25.11.2017 09:00 Schneeparadies in den Rocky Mauntens

Skicamp, Motorschlittensafaris, Eisfischen, Ranchurlaub - Winter-Abenteuer in den Rocky Mountain States

Winterparadies in Wyoming, Montana, North Dakota und South Dakota Snowboarding im Winterparadies

Winterparadies in Wyoming, Montana, North Dakota und South Dakota. © South Dakota Dept. of Tourism

Von: GFDK - Redaktion

Die vier Rocky Mountain Staaten Wyoming, Montana, North Dakota und South Dakota bieten winterliche Abenteuer der unterschiedlichsten Art, ob sportlich aktiv oder exklusiv auf einer Ranch. Und wieder lockt Amerika.

Off-Pist Skicamp in Wyoming. Im Wintersportgebiet Jackson Hole, das sich in der beeindruckenden Teton Gebirgskette Wyomings befindet, gibt es eine Fülle an Skipisten für Einsteiger und Fortgeschrittene. Der lokale Anbieter Exum Mountain Guides bietet zwischen Januar und März diverse Ski-Camps an.

In den „Backcountry Ski Weeks“ beispielsweise sind sechs Übernachtungen, drei ganztägige Skitouren in den Teton Bergen in Begleitung eines ausgebildeten Bergführers, ein halbtägiger privater Skikurs sowie ein Schneesicherheitstraining enthalten.

Die komfortable Unterkunft im Alpine House im Ort Jackson mit hoteleigenem Spa runden die aktiven Skitage ab. Das einwöchige Ski Camp kostet pro Person im Doppelzimmer inklusive Frühstück ab 1.595 US-Dollar / 1.250 Euro. PS: Preise für 2017/18 bitte erfragen.

Exklusiver 5-Sterne Ranch-Urlaub in der Bergwelt Montanas. Die Ranch at Rock Creek diente ein ganzes Jahrhundert als Working Cattle Ranch bevor sie 2007 zu einem Ort für Genießer und Erholungssuchende umgebaut wurde.

Heute haben Gäste die Auswahl zwischen einem Zimmer im Haupthaus der Ranch, der Granite Lodge, einem eigenen Cottage oder einer Blockhütte im Glampingstyle. Alle Unterkünfte sind sehr komfortabel ausgestattet. Der eigene Spa bietet eine gute Auswahl an Behandlungen und der Chefkoch des Hauses sorgt mit saisonalen, regionalen Spezialitäten für kulinarischen Genuss.

Motorschlittensafaris, Schneeschuhwanderungen und Eislaufen

Die Landschaft der Rock Creek Berge bietet im Winter ideale Bedingungen zum Skifahren und -langlaufen, für Motorschlittensafaris, Schneeschuhwanderungen und Eislaufen. Eine Übernachtung mit Vollpension inklusive zahlreicher Aktivitäten kostet pro Person im Doppelzimmer in der Granite Lodge ab 850 US-Dollar / 666 Euro. PS: Preise für 2017/18 bitte erfragen.

PS-Freude in den verschneiten Black Hills South Dakotas. Die Kiefer- und Fichtenwälder in den Black Hills in South Dakota sind ein ideales Terrain für Erkundungstouren per Motorschlitten. Das Streckennetz umfasst über 500 Kilometer. Neu seit dieser Saison sind geführte Touren bei Nacht.

Ein Reisepaket inklusive einer Übernachtung mit Frühstück im nahegelegenen Hotel Days Inn oder The Historic Bullock Hotel sowie eine eintägige geführte Schneemobiltour, organisiert von Black Hills Snowmobile Rentals, kostet ab 199 US-Dollar / 156 Euro. PS: Preise für 2017/18 bitte erfragen.

Eisfischen im Devils Lake North Dakotas. Das Team von Perch Patrol Guide Service am Devils Lake in North Dakota besteht aus sehr erfahrenen, ambitionierten Fischern, die Anfängern und Hobby- Anglern in den Wintermonaten unvergessliche Erlebnisse beim Eisfischen bieten. Per Truck geht es auf den See hinaus, wo ein ausreichend großes Loch in das meterdicke Eis geschlagen wird.

Um jedoch Delikatessen wie Zander, Hecht oder Barsch zu angeln ist ein wenig Geduld und Können erforderlich. Die Saison beginnt Ende Oktober und endet mit dem Frühlingsbeginn im März. Drei Übernachtungen mit Vollverpflegung und zwei Tagen Eisfischen mit Guide kosten pro Person 599 US- Dollar / 470 Euro. PS: Preise für 2017/18 bitte erfragen.

Über Rocky Mountain International

Unter dem Dach von Rocky Mountain International vermarkten sich die vier US-Bundesstaaten Wyoming, Montana, North Dakota und South Dakota als „The Real America“. Die Region ist vor allem aufgrund ihrer zahlreichen beeindruckenden Nationalparks, wie dem Yellowstone (Wyoming), Glacier (Montana), Badlands (South Dakota) und dem Theodore Roosevelt (North Dakota) bekannt.

Auch das Mount Rushmore National Monument in South Dakota zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten dieser Region. Die facettenreiche Landschaft mit ihren Bergketten, Seen und weiten Ebenen eignet sich ideal für Ranch- und Campingurlaube sowie für zahlreiche Outdooraktivitäten wie Reiten, Wandern, Rafting, Biken und Fischen.

Zudem hat das kulturelle Erbe der Native Americans hier einen großen Stellenwert. Ideale Flughäfen für die Region sind Denver International und Minneapolis-St. Paul International.


Infos unter: Rocky Mountain International German Office Lieb Management & Beteiligungs GmbH Susanne Schmitt
Bavariaring 38
80336 München
E-Mail: susanne@lieb-management.de

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft