18.04.2018 07:47 Kinder lieben Tierbabys

Für die kleinen Naturforscher und Mini-Landwirte - Urlaub in Südtirol

Kaetzchen, Kaelbchen, Ziegen und Welpen fuer die kleinen Urlauber auf den Suedtiroler Bauernhoefen

Kätzchen, Kälbchen, Ziegen und Welpen für die kleinen Urlauber auf den Südtiroler Bauernhöfen. Bildnachweis: „Roter Hahn“/Frieder Blickle

Von: GFDK - Reisen und Urlaub

Ostern und der Frühling kommen immer näher. Die GFDK Reisen und Urlaub Redaktion hat hier einen Vorschlag, für die ganze Familie. Ostern in Südtirol bei der Bäuerin Beatrix Hohenegger haben wir ja schon empfohlen.

Auch der Südtiroler Wald ist ein Paradies für Kinder. Im Rahmen des örtlichen Ferienprogramms finden Neugierige etwa beim „Tierspuren lesen“ so manche Fährte. Die „Kreative Naturwerkstatt“ führt kleine und große Outdoor-Fans in den Südtiroler Wald:

Kinder lieben Tierbabys

Flauschiges Fell, tapsige Bewegungen: Wenn auf den Südtiroler Bauernhöfen der Qualitätsmarke „Roter Hahn“ Küken schlüpfen und schneeweiße Lämmer geboren werden, beginnen für Ferienkinder aufregende Zeiten.

Denn im Frühling können sie den tierischen Nachwuchs dort bei seinen ersten Schritten ins Leben hautnah begleiten. Und lernen so gleichzeitig Verantwortung im Umgang mit den zarten Wesen zu übernehmen.

Kätzchen, Kälbchen, Ziegen und Welpen

Am Hof. Gerade im Frühjahr gibt es auf Südtirols ländlichen Domizilen jede Menge zu entdecken. Kleine Gäste freuen sich über Kätzchen und Welpen, die neugierig ihre Umgebung erkunden oder beobachten Ziegen bei ihren ersten Gehversuchen.

Tierbabys unterschiedlichster Art bevölkern dann die authentischen Höfe – viele von ihnen dürfen sogar nach Lust und Laune gestreichelt und geknuddelt werden. Mit Schürze und Gummistiefeln gewappnet können junge Urlauber zudem im Stall tatkräftig bei der Fütterung der Kälbchen mithelfen.

Und falls die Mini-Landwirte selbst einen vierbeinigen Freund zu Hause haben: Hunde sind nach Voranmeldung bei rund 900 Gastgebern von „Roter Hahn“ ebenso herzlich willkommen.


In freier Wildbahn. Sobald es warm genug ist, dürfen die fleißigen Helfer den Bauern auf einigen Höfen bei einer Wildbeobachtungstour ins Gelände begleiten.

Ausgestattet mit Präzisionsferngläsern gehen kleine Naturforscher direkt ab Hof „auf die Pirsch“ und bekommen mit etwas Glück den Nachwuchs seltener Alpenbewohner zu sehen wie etwa Gämsen- oder Murmeltierkinder.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft