09.07.2017 01:04 Reisen und Urlaub in Wien

Urlaub und Sport in Wien zur Beachvolleyball-WM am Donaustrand

Bei der Beachvolleyball WM in Wien von 28 Juli bis 6 August 2017 koennen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst  ihren ersten WM-Titel holen

Bei der Beachvolleyball-WM in Wien von 28. Juli bis 6. August 2017 können Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (li.) ihren ersten WM-Titel holen. Nur ein paar Gehminuten vom Austragungsort entfernt liegt das Harry’s Home Hotel. Bildnachweis: ©MirjaGeh.com

Von: GFDK - Redaktion

Die Beachvolleyball-WM 2017 in Wien auf der Donauinsel. - Das erste WM-Beachvolleyball-Turnier wurde 1997 in Los Angeles ausgetragen. Die Teams aus Brasilien und den USA beherschen sowohl bei den Frauen und auch den Männern das geschehen.

29 Medaillen gehen seit dem auf das Konnto von Brasilien und 14 auf das Konnto der USA. Julius Brink und Jonas Reckermann gewannen 2009 Gold für Deutschland und 2011 noch einmal Bronze.

Sport und Urlaub in Wien

2013 gewannen Karla Borger und Britta Büthe im Finale als erste deutsche Frauen eine Silber-Medaille. Bisher gab es seit 1997 nur 5 Medaillen für Deutschland. 48 Frauen- und Männerduos werden auf der Donauinsel in Wien um den WM-Titel, und eine Million US-Dollar Preisgeld kämpfen.

Chantal Laboureur und Julia Sude werden für Deutschland an den Start gehen. Das Beach-Volleyball Team Victoria Bieneck und Isabel Schneider sind auch dabei. Bei den Männern treten Markus Böckermann und Lars Flüggen für Deutschland an. Wenn sie keine Lust auf Beachvolleyball haben, können sie auch einen der vielen Bälle in Wien besuchen, tanzen ist ja auch Sport.

Von 28. Juli bis 6. August 2017 findet die FIVB Beachvolleyball-Weltmeisterschaft auf der Donauinsel in Wien statt. Dort wetteifern die 48 weltbesten Damen- und Herrenteams in 208 Spielen um den Sieg. Als Mit-Favoritinnen auf den Titel gelten die Olympiasiegerinnen von Rio aus dem Vorjahr, Laura Ludwig und Kira Walkenhorst. Mit von der Partie sind auch Larissa França und Talita Antunes da Rocha aus Brasilien.

Die Weltranglisten-Nummer 1 bei den Damen ist die größte Konkurrenz des deutschen Beachvolleyball-Nationalteams. Ebenso hofft das deutsche Spitzenteam der Männer, Markus Böckermann und Lars Flüggen, auf eine gute Platzierung. Nur ein paar Gehminuten vom Beachvolleyballplatz entfernt befindet sich zentrumsnah im Millenium Tower das Harry’s Home Hotel Wien.

Mit Blick Richtung Donauinsel können Volleyball-Fans dort mit dem „Hot Summer Package“ angenehm kühl übernachten: Ab 30 Grad kostet die Nacht inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet im klimatisierten Studio ab 87 Euro/Pers. im EZ, das DZ gibt´s für 49 Euro/ Pers. Gültig ist das Angebot von 30. Juni bis 3. September 2017 nach Verfügbarkeit (begrenztes Zimmerkontingent).

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie können noch 1500 Zeichen eingeben.