18.04.2011 07:20 Motto „Enjoy Life Through Art“

Reisen und Urlaub: Vom 29. April bis 28. Mai feiert die chinesische Boomtown Macau das 22. Macao Arts Festival

©Fremdenverkehrsbüro Macau

Von: Marina Noble, Regina Bopp

Vom 29. April bis 28. Mai feiert die chinesische Boomtown Macau das 22. Macao Arts Festival (MAF). Unter dem diesjährigen Motto „Enjoy Life Through Art“  vereint das Programm Theater, Ballett und moderne Tanzperformances, chinesische und westliche Musik sowie Kunstausstellungen.

Auf dem Festivalkalender stehen fast 90 Aufführungen von 29 internationalen und einheimischen Künstlern und Gruppen. So finden sich neben Darbietungen aus Portugal, Großbritannien, Frankreich, Israel, Argentinien und China auch lokale Beiträge der stetig wachsenden Kunst- und Theaterszene Macaus.

Die Programmgestaltung zielt darauf möglichst viele Interessen anzusprechen. Auf die Zuschauer warten unter anderem „Ti-tó-tis“ - ein eigens für Babies und Kleinkinder konzipiertes Stück, das Puppenmärchen „Eight Floor and a Half“ und „Cantonese Opera in Concert“, eine chinesischen Oper. 

Los geht es am 29. April mit „Marco Polo-The Imaginary Voyage“ im Macao Cultural Centre, einer kontrastreichen Fusion von klassischer Musik, Hip Hop, Martial Arts und animierten Bildern. 

Beim „Outdoor Performing Arts Showcase“ treten zwischen dem 6. und 10. Mai viele der internationalen und chinesischen Künstler im Iao Hon Park im Norden der Stadt auch unter freiem Himmel auf.

Begleitend zum Festival finden zwei Kunstaustellungen statt: In „ A Decade of the Glory“ vom 22. Mai bis 7. August im Old Court Building steht die bildende Kunst im Vordergrund, ausgestellt von kreativen Talenten aus der Region. Zeitgenössische Malereien von bekannten französischen Malern zeigt „A Glimpse at French Contemporary Painting“ vom 28. 5. bis 14.8. in der Tap Seac Gallery.

Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen sowie Tickets sind online verfügbar unter www. icm.gov.mo/fam/22

Das ehemals portugiesische und heute chinesische Macau hat sich zu einer der Boomtowns Asiens entwickelt. Neue Mega-Casinos und -Hotels mit facettenreicher Architektur, Showprogrammen und Shopping-Arkaden prägen die moderne Seite der Stadt.

Gleichzeitig bewahrt sie ihr reiches historisches Erbe, das fernöstliche und europäische Kultur vereint, und in den Gebäuden, der Küche und dem Lebensstil der Menschen lebendig ist. Die Altstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe. Nach rund 450 Jahren portugiesischer Anwesenheit hat Macau seit Dezember 1999 den Status eines mit weitgehender Autonomie ausgestatteten Sonderverwaltungsgebietes der VR China.

Macau liegt an der Südostküste der Volksrepublik China, am Ufer des Perlflusses. Es grenzt an die chinesische Provinz Guangdong und ist 145 Kilometer von dessen Hauptstadt Guangzhou (Kanton) und 70 Kilometer von Hongkong entfernt. Macau besteht aus einer Halbinsel gleichen Namens sowie den Inseln Taipa und Coloane.

Weitere Informationen beim Fremdenverkehrsbüro Macau

Schenkendorfstr. 1, 65187 Wiesbaden

Telefon: + 49-(0) 611 – 2 67 67 30, Fax: + 49-(0) 611 – 2 67 67 60,

E-Mail:
macau@remove-this.discover-fra.com

oder im Internet auf der deutschsprachigen Macau-Website

www.macau-info.de

Kontakt für die Medien:

noble kommunikation

Marina Noble, Regina Bopp

Telefon: +49-(0)6102-36660,

Fax: +49-(0)6102-366611

Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg,

E-Mail: info@remove-this.noblekom.de

weitere Infos: www.noblekom.de