24.05.2011 07:11 Auf den Spuren des Schriftstellers Jean Paul

Reisen und Urlaub: eine philosophisch-geografische Entdeckungsreise - wandern rund um den Ochsenkopf und Schneeberg

Blick zum Ochsenkopf vom Haberstein aus ©Tourismus GmbH Ochsenkopf

Von: Susanne Heiss

Auf den Spuren des Schriftstellers Jean Paul erleben Wanderer rund um den Ochsenkopf und Schneeberg eine Zeitreise durch die Fichtelgebirgsregion um 1800. Johann Paul Friedrich Richter, der sich später Jean Paul nannte, zählte zu seiner Zeit zu den fantasievollsten Schriftstellern deutscher Sprache. Der im heutigen Oberfranken geborene Dichter soll ein leidenschaftlicher Wanderer und bekennender Liebhaber seiner Heimat gewesen sein. Auf leichten und mittelschweren Strecken führt der sukzessiv erweiterte „Jean-Paul-Weg“ von Nord nach Süd quer durchs Fichtelgebirge und verbindet so die Lebensstätten des Oberfranken. Neu ist der in den Touristinfos der Region erhältliche Wanderführer.

Demnächst erscheint ein ausführlicher literarischer Wanderführer.„Auf dem Schneeberg“ etwa heißt das rund 19 Kilometer lange Teilstück zwischen Wundsiedel und Bischofsgrün in der Erlebnisregion Ochsenkopf. Ebenso lang ist die sich anschließende Route „Im Bayreuther Vorhimmel“, die nach Bayreuth führt. Unterwegs informieren Thementafeln über die Jugend Jean Pauls in Joditz, Schwarzenbach und Hof, über sein Alter in Bayreuth und erläutern am Fichtelsee die zeitgenössische Landschaft. So versteht sich der in Etappen oder zusammenhängend begehbare Weg als eine philosophisch-geografische Entdeckungsreise, die in Joditz beginnt und über Hof, Schwarzenbach an der Saale, Wunsiedel – dem Geburtsort des Dichters –, Fichtelberg, Bischofsgrün bis nach Bayreuth führt.

Der Weg wird bis 2013, dann wird der 250. Geburtstag des Dichters gefeiert, bis zum Park Sanspareil im Landkreis Kulmbach fortgeführt und ist dann nahezu 200 Kilometer lang. Unterwegs wird Jean Pauls Leidenschaft für das fränkische Bier genutzt, indem der Weg an zahlreichen typisch fränkischen Gasthäusern vorbei führt.

Zu Jean Paul:

Jean Paul wurde 1763 als Johann Paul Friedrich Richter, Sohn eines Lehrers und Organisten, in Wunsiedel geboren. Mit „Hesperus“ erzielte er 1795 seinen literarischen Durchbruch. Werke wie „Siebenkäs“, „Der Jubelsenior“ oder „Flegeljahre“ folgten. Er lebte in Schwarzenbach, Leipzig, Weimar und Berlin und starb 1825 in Bayreuth. Literarisch wird Jean Paul zwischen der Klassik und der Romantik angesiedelt und nimmt in der deutschen Literatur eine Sonderstellung ein. Neben so bedeutenden Männern wie Heinrich Heine oder Alexander von Humboldt gehörte auch er zum Freundeskreis von Rahel Levin Varnhagen, deren zahlreiche Briefe aus der Zeit ihrer Berliner Salons soeben veröffentlicht wurden – eine Mischung aus Geschichtsunterricht und Gesellschaftsroman

Infos:

Tourismus GmbH Ochsenkopf, Gablonzer Straße 11, 95686 Fichtelberg, Service-Telefon 0180 / 56 56 56 1 (14 cents/Min),

www.erlebnis-ochsenkopf.de, www.jeanpaul-oberfranken.de.

 

Weitere Presseinformationen und Bildmaterial:

HEISS PUBLIC RELATIONS, Susanne Heiss80798 München | Georgenstr. 134Tel. 089/ 27 29 93 -22 | Fax -34, presse@heiss-pr.de | www.heiss-pr.de

 

Presse-Ansprechpartner: Heiss Public Relations

Susanne Heiss

Georgenstr. 13480798 München

Telefon: 0049 (0)89 27 29 93 -22Fax: 0049 (0)89 27 29 93 -34

E-Mail: presse@heiss-pr.de


Internet: www.heiss-pr.de