23.11.2013 08:35 In vierzig Tagen um die Welt

Weltreise mit dem Zug - Einmalige Tour rund um den Globus

Reisen Weltreise mit dem Zug Transsibirische Eisenbahn

Drei-Kontinente-Reise, 20.000 Kilometer - in vierzig Tagen um die Welt. © Lernidee Reisen (Bild 1-6)

Reisen Weltreise mit dem Zug Transsibirische Eisenbahn MongoleiReisen Weltreise mit dem Zug SingapurReisen Weltreise mit dem Zug KanadaReisen Weltreise mit dem Zug Cloug Gate ChicagoReisen Weltreise mit dem Zug Niagara Faelle
Von: Lernidee Reisen

Sibirische Weiten, asiatische Kulturlandschaften und die Bergwelten der Rocky Mountains auf einer einzigen Reise – all dies erfahren die Gäste der einmaligen Schienen-Kreuzfahrt In 40 Tagen um die Welt bequem per Bahn. Für diese Drei-Kontinente-Reise über 20.000 Kilometer, die vom 6. September bis zum 15. Oktober 2014 zu zahlreichen kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten führt, bündelt Lernidee
Erlebnisreisen, Europas größter Veranstalter für anspruchsvolle Bahnreisen, seine jahrelange Erfahrung und Expertise.

Geschäftsführer Thorsten Haferkamp erläutert das Konzept so: „Anstelle mit dem Flugzeug in Windeseile in die entlegensten Winkel der Welt zu reisen, können Gäste auf dieser Reise die Weite und Schönheit unserer Erde auf den berühmtesten Schienenwegen der Welt buchstäblich erfahren.“ Beginnend in Berlin, geht es mit dem Nachtzug nach Moskau, wo nach einem ausführlichen Besichtigungsprogramm die legendäre Transsibirische Eisenbahn wartet. Über das sibirische Meer, den Baikalsee, und durch die Mongolei trifft man nach zehn Tagen in der Hauptstadt Chinas ein. Pekings Höhepunkte werden per Rikscha und per pedes erkundet. Natürlich wird auch die Große Mauer besichtigt.

Anschließend fahren die Reisenden mit dem Hochgeschwindigkeitszug in acht Stunden circa 2.300 Kilometer gen Süden nach Guangzhou. Letzte Station im Reich der Mitte ist Hongkong, von wo aus die Reisenden nach Bangkok fliegen. Nach eingehender Besichtigungstour der aufregenden Millionenmetropole reist man mit dem Zug via Malaysia nach Singapur, dem letzten Höhepunkt auf dem asiatischen Kontinent. Nach über drei Wochen (fern)östlicher Kultur wird nun die Datumsgrenze übersprungen – nach einem komfortablen Flug wartet der amerikanische Kontinent auf seine Durchquerung. Der berühmte Canadian bringt die Teilnehmer der Weltumrundung durch die Rocky Mountains und die Weite Kanadas von Vancouver nach Toronto. Ein Besuch der Niagara-Fälle steht auf dem Programm, bevor es mit dem Nachtzug von Buffalo in die amerikanische Metropole Chicago geht. Letzter Stopp der Reise ist nach der Zugfahrt vom Norden der Vereinigten Staaten von Amerika ganz in den Süden die Hauptstadt des Jazz, New Orleans. Hier endet die unglaubliche Bahnreise rund um die Welt, die mit Sicherheit um ein

Vielfaches luxuriöser ist als die Erdumrundung von Phileas Fogg, dem abenteuerlustigen Helden aus Jules Vernes bekanntem Roman In 80 Tagen um die Welt. Selbstverständlich steigt man unterwegs immer wieder aus, um eindrucksvolle Kulturschätze und Naturschauspiele am Wegesrand zu entdecken und es so nicht an Abwechslung und spannenden Begegnungen missen zu lassen. Während der Fahrten sorgen Vorträge und Spezialitätenessen für Kurzweil. Eine Deutsch sprechende Reiseleitung begleitet die gesamte Reise und steht den Gästen mit Rat und Tat zur Seite.

Denjenigen, denen die Reise noch zu kurz ist, baut Lernidee gerne die Durchquerung Australiens und/oder Südamerikas per Zug individuell in die Weltreise ein. Auch wer sich auf einen einzigen Kontinent konzentrieren möchte, findet im aktuellen Katalog Bahnreisen für Entdecker die für ihn ideale Reise. Thorsten Haferkamp berichtet: „Die berühmtesten Transkontinentalreisen, mit Rovos Rail durch Afrika und auf der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Peking, die für viele Gäste die Erfüllung eines Lebenstraums darstellen, werden bei uns traditionell sehr gern gebucht. Wachsender Beliebtheit erfreuen sich unsere großen Bahnreisen quer durch Kanada, auf dem indischen Subkontinent und mit dem neu gebauten Orient Silk Road Express entlang der legendären
Seidenstraße.“

Das detaillierte Programm In 40 Tagen um die Welt kann man unter www.lernidee.de/40tage einsehen. Für ausführliche Informationen zu allen Bahnreisen kann man den Katalog unter 030-786 00 00 sowie team@lernidee.de anfordern oder das Angebot auf www.lernidee.de/bahn einsehen.

Über Lernidee Erlebnisreisen:

Lernidee Erlebnisreisen bietet außergewöhnliche Reisen in überraschende Zielgebiete. Über 100 Bahnreisen, Schiffsreisen und Erlebnisreisen richten sich an Menschen, die unbekannte Regionen entdecken oder klassische Destinationen von einer neuen Seite kennenlernen möchten. Die Erfolgsgeschichte von Lernidee Erlebnisreisen beginnt 1986, als Firmengründer Hans Engberding einen viel beachteten Russischkurs auf der Transsibirischen Eisenbahn veranstaltet.

Das Portfolio: Bei den Reisen der Kollektion großer und außergewöhnlicher Bahnreisen können die Gäste auf besonders komfortable Art ferne Länder, beeindruckende Regionen und die berühmtesten Bahnstrecken der Welt entdecken, darunter die Transsibirische Eisenbahn im Zarengold-Sonderzug, die legendäre Seidenstraße, Safaris auf Schienen in Afrika, Transkontinentaldurchquerungen in Nordamerika oder die berühmten Bahnstrecken des europäischen Kontinents. Die zahlreichen Schiffsreisen auf allen Kontinenten führen auf exotischen Gewässern zu bedeutenden Wundern der Welt.

Während die Gäste auf stilvollen Schiffen landschaftliche und kulturelle Attraktionen ansteuern, genießen sie herrliche Aussichten, den Komfort ihrer Kabinen und den erstklassigen Service an Bord. Neben Kreuzfahrten auf Schienen und Schiffen bietet der Veranstalter spannende Erlebnisreisen weltweit. Das Spektrum reicht hierbei von faszinierenden Städtereisen über umfassende Rundreisen bis hin zu atemberaubenden Expeditionen ins Tierreich – individuell oder in kleinen Gruppen.

www.lernidee.de / www.lernidee.com

Pressekontakt: jobs.anke@kprn.de