09.05.2012 07:51 wird am 15. Juli zum vierten Mal ausgetragen

Flott unterwegs - Sattelfeste Asphalthelden - Jetzt anmelden zum Rennrad-Sportevent 2012: Rad-Marathon Tannheimer Tal

Rund 1600 Teilnehmer aus 14 Nationen nehmen am Rad-Marathon Tannheimer Tal teil (c)Tourismusverband Tannheimer Tal

Von: Jessica Harazim - 4 Bilder

Flott unterwegs sind Rennradler meist sowieso. Beim Rad-Marathon Tannheimer Tal stellen sie ihre Ausdauer und Schnelligkeit unter Beweis. Der renommierte Wettbewerb, bei dem Hobbyfahrer aller Könnensstufen mitmachen, wird am 15. Juli zum vierten Mal ausgetragen.

Die Online-Anmeldung ist bereits aktiviert – zahlreiche Teilnehmer haben schon fix zugesagt. Die Streckendistanzen sind mit 130 und 230 Kilometer festgelegt und führen durch die reizvollen Landschaften der Allgäuer und Lechtaler Alpen.

Ein Rahmenprogramm inklusive Rennradtouren und Autogrammstunde mit den Ex-Radprofis Gerrit Glomser und Marcel Wüst rundet das rollende Sportevent ab. 

Ritter der Landstraße für einen Tag sind sie alle beim Rad-Marathon im Tannheimer Tal. Denn bei insgesamt fast 1.600 Teilnehmern ist vor allem der Weg das Ziel. Attraktive Kulisse für das Sportevent, welches dieses Jahr in die vierte Runde geht, bilden die Allgäuer und Lechtaler Alpen.

Michael Keller, Geschäftsführer des Tourismusverbands Tannheimer Tal, Initiator des Rad-Marathons und ehemaliger österreichischer Mountainbike-Bundestrainer, hat die beiden Strecken höchstpersönlich ausgearbeitet.

Die 130-Kilometer-Distanz ist für Einsteiger und Rolleure gut zu bewältigen, denn die 930 Meter Höhenunterschied werden bis auf den Gaichtpass kaum wahrgenommen. Die Route führt von Tannheim nach Pfronten im Allgäu und via Reutte und das flache Lechtal bis zum Wendepunkt nach Holzgau.

In Weißenbach folgt mit dem Gaichtpass der längste Anstieg mit 251 Höhenmetern. Anschließend kehren die Radler zurück ins Tannheimer Tal. Insgesamt warten drei Verpflegungsstationen auf hungrige und durstige Rennradler.

Einiges mehr an Kondition verlangen den Rad-Amateuren die anspruchsvollen 230 Kilometer ab. Zuerst verläuft der Kurs flach von Tannheim über Pfronten und Reutte durchs Lechtal. Dann geht es hoch ins Gebirge auf Flexen- und Arlbergpass. Nach der erholsamen Fahrt durchs Inntal Richtung Imst wartet mit knapp 1.100 Höhenmetern die größte Herausforderung der Strecke: das Hahntennjoch.

Die anschließende, kurvenreiche Abfahrt ins Lechtal gönnt den Marathonis eine kurze Verschnaufpause vor der letzten Steigung, dem Gaichtpass. Sechs Verpflegungsstationen sorgen auch hier für regelmäßige Stärkung.

Am 15. Juli geht’s um acht Uhr früh für die engagierten RennradfahrerInnen auf die 230-Kilometer-Distanz. Start ist bei der Tourismusinformation Tannheim. Eine Stunde später brechen die Teilnehmer der 130-Kilometer-Strecke auf. Für beide Etappen stehen je 1.000 Plätze zur Verfügung, im Ziel wartet auf alle Sportler ein warmes Essen mit Getränk.

Rund um den Rad-Marathon Tannheimer Tal wird ein attraktives Rahmenprogramm für die Teilnehmer veranstaltet. Die Ex-Radprofis Gerrit Glomser und Marcel Wüst sind schon ab dem 11. Juli zu gemeinsamen Ausfahrten und einer Autogrammstunde vor Ort.

Außerdem stehen Vorträge, eine Fahrerbesprechung und selbstverständlich die Siegerehrung auf der Agenda. Nähere Infos und Anmeldung unter www.rad-marathon.at und  www.tannheimertal.com

Tourismusverband Tannheimer Tal
Oberhöfen 110
A-6675 Tannheim
Michael Keller
Geschäftsführer
Fon +43 (5675) 6220-0
info@remove-this.tannheimertal.com
www.tannheimertal.com