21.11.2016 10:16 den Winter in Kroatien erleben

Kroatien in der kalten Jahreszeit

Entspannung, Spaß und Kultur kann man in Kroatien auch im Winter erleben und genießen. © Boris15 / Shutterstock

© OPIS Zagreb / Shutterstock

© xbrchx / Shutterstock

© Zvonimir Atletic / Shutterstock

Von: GFDK - Redaktion

Kroatien ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Nicht nur die zahlreichen historischen Städte, die malerischen Inselwelten und die traumhaften Küsten ziehen die Menschen in das Land an der Adria, sondern auch die wunderschönen Strände und das kristallklare Wasser.

Auch in der kalten Jahreszeit hat Kroatien an den Küsten teilweise noch zweistellige Temperaturen zu bieten. Die niedrigen Preise in der Nebensaison sprechen ebenfalls für einen Besuch. Doch was haben die rund 1000 Inseln in den „kalten“ Monaten zu bieten? Außerdem stellt sich für viele die Frage: soll es ein Hotel oder ein Ferienhaus sein? Keine Sorge! Darauf kriegen Interessierte hier eine Antwort.

Skifahren auf dem Mount Sljeme

Wer einen Urlaubsort sucht, der Pisten für Anfänger und Fortgeschrittene, für Gemütliche und Risikobereite bietet, der ist im Nationalpark Medvednica auf dem Mount Sljeme in der Nähe von Zagreb genau richtig. Die Pisten mögen zwar klein sein, stehen in Sachen Vielfältigkeit aber den Großen in nichts nach. Schließlich handelt es sich um das am besten ausgestattete Skigebiet in Kroatien.

Mit der Seilbahn können Sportbegeisterte vom Stadtrand Zagrebs bis zum Gipfel des Mount Sljeme fahren. Weiterhin werden auch Sessel- und Schlepplifte geboten. Wer das Kind in sich selbst entdeckt, kann die Hänge zum Schlittenfahren nutzen. Die vielen Hütten, die abwechslungsreiche Natur, die Wanderwege und die mittelalterliche Burg Medvedgrad, die Gedenkstätte für alle in Kroatien gefallenen Opfer, bieten Entspannung, Spaß und Kultur.

Aktivurlaub im Nationalpark Plitvicer Seen

Das Weltnaturerbe im Hinterland Kroatiens bietet Besuchern 16 durch Wasserfälle miteinander verbundene Seen auf einer Fläche von 20.000 Hektar. Gerade in der kalten Jahreszeit sind die zugefrorenen Wasserfälle einen Blick wert und laden regelrecht zum Wandern ein. Wer nun glaubt, der Nationalpark bestünde nur aus Seen, hat sich getäuscht. Tatsächlich nehmen diese nur rund 1% der Gesamtfläche ein.

Die umliegenden 300m² dienen als Schutzzone für geschützte Flora und Fauna. Zusätzliche Informationen, wie die Öffnungszeiten, Eintrittspreise und alles Wissenswerte findet man auf der Homepage des Nationalparks. Also schnell die Wanderschuhe und die dicke Jacke anziehen und den märchenhaften Anblick genießen!

Tipps und Tricks rund um Kroatien

  • Trinkgeld

ist meistens bereits in der Rechnung inbegriffen. Man kann aber bei großer Zufriedenheit etwa 10% der Rechnungssumme als Trinkgeld geben.

  • Reisedokumente

Im Normalfall braucht der Urlauber nur einen Personalausweis. Bei einem Aufenthalt von mehr als 90 Tagen wird bei einigen Herkunftsländern ein Visum benötigt. Es empfiehlt sich daher, die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts einzusehen.

  • Geldwechsel

Die Währung in Kroatien sind die Kroatischen Kuna. Das Geld kann man in den Banken, Wechselstuben, in Hotels und Tourismusagenturen wechseln. Wechselstuben sind allerdings mit Vorsicht zu genießen. Bargeldlos kann man mit Visa, Eurocard/Mastercard und American Express bezahlen.

Was soll es sein? Ein Ferienhaus oder ein Hotelzimmer?

Natürlich ist ein All inclusive Urlaub oder eine Pauschalreise mit Hotelzimmer für viele Urlauber der Inbegriff von Entspannung. Man muss sich um nichts kümmern, weil man alles bereits im Vorfeld geplant und gebucht hat. Gerade für Großfamilien kann ein Hotel aber sehr teuer werden. Wer in einer (größeren) Gruppe unterwegs ist, sollte über ein Ferienhaus nachdenken.

Denn gerade in der Nebensaison sind diese noch billiger. Das Wichtigste aber: sie bieten genug Platz für alle Mitreisenden, ohne dass man eine Vielzahl von Zimmern buchen muss. Außerdem ist man zeitlich flexibel, da man nicht an feste Essenszeiten, Aktivitäten oder Programme gebunden ist. Daneben bieten Ferienhäuser Privatsphäre.

Keine neugierigen Nachbarn im Nebenzimmer, kein Teilen der Liegeflächen und des Pools. Stattdessen können Familien auch mal laut, Verliebte ungestört und Freunde in Partylaune sein. Jeder findet das geeignete Ferienhaus. Noch keine Idee, was das Richtige ist? Bei Online-Anbietern wie croconnect.de kann man sich Inspiration holen, die richtige Region suchen und im Anschluss ein Ferienhaus buchen. Dann steht dem Urlaub nichts mehr im Wege.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft