powered by supreme’ in Kooperation mit der ACO Modeagentur

Von: munichfashion.company - 3 Bilder

Auf der supreme hochwertige Kollektionen sichten und ordern, und in der ‘homebase’ feiern und auf die wichtigen Modeakteure treffen. Eine mehr als gelungene Kombination, mit der die munichfashion.company, in Kooperation mit Michael Schulz von der ACO Modeagentur, für Gesprächsstoff am Modestandort Düsseldorf gesorgt hat.

 

Eine ‘homebase’ für alle Akteure und Besucher

Die erste Auflage der ‘homebase powered by supreme’, in unmittelbarer Nähe der Kaiserswerther Straße, wurde sowohl von der nationalen und internationalen Presse als auch von Einkäufern und Ausstellern als gemeinsamer Treffpunkt für Get-Togethers und Veranstaltungen dankbar angenommen.  

Vom 2.2. – 4.2.2013 von 09.00 – 18.00 Uhr konnten sich Pressevertreter, Einkäufer und Aussteller in die ‘homebase’ zurückziehen, kostenlos Snacks und Getränke einnehmen und in einem ruhigen Umfeld neue Kontakte knüpfen.

Highlight war die ACO Party powered by supreme mit Trunk-Shows von Just Cavalli, Frankie Morello und Iceberg am Samstagabend. 550 geladene Gäste kamen zum Feiern, Schauen und Netzwerken. Ein Abend, der die Erwartungen der Veranstalter übertroffen hat: „Wir sind fast überrannt worden. Ein riesiger Erfolg, mit dem wir zu Anfang gar nicht gerechnet haben“, so Aline Schade.

Dazu Gastgeber Michael Schulz von der ACO Modeagentur: „Die Abendveranstaltung war fantastisch. Wir haben viel positives Feedback bekommen und sind voller Erwartungshaltung für die nächste Saison.

Die ‘homebase’ ist eine zukunftsweisende Kooperation zwischen Orderplattform und Showroom. Wir freuen uns schon auf den Sommer.“


„Added Value‟ auf der supreme

Um das Einkaufserlebnis abzurunden, präsentierten sich zur sechsten supreme-Orderrunde im Februar 2013 neben hochwertigen DOB- und HAKA-Kollektionen auch Top-Accessoires- und Schuhbrands wie A cuckoo moment, Yuta Pasch, Pensato, Hans Behr, Candice Cooper, Bunker, Dolly Do, Maanii by Adax, binné – Designed in Hamburg, Hunter, Lola Cruz, Wayuuu Charity Bags, Barracuda Shoes und Samsonite Footwear.

„Die selektiven Marken passen perfekt in unser Portfolio und ergänzen die Outfits der Women- und Menswear Brands – für den Handel ein absoluter Mehrwert“, so Aline Schade von der munichfashion.company.

Die Branche liebt Düsseldorf

Die Landeshauptstadt stellt den wichtigsten Modestandort in Deutschland dar, an dem man konzentriert und geballt auf modisch stark aufgestellte und hochwertige Einkäufer trifft. Nirgendwo anders stoßen die „Best Buyer“ auf solch eine Vielzahl von ausgewählten Labels wie in den Showrooms rund um die Kaiserswerther Straße und auf der supreme.

Dort begegnen sie ihren bekannten Lieferanten und können sich ein ausführliches Bild von den neuen nationalen und internationalen Kollektionen machen. Zum Saisonstart informieren sich die Top-Einkäufer in den Showrooms in Mailand und Paris, danach beginnt für den Handel das Ordern in Düsseldorf.

Zwei Wochen später steht für die Einkäufer die MunichFashion.WoMeN in München auf dem Plan, auf der sie die Geschäfte abschließen.

Beide Veranstaltungen liefern für Designer, Hersteller und Agenturen eine perfekte Symbiose, um den Markt zu durchdringen und abzuarbeiten.

Diese Achse auszubauen, ist das erklärte Ziel der munichfashion.company. Beide Standorte spielen eine wesentliche Rolle im Ordergeschehen. In Düsseldorf bietet das Unternehmen im B1 zusätzlich die Möglichkeit, temporäre Showroom-Flächen zur und nach der supreme anzumieten. Damit runden die Veranstalter das „Paket“ für flexible Präsenz innerhalb der Saison perfekt ab.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.munichfashioncompany.com

 

 

 

 

 

 

 

Pressekontakt: ma@munichfashioncompany.de