25.09.2014 09:34 Genießerurlaub im Herbst

Kulinarische Reisen in den Herbst - Abschied vom Sommer mit Genuss

Kulinarische Reisen in Oestereich.

Kultur- und Weinherbst im Niederösterreichischen Traisental. Bauernherbst im Salzburger Lungau, oder Südtiroler Wein- und Gourmetwochen. Fotos: Veranstalter

Kultur- und Weinherbst im Niederoesterreichischen Traisental.Bauernherbst im Salzburger Lungau.
Von: GFDK - Redaktion

Für die Urlaubswilligen unter den  Freunden der Künste haben wir hier ein paar Empfehlungen wie man sich den Herbst versüßen kann.

Es war einmal, vor langer, langer Zeit, da gab es im Herbst in den Wirtshäusern und bei Essenseinladungen auch andere Vorspeisen als die heutzutage anscheinend unvermeidliche Kürbissuppe. Aber seit die lieben Kinder Halloween feiern, gilt es, Tonnen von Kürbis-Innereien zu verwerten. Dabei hat der Herbst in kulinarischer Hinsicht viel mehr zu bieten: Kastanien, Pilze oder Wild und natürlich die Festlichkeiten rund um die Weinlese.

Kastanienzeit im Tessin

Es ist kaum mehr vorstellbar, dass die heute so lieblich erscheinenden Täler des Tessins auf der Alpensüdseite während Jahrhunderten ein Armenhaus Europas waren. Noch heute basiert die Tessiner Küche oft auf den Grundrezepten der Cucina povera, der „armen Küche“. Eines der wichtigsten Lebensmittel war die Kastanie, die die ärmeren Menschen durch den Winter brachte.

Daher wachsen ausgedehnte Kastanienwälder rund um stille Bergdörfer. Auf dem Kastanienweg in der Region Malcantone erfahren Wanderer alles Wissenswerte um die nahrhafte Frucht, die die Tessiner im Oktober mit eigenen Festen feiern.

Das einstige „Brot der Armen“ wird auch in den Küchen der Tessiner Gourmet-Restaurants geschätzt. Frank Oerthle, der Küchenchef des Ristorante Galleria Arté (ein Michelinstern, 16 Punkte im Gault Millau) im Grandhotel Villa Castagnola in Lugano verwendet Kastanienmehl zum Beispiel für traditionelle Pastasorten. Zu den kulinarischen Freuden gesellt sich im Arté der Kunstgenuss in Form von dreimal jährlich wechselnden Ausstellungen. Aktuell sind Arbeiten des deutschen Bildhauers Fabian Voglers zu sehen.

www.villacastagnola.com, www.ticino.ch/de/

Kultur- und Weinherbst im Niederösterreichischen Traisental

Von Mitte August bis Ende November spielt der Wein in Niederösterreich die Hauptrolle. Hunderte Wein- und Kellergassenfeste stehen im Weinherbst auf dem Programm, darunter stimmungsvolle Weintaufen, geführte Wanderungen durch die Rebgärten, genussvolle Degustationen und vielen weiteren Events rund um die edlen Tropfen. So auch im Traisental südlich der Donau.

Am 18.10.2014 findet das Abfischfest am Sitzenberger Schlossteichstatt. Während freiwillige Helfer die Fische aus dem Teich holen, werden die Gäste mit kulinarischen Spezialitäten, wie Fischsuppe, Karpfenlocken und hausgemachten Mehlspeisen verwöhnt.

Dazu gibt es Karpfenwein und regionale Schnäpse. Am 26.10.2014, dem österreichischen Nationalfeiertag, werden im Augustinussaal im Stift Herzogenburg die Jungweine aus dem Traisental präsentiert. Ein zünftiges Bauernbuffet schafft die nötige Grundlage. Das Urzeitmuseum Nußdorf lädt am 9.11.2014 zum Klassisk-Brunch mit Musik, kulinarischen Spezialitäten und Traisentaler Weinen.

Dem Landespatron von Niederösterreich, dem Heiligen Leopold, ist am 16.11.2014 die traditionelle Leopoldi-Weinkost im Volksheim Herzogenburg gewidmet. Zu den Traisentaler Weinen wird herzhafte Hausmannskost, wie Grammel- und Fleischknödel gereicht.

Zur Einstimmung auf den Advent gibt es auf dem Wein-Adventmarkt in der Ahrenberger Kellergasse am 22. und 23.11.2014 Glühwein und regionale Köstlichkeiten, außerdem können die ersten Weine des neuen Jahrgangs probiert werden.

Die Pauschale „Weinreise ins Tal der Traisen“ ist mit zwei Übernachtungen im Genießerzimmer mit Frühstück, einem Abendessen, Eintritt und Führung durch das Chorherrenstift Herzogenburg sowie einer Weinbegleiterführung durch die Rieden des Traisentals buchbar ab 139,- Euro pro Person. Eine Verlängerungsnacht kostet ab 38,- Euro pro Person.

www.niederoesterreich.at

Familientörggelen im Wellnesshotel Engel

Das Wellnesshotel Engel in Welschnofen macht seinem überirdischen Namen alle Ehre: In seinem Gourmetrestaurant Johannesstube und als Hotelgast im Rahmen der Dreiviertelpension wird man mit himmlischen Genüssen verwöhnt – zubereitet unter der Leitung des neuen Küchenchefs Theodor Falser aus Karneid im Eggental. Sein kulinarisches Credo lautet „Taste Nature“ – er will den unverfälschten Geschmack der Natur, das Beste aus den Dolomiten auf den Tisch bringen.

Überhaupt spielt die Natur in dem Hotel eine wichtige Rolle. So stehen im Rahmen der Kinderbetreuung immer auch Erlebnisse in der Natur auf dem Programm, wie ein Trekking-Ausflug mit Lamas oder Alpakas für Kinder, der in der Pauschale „Herbstferien und Familientörggelen“ enthalten ist. Bei der Familien-Törggelen-Wanderung mit Einkehr sind die Eltern mit von der Partie. Südtiroler Spezialitäten wie Gerstensuppe oder Schlutzkrapfen und natürlich Kastanien, wie sie beim traditionellen Törggelen serviert werden, schmecken den Kindern wie den Eltern.

Zum Paket gehören fünf Übernachtungen mit ¾ Gourmetpension, Pizzabacken und Halloweenparty für die Kinder, geführte Wanderungen für die Eltern und freie Nutzung des Spa-Bereiches. Für zwei Erwachsene mit einem Kind bis zwölf Jahre im Elternzimmer kostet die Pauschale in der Sonnensuite 1.297,- Euro.

www.hotel-engel.com

Bauernherbst im Salzburger Lungau

Gemeinsam feiern, genießen und erleben – dafür steht der Bauernherbst im Salzburger Lungau. Wer authentisches Brauchtum miterleben und altüberlieferte Gerichte kennen lernen will, hat die Wahl zwischen einer Fülle von Veranstaltungen. Die Gastronomiebetriebe der Bauernherbst-Orte setzen besondere Speisen und Getränke auf die Karte, bei denen die heimischen Produkte hoher Qualität die Hauptrolle spielen.

Wenn die Schafe von der Alm zurückkehren, laden viele Lungauer Gasthäuser zum „Schafaufbratln“ ein. Hauptgericht des mehrgängigen Menüs ist zartes Schaffleisch (Schöpsernes) von Almschafen, das in der „Rein“, einer Art Bratenform, serviert wird. Dazu werden „Eachtling“ (eine einheimische Kartoffelsorte), Krenkoch (Meerettich), Preiselbeeren und Krautsalat gereicht. Die süße Fraktion freut sich über Lungauer Rahmkoch, Bauernkrapfen oder Heidelbeer-Schmarrn.

www.lungau.at

Südtiroler Wein- und Gourmetwochen im Hotel Gardena Grödnerhof

Das Hotel Gardena Grödnerhof in St. Ulrich im Grödnertal kann eine stolze Liste von gastronomischen Auszeichnungen vorweisen: Unter anderem ein Michelin-Stern für Reimund Brunner, den Küchenchef der „Anna Stuben“ oder die Auszeichnung als „Sommelier des Jahres 2014 – Südtirol“ für Franz Lageder, Sommelier und Saaldirektor der „Anna Stuben“, die eindrucksvoll unterstreichen, dass das 5-Sterne-Haus die ideale Basis für einen kulinarischen Streifzug durch die Südtiroler Weinkultur ist.

Auf dem Programm der Wein- und Gourmetwochen stehen die Besichtigung einer Südtiroler Weinkellerei mit den Sommeliers des Grödnerhofs und anschließender Weinverkostung, eine Weindegustation im hoteleigenen Weinkeller sowie ein sechs-gängiges Degustationsmenü im Gourmet-Restaurant „Anna Stuben“.

Ein Peelingbad mit Weintrester und anschließender Massage sowie die Teilnahme am täglichen Entspannungs- und Bewegungsprogramm sind in der Pauschale mit sieben Übernachtungen inkl. Gourmet-Halbpension enthalten. Buchbar ist das Paket ab 922,- Euro pro Person.

www.gardena.it

Bacchus in der Stadt – Führungen zur Weinkultur Bozens

Zum Bozener Stadtgebiet gehören auch 510 Hektar Rebflächen, auf denen u.a. zwei autochthone Rebsorten angebaut werden, der St. Magdalener aus Vernatschtrauben und der Lagrein, der zum Rosé oder zum Rotwein ausgebaut wird. Im Rahmen der Initiative “Bacchus Urbanus” gewähren Bozner Weinkellereien den Gästen der Stadt Einblick in die städtische Weinkultur.

Jeden Samstag im Mai und Oktober begleitet ein Fremdenführer Weinfreunde in die Anbaugebiete des St. Magdaleners und des Lagrein. Auch der Besuch eines Weinkellers der Gegend sowie eine Weindegustation gehören zum Halbtagesausflug.

Die Pauschale „Bozen im Herbst“ wird im Oktober, wenn milde Sonnentage und die Törggelenzeit einen Ausflug nach Südtirol besonders reizvoll machen, angeboten. Sie enthält zwei Übernachtungen, die Teilnahme an einer Bacchus Urbanus Wanderung sowie eine Kostprobe von typischen Südtiroler Produkten auf dem Zimmer, buchbar vom 1.10.-31.10.2014 ab 186,- Euro für zwei Personen.

www.bolzano-bozen.it