07.08.2013 08:30 Für Tauchbegeisterte

Verlängert bis 1. Januar 2014 - das "Wreck Treck Passport"-Programms in den Florida Keys

Wrack Tauchgang

Über 30 Schiffe liegen als künstliche Riffe in mittlerer oder geringer Tiefe zwischen der größten Insel des Archipels, Key Largo, und Key West, ganz im Süden der Florida Keys. © Stephen Frink und Don Kincaid, Florida Keys News Bureau_HO

Taucher mit Wrack

Die Wracksafari ist für Taucher verschiedener Niveaus geeignet. © Stephen Frink und Don Kincaid, Florida Keys News Bureau_HO

Von: LMG Management

Tausende Unterwasserfans besuchen jährlich die Florida Keys, um die über 30 als künstliche Korallenriffe versenkten Schiffswracks zwischen Key Largo und Key West zu betauchen. Aufgrund der großen Beliebtheit des "Wreck Treck Passport"-Programms, bei dem Taucher ihre Tauchgänge zu den neun schönsten Wracks der Florida Keys in ein spezielles Logbuch eintragen, wurde es nun bis zum 1. Januar 2014 verlängert.

Im Rahmen des "Wreck Trek Passport"-Programms erhalten Sportler, die bei einem von über 30 teilnehmenden Shops buchen, ein offizielles Logbuch für ihre Wracksafari. Es stellt die neun interessantesten Schiffe auf dem Meeresboden der Florida Keys vor. Gleichzeitig gibt es einen Überblick über bereits absolvierte Tauchgänge und erlaubt das Festhalten der Unterwassererlebnisse. Zu den Highlights zählen zwei der drei größten Schiffswracks der Welt: die 155 Meter lange USS Spiegel Grove und das ehemalige Transportschiff der US Air Force, die Gen. Hoyt S. Vandenberg.

Wer fünf Wracks aus dem Logbuch in verschiedenen Regionen der Florida Keys besichtigt hat, erhält eine personalisierte Fotocollage aller gesehenen Schiffe. Wurden alle neun Wracks besucht, besteht zudem die Möglichkeit, an einem Wettbewerb teilzunehmen: Mit etwas Glück locken als Gewinn eine Tauchausrüstung oder Gutscheine für Tauchpackages inklusive Übernachtungen auf den Florida Keys.



Über 30 Schiffe liegen als künstliche Riffe in mittlerer oder geringer Tiefe zwischen der größten Insel des Archipels, Key Largo, und Key West, ganz im Süden der Florida Keys. In der Destination befinden sich die meisten künstlich versenkten Schiffe der Welt. Von Barrakudas über Rochen bis hin zu Meeresschildkröten - Unterwasserliebhaber können hier zahlreiche Fischarten und faszinierende Reptilien beobachten. Die Wracksafari ist für Taucher verschiedener Niveaus geeignet. Experten vor Ort bieten spezielle Kurse für Anfänger und Profis an. Mehr Details finden sich unter www.fla-keys.com/diving/wrecktrek.

Das Wracksafari-Logbuch ist unter http://www.fla-keys.com/pdf/2013%20Dive%20Log.pdf einsehbar.
 
Weitere Informationen zu den Florida Keys & Key West sind unter www.fla-keys.de, www.facebook.com/floridakeysandkeywestDE und www.twitter.com/thefloridakeys abrufbar.

Pressekontakt: driess@lmg-management.de