02.10.2014 08:45 Frankfurt kann Mode!

Am Airport Frankfurt wird Mode gefeiert: Frankfurt STYLE AWARD 2014 unter dem Motto "United Diversity"

Frankfurt kann auch Modefestivals feiern

Frankfurt kann auch Modefestivals feiern. Das Fraport Forum war mit 450 Gästen und fast 100 jungen Talenten bis auf den letzten Platz besetzt. Bild 1-3 Quelle: Public Relations Partners

Flughafen Frankfurt bietet Forum für Junge ModemacherVolles Haus beim Modefestival am Airport
Von: GFDK - Alicja Feltens

Spätestens jetzt steht fest, Frankfurt kann Mode! Unter der Schirmherrschaft von Wirtschaftsdezernent Markus Frank und der Patenschaft von Sophie Laszlo, Generalkonsulin von Frankreich in Frankfurt, feierten rund 60 junge Modedesigner aus aller Welt mit über 450 modebegeisterten Gästen bei einer Gala den Höhepunkt des diesjährigen internationalen Nachwuchswettbewerbs. Auf einem eindrucksvollen Runway wurden die Kreationen der Finalisten von Nachwuchsmodels auf dem Parkett des neuen FRAPORT FORUM am Frankfurter Flughafen inszeniert. Das Motto ist passend: UNITED DIVERSITY.

„Jeder einzelne unserer Finalisten fiebert dem großen Auftritt in Frankfurt entgegen. Teilweise reisen sie von weit her an. Sie träumen von ihrer Premiere in der internationalen Metropole Frankfurt und vor großem Publikum“, so Hannemie Stitz-Krämer, Initiatorin des Frankfurt STYLE AWARD. „Wir sind stolz auf das Ergebnis der diesjährigen erstmalig internationalen Ausschreibung. Wir freuen uns, die auf diese Weise entstandene besondere UNITED DIVERSITY COLLECTION so spektakulär am Frankfurt Airport – an „unserem“ Frankfurter „Tor zur Welt“ – zu präsentieren.“

Frankfurt kann auch Modefestivals feiern. Das Fraport Forum war mit 450 Gästen und fast 100 jungen Talenten (Designer, Models, Make-up Artists) bis auf den letzten Stehplatz besetzt. Durch das Programm, das mit einem Defilee der knapp 60 Kreationen startete und seinen Höhepunkt in der Preisverleihung fand, führte Anke Seeling, die im Frankfurter Flughafen als auch ehemals auf den internationalen Laufstegen „zuhause“ ist.

Der Sprung ins Internationale

Der Frankfurt STYLE AWARD ist für viele Designtalente der erste internationale Wettbewerb. Das Erreichen des Finales mit der Möglichkeit, die eigene Kreativität und sein Talent vor fachkundigem Publikum unter Beweis zu stellen, ist bereits ein Erfolg und ein besonderes Erlebnis. Die Nachwuchsdesigner wetteiferten um einen der insgesamt 15 Preise in einem Gesamtwert von über 50.000 Euro. Darunter Traumreisen auf die Seychellen und nach Dubai, hochwertige E-Bikes, eine begehrte Unikat-Nähmaschine, Preisgelder und Praktika bei renommierten internationalen Modelabels. Jeweils den ersten Platz in den Kategorien UNIFORM, UNISEX und UNICULT belegten Nora Wenzlawiak mit ihrem Design „Aerodynamics“, Michaela Südkamp mit dem Modell „The WoMan“ und Dennis Hörtinger mit „Brave New World Order“.

Einen ganz besonderen Preis gab es für die Gewinnerin des „UNITED DIVERSITY AWARD for Outstanding Talent 2014“, Melissa Schulz. Das Talent der FAHMODA – Akademie für Mode und Design Hannover darf sich auf einen unvergesslichen Fashion Trip durch die französischen Modehäuser freuen und direkt von dort aus zum Besuch des französischen Nachwuchswettbewerbs „Festival International des Jeunes Createurs de Mode de Dinard“. Dort wird das eigene Siegeroutfit „Parasite Technology“ aus Frankfurt im Palais des Artes ebenfalls einen Ausstellungsplatz bekommen. Überreicht wurde der Preis für das herausragende Talent vom Ehrengast aus Frankreich: Dominique Deroche – 40 Jahre lang rechte Hand von Yves Saint Laurent und nun Repräsentantin der Fondation Pierre Bergé Yves Saint Laurent.

Übertragung in die weite Welt

Das Finale wurde mit Unterstützung der Media Frankfurt und der Firma vsonix in den Flughafen übertragen. Beim Public Viewing konnten Fans, Freunde und Familie, die keines der schnell ausverkauften Tickets ergattern konnten, in der Lemons & Limes Bar im Sheraton Frankfurt Airport Hotel ab 19.00 Uhr das Finale live auf dem Monitor erleben. Selbst die Modeschulen in Mexiko und Australien konnten zuschauen, denn NOT JUST A LABEL – eine der größten und wichtigsten Modeplattformen und Medienpartner des Frankfurt STYLE AWARD übertrug das Defilee der einzigartigen UNITED DIVERSITY COLLECTION rund um die Welt.

In einer Ausstellung „UNITED DIVERSITY COLLECTION“ können Reisende aus aller Welt die Kreationen im Frankfurter Flughafen bestaunen: vom 01. Oktober bis 30. Oktober 2014 im Terminal 1, Ankunft A.

 

Alicja Feltens
c/o PUBLIC RELATIONS PARTNERS
Gesellschaft für Kommunikation mbH
Bleichstraߟe 5, 61476 Kronberg
feltens@prpkronberg.com