15.04.2013 08:20 Außergewöhnliche Entwicklung

Vom Inbegriff des typischen Technoclubs zum Szenetipp: Das Matrix in Berlin

Szenetipp: Das Matrix in Berlin © Matrix

Von: Tanja Synek - 3 Bilder

Seit fast zwei Jahrzehnten lädt der Szeneclub Matrix in der hippen Atmosphäre der Gewölbe eines ehemaligen U-Bahnhofes an 365 Tagen im Jahr zu durchtanzten Nächten ein. Ein abwechslungsreiches Programm mit regelmäßigen Special Events, 7 Floors und internationalem Publikum macht das Matrix zu einer der heißesten Partyadressen direkt im Herzen Berlins.


Nicht viele Clubs können von sich behaupten einen Wikipedia-Eintrag zu haben – das Matrix in Berlin kann es. Der Club blickt aber auch auf eine außergewöhnliche Entwicklung zurück. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1994 hat sich das Matrix vom Underground-Technoclub der 90er Jahre hin zu einem Muss für alle Berlinbesucher gewandelt.

Wo früher nur Technofans auf ihre Kosten kamen, kann das Publikum heute aus bis zu 7 Dancefloors mit unterschiedlichen Musikrichtungen auswählen. Dadurch ist der Club zu einem Anziehungspunkt für Jedermann geworden. Die ungewöhnliche Location hat sich dabei kaum verändert: Im Matrix feiert und tanzt man unter einem der wichtigsten Knotenpunkte der Stadt, dem S-Bahnhof Warschauer Straße. Der Club liegt größtenteils unterirdisch als Netz aus Ziegelstein-Gewölben und verläuft zum Warschauer Platz hin ebenerdig.

Diese Kombination aus historischer Kulisse und modernster Technik macht das Matrix einzigartig und hat dafür gesorgt, dass der Club schon lange kein Geheimtipp mehr ist. Das Matrix hat sich mittlerweile zu einer der am besten besuchten Clubs Deutschlands entwickelt. In der beeindruckenden Location kann an jedem Tag im Jahr gefeiert und getanzt werden, denn der Club hat an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Das Publikum könnte dabei unterschiedlicher nicht sein: Alle Nationalitäten der Welt scheinen sich unter den Bögen der U-Bahn zum Feiern zu versammeln.

Das Matrix ist zu einer Art Sehenswürdigkeit in Berlin geworden und gilt neben dem Brandenburger Tor und dem Reichstag mittlerweile als Pflichtbesuch in Berlin. Gelegen in einem der Szene-Viertel schlechthin, dem Stadtteil Friedrichshain, erlebt man im Matrix den Berlin-Hype, der die Hauptstadt derzeit zu einer der angesagtesten Metropolen weltweit macht, jeden Tag. Wer jetzt denkt, so ein Club wie das Matrix ist nicht für jeden Geldbeutel gemacht täuscht sich: Die Preise des Clubs sind absolut erschwinglich.

Musikalisch wartet das Matrix regelmäßig mit festen Größen der Musik- und Nachtszene auf. Weltberühmte Live-Atcs wie Ne-Yo, DJ Size oder DJ Antoine bringen im Matrix den Untergrund der Berliner Straßen zum Beben. Von einem Untergrundclub zu einer der heißesten Partyadressen direkt im Herzen Berlins - an einem Matrix-Besuch kommt man in Berlin nicht vorbei!

 

Weitere Informationen: www.matrix-berlin.de

https://de-de.facebook.com/matrixberlin

 

 

 

 

 

 

Pressekontakt: