19.01.2015 08:15 Auf Spuren der Götter

Urlaubs- und Festivalzeit auf Südzypern: Wo Liebe und Schönheit zu Hause sind

Das Segeln und Fischen hat auf Zypern eine lange Tradition

Das Segeln und Fischen hat auf Zypern eine lange Tradition. Bild 1-3 © bfs / Cyprus Tourism Organisation

Vielfaeltige Natur auf Zypern

Markant und vielfältig zeigt sich die Natur den Entdeckern der Insel.

Weite Sandstraende auf Zypern

Weite Sandstrände und klares Wasser locken die Urlauber nach Zypern.

Von: GFDK - Katharina Pfaff

Auf Zypern haben die Götter sichtbare Spuren hinterlassen und verwöhnen Augen, Ohren und Nase auf himmlische Weise. Gekrönt wird das sinnliche Erlebnis vom Pafos Aphrodite Festival vom 4. bis zum 6. September 2015.

Es ist dunkel. Lediglich die Sterne und der Halbmond leuchten am Himmel. Gespannte Atmosphäre herrscht in der mittelalterlichen Burg am Hafen von Pafos. Über 2000 Besucher aus aller Welt halten den Atem an, als die Lichter im Orchestergraben langsam angehen und der Dirigent vor die Musiker tritt. Eine kurze Verbeugung, ein kurzer Applaus, sachte erklingen die ersten Töne. Wie man es von einer griechischen Göttin nicht anders erwartet, hat Aphrodite die Zuschauer durch das Zusammenspiel von Violinen, Flöten und Trommeln schon längst in eine andere Welt entführt, bevor überhaupt die ersten Sänger die Bühne betreten.

Urlaub und Festival in Griechenland

Mit prächtigen Kostümen und aufwändigem Bühnenbild werden jedes Jahr Anfang September Tausende Menschen beim Pafos Aphrodite Festival begeistert. Immer ein anderes renommiertes Opernhaus aus dem Ausland lädt dann zu insgesamt drei Aufführungen eines Werkes der alten Meister ein. Darunter gab es bereits Verdis „Otello“, Puccinis „La Bohème“ und Mozarts „Così van Tutte“. Die uralte Festung am Hafen bietet eine einmalige Rahmenkulisse. Verzaubert von dieser Aufführung schwebt man anschließend quasi zurück in die Realität.

Urlaub und Festival auf Zypern

In diesem Fall ist die Wirklichkeit allerdings Aphrodites Heimat Südzypern, deren mythologischer Hintergrund allgegenwärtig ist. Der Legende nach ist die Göttin der Liebe und Schönheit nämlich in einer Muschel in der Nähe von Pafos an den Strand Petra tou Romiou gespült worden. Dort steht heute bei Paaren ein Felsen hoch im Kurs, denn wer diesen dreimal umschwimmt – am Besten bei Vollmond – denen winkt ewiges Liebesglück.

Doch auch wenn man sich nicht für die Zukunft zu zweit absichern will, kann man in den Spuren der mythologischen Figur wandeln, beispielsweise in Latchi. Die Fischerei ist für das Dorf von besonderer Bedeutung, weswegen man hier um einen kleinen Snack aus dem Meer kaum herumkommt. Vor allem aber startet hier der Adonis-Pfad und führt mitten durch das Naturschutzgebiet ...

 

Beyond Five Stars
Am Glockenturm 6
D - 63814 Mainaschaff
E-Mail: info@bfs-presse.de

Weiterführende Links:
www.pafc.com.cy
www.vtours.de