16.03.2017 07:39 wann geht´s los?

Urlaub im Ferienhaus: Ich packe meinen Haushalt und nehme mit …

Traumhafte Ferienhaeuser am Strand machen Lust auf Urlaub

Ein Ferienhaus zu mieten, bedeutet meist, sich im Urlaub selbst zu versorgen. Deshalb sollte man vorab an alles denken. (c) Pixabay CCO

Ferienhaus mit Stil und eigenem Garten bringt Vorfreude auf den UrlaubFerienhaus vor traumhafte Kulisse in Italien am See
Von: GFDK - Redaktion

… ein paar Rollen Klopapier, Öl und Gewürze, Bettwäsche – und was man sonst noch alles braucht. Aber was ist wirklich nötig für einen entspannten Urlaub im Ferienhaus? Manchmal werden Feriengäste überrascht, wie gut die Urlaubsunterkunft ausgestattet ist.

Allzu oft ärgern sich Familien aber, wenn gerade einmal für jeden ein Messer und eine Gabel vorhanden sind. Damit die Urlaubsfreude nicht getrübt wird, gibt es hier die passenden Tipps für die Ferienhaus-Packliste.

Ein Ferienhaus mieten können Sie überall

Ob wegen der Kinder, des Hundes oder des heimeligen Gefühls – für viele gibt es nichts Schöneres, als den Urlaub in einem großzügigen Ferienhaus oder einer Ferienwohnung zu verbringen. Mittlerweile gibt es solche Domizile für den Pärchen- oder Familienurlaub an jedem erdenklichen Ort: an der Küste, in den Bergen, in Städten und an Seen.

Eine große Auswahl an Ferienhäusern für jeden Geschmack finden Sie unter tui-ferienhaus.de. Reiseunterlagen, Kleidung, Reiseapotheke und Kosmetika sind im Urlaub obligatorisch. Mit welchem Gepäck man im Ferienhaus auf der sicheren Seite ist, zeigt diese Packliste.

Dinge, die im Ferienhaus nicht fehlen dürfen

  1. Küchenutensilien

Ein Ferienhaus zu mieten, bedeutet meist, sich im Urlaub selbst zu versorgen. Wenn es in der Küche jedoch an allem fehlt, wird das Kochen schnell zur Herausforderung. Natürlich müssen Sie nicht Ihr komplettes Topfset mitnehmen – ein bisschen Improvisation ist im Urlaub immer nötig. Doch auf die scharfen Messer, ein Brotmesser sowie Besteck für alle Familienmitglieder sollten Sie im Urlaub nicht verzichten.

Daneben denken Sie an ausreichend Trockentücher, eine Rolle Küchenpapier, Müllbeutel, Spülschwämme und Spülmittel sowie an Geschirrspültabs, falls eine Spülmaschine vorhanden ist. Statt ganzer Packungen nehmen Sie jeweils nur die nötige Anzahl mit.

So sparen Sie nicht nur Platz im Gepäck, sondern auch Geld, weil Sie vor Ort nichts teuer kaufen müssen. Trinken Sie abends gern ein Gläschen Wein, darf der Korkenzieher nicht fehlen. Kaffeeliebhaber packen sich vorsichtshalber einen kleinen Espressokocher und Kaffeepulver ein, Teetrinker entsprechend den Lieblingstee.

  1. Lebensmittel

Na klar, im Ferienort findet sich bestimmt ein gut sortierter Supermarkt. Doch der hat mit Sicherheit höhere Preise als der vor der eigenen Haustür. Und mal ehrlich: Benötigen Sie wirklich eine ganze Flasche Olivenöl und 500 Gramm Salz im Urlaub? Wahrscheinlich nicht. Deshalb packen Sie ausreichend große Mengen Grundnahrungsmittel schon zu Hause ein.

Dazu zählen zum Beispiel Essig und Öl, Salz, Pfeffer und weitere Lieblingsgewürze, Nudeln, Zwiebeln und Marmelade. Für den ersten Abend ist eine Fertigsoße für die Pasta eine prima Sache, für das erste Frühstück reichen Müsli oder Cornflakes und Milch. Snacks wie Würstchen und Kekse sowie Obst haben Sie von der Anreise ohnehin parat.

  1. Hygieneartikel

Wer in Sachen Hygiene penibel ist, steckt eine Packung Desinfektionstücher in den Koffer. Die geben im Ferien-Badezimmer ein gutes Gefühl und ersetzen lästiges Schrubben. Die Handseife ist ein Muss, genauso wie ein paar Rollen Klopapier und ein Fön. Steht eine Waschmaschine bereit, packt man vorsichtshalber ein wenig Waschmittel ein – gerade wenn Kinder mit im Urlaub sind, ist die Waschmaschine manchmal ein Segen.

  1. Baby- und Kleinkindzubehör

Apropos Kinder: Sind Säuglinge und Kleinkinder mit an Bord, packen Sie besser die gewohnten Windeln und Feuchttücher sowie Gläschen und Milchpulver ein. Babyfon und Buggy erleichtern den Urlaubsalltag. Zusätzlich geben die gewohnte Kuscheldecke und die Spieluhr den kleinen Urlaubern ein sicheres Gefühl. Bei Schnuller-Kindern an Ersatz denken, falls ein Nuckel verloren geht.

  1. Freizeitbedarf

Größere Kinder freuen sich im Urlaub über Spielzeug. Lassen Sie die Kinder beim Packen selbst drei Teile aussuchen, die mit ins Ferienhaus sollen. Beim Urlaub am Meer ist Strandspielzeug natürlich am wichtigsten. Malsachen und Hörspiele beschäftigen Kinder nicht nur während der Fahrt.

Für die Unterhaltung der gesamten Familie sorgen Brett- und Kartenspiele, Drachen und Frisbee oder das Federballequipment. Eltern nehmen zudem Sonnenschirm oder Strandmuschel, eine Kamera, Ladegeräte und gegebenenfalls einen Stromadapter mit. Für Fahrradfahrer sind Luftpumpe, Werkzeug und Flickzeug unverzichtbar.

 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie können noch 1500 Zeichen eingeben.