14.01.2013 08:00 Kirschbaum Battle

Volleyball im Schnee und vieles mehr im Frühling in St. Anton

Sonnige Aussichten in St. Anton am Arlberg © TVB St. Anton am Arlberg / Fotograf Michael Reusse

„Kirschbaum Battle“ im Stanton-Park am Rendl in St. Anton am Arlberg © www.simon-vanhal.com „Snow Volleyball Tour" in St. Anton am Arlberg © TVB St. Anton am Arlberg

Start auf der Valluga beim Kultrennen „Der Weiße Rausch" in St. Anton am Arlberg

© TVB St. Anton am Arlberg / Fotograf Josef Mallaun

Von: Julia Boyn - 4 Bilder

Kultrennen „Der Weiße Rausch“, Kirschbaum Battle, Volleyball auf 2.030 Metern… Das Frühjahr in St. Anton am Arlberg verspricht 2013 bunt und sportlich zu werden. Schneefans genießen hier im März und April beste Wintersportbedingungen, Sonnenschein inklusive. Skifahren wechselt sich ab mit entspannten Stunden im Liegestuhl, Après-Ski oder Wellness-Genuss. Günstige Pauschalwochen machen den Frühling in St. Anton am Arlberg komplett.

 

Griffig: Firnwochen vom 16. bis 23. März

Wenn ab März die Tage wieder länger werden, freuen sich Skifahrer und Snowboarder auf die Frühlingssonne und die Firnwoche in St. Anton am Arlberg. Dann treffen sie sich hier aus nah und fern und gleiten fast schwerelos über den griffigen, leicht zu fahrenden Schnee, auf dem sich selbst ungeübte Skifahrer wohl fühlen. Während dieser Zeit vom 16. bis 23. März urlauben die Gäste in St. Anton am Arlberg zu besonders günstigen Preisen: Die Firnwochen sind bereits ab 410 Euro inklusive Sechs-Tage-Liftpass und Übernachtung in einer Frühstückspension pro Person buchbar.

 

Cool: „O’Neill Kirschbaum Battle“ am 17. März

St. Anton am Arlberg ist bekannt und berühmt für seine zahlreichen Freeride- und Freestyle-Möglichkeiten. Am 17. März wird’s schrill und sportlich. Dann lädt der „O’Neill Kirschbaum Battle“ in den Stanton-Park am Rendl ein. Freeskier und Rookies präsentieren sich in bunten, coolen Klamotten und kämpfen um Preisgeld, Ruhm und Ehre.

 

Ungewohntes Terrain: „Snow Volleyball Tour“ am 5. und 6. April

Extremsport, Party, Schnee, Höhenluft und Adrenalin – die „Snow Volleyball Tour“ gastiert Anfang April am Arlberg und lockt hunderte Fans und Zuschauer auf ungewohnt eisiges Terrain. Die internationale Volleyball-Elite baggert und pritscht auf 2.030 Metern an der Bergstation der Rendlbahn um den Titel „King of the Snow“.

 

 

Einfach Kult: „Der Weiße Rausch“ am 20. April

Dieses Rennen ist Kult für Teilnehmer wie Zuschauer und jedes Jahr frühzeitig ausgebucht: „Der Weiße Rausch“. 500 internationale Teilnehmer treffen sich am 20. April auf 2.650 Metern zum Massenstart. Skifahrer, Snowboarder und Telemarker sausen vom Vallugagrat hinab ins Tal. Zwischendurch heißt es Ski abschnallen, 150 Meter Aufstieg und 37 Höhenmeter bewältigen, Ski wieder anschnallen und weiterfahren. Die insgesamt neun Kilometer lange Abfahrt findet spätnachmittags unter anspruchsvollen Pistenverhältnissen statt. Wer denkt, das reicht, irrt: Kurz vor dem Ziel wartet noch ein weiteres Hindernis, das es in sich hat. Da zählt am Ende wirklich nur ankommen.

 

Zu guter Letzt: Sonnenskilaufwochen vom 6. bis 20. April

Die Saison endet, wie sie begann: mit einer günstigen Pauschale. Auch in den letzten beiden Wochen vom 6. bis 20. April kostet der Liftpass weniger als zu den ohnehin schon preiswerten Nebensaison-Zeiten. Zahlreiche Hotels und Pensionen bieten Sonderkonditionen mit stark reduzierten Übernachtungspreisen an. So können Gäste zum Beispiel eine Woche in einer gemütlichen Frühstückspension ab 379 Euro pro Person inklusive Sechs-Tage-Liftpass buchen.

 

Die vorläufigen Frühjahrstermine 2013 im Überblick:

 

 

16.03.2013 – 23.03.2013            Firnwoche

17.03.2013                                „O’Neill Kirschbaum Battle“

05.04.2013 – 06.04.2013            „Snow Volleyball Tour“

06.04.2013 – 20.04.2013            Sonnenskilaufwochen

20.04.2013                                „Der Weiße Rausch“

21.04.2013                                Saisonende in St. Anton am Arlberg

 

 

Weitere Auskünfte gibt´s im Informationsbüro St. Anton am Arlberg unter +43 (5446) 2 26 90 oder www.stantonamarlberg.com.





Pressekontakt: julia.boyn@hermann-meier.de