09.07.2014 08:40 Für einen guten Zweck

Erfolgreiche Convention: Blue Knights im Pillersee-Tal

Reisen Pliersee Anreise mit Motorrad Wolfgang Fierek

Corsofahrt durch das PillerseeTal/Tirol. © WMP

Reisen Pliersee Wolfgang Fierek
Von: WMP Martin Weigl

Mit 1200 Teilnehmern aus 25 Nationen war die 40. Internationale Blue Knights Convention die erfolgreichste aller Zeiten. Perfekte Rahmenbedingungen, prominente Gäste und ein abwechslungsreiches Programm sorgten für zufriedene Gesichter bei allen Beteiligten. Im Rahmen der Charityaktion übergaben die Blue Knights 5410 Euro. Erstmals in der 40-jährigen Geschichte der Blue Knights, den motorradfahrenden Polizei- und Jusitizbeamten, fand das internationale Jahresmeeting außerhalb der USA statt. Die Kitzbüheler Alpen Gemeinde Waidring und der Tourismusverband PillerseeTal zeigten sich als perfekte Gastgeber. Ein abwechslungsreiches Programm mit täglichen Ausfahrten in Tirol und dem benachbarte Salzburger Land begeisterte die Blue Knights rund um Präsident D.J. Alvarez: „Wir haben hier den perfekten Ort und die perfekte Organisation vorgefunden. Wir sehen nur lachende Gesichter bei den Teilnehmern.“, streute der Blue Knights Präsident den Veranstalter Rosen.

15.000 Kilometer Anreise auf dem eigenen Motorrad

Insgesamt 1200 Blue Knights aus 25 Nationen reisten zur International Convention im PillerseeTal an. Chuck Shumann und Ed Gallant, zwei der Gründerväter der Blue Knights, ließen es sich ebenfalls nicht nehmen, an der ersten internationalen Jahreshauptversammlung außerhalb der USA teilzunehmen. Sie zeigten sich sichtlich beeindruckt von der Entwicklung der Blue Knights, wie sie in Ihrer gemeinsamen Eröffnungsrede betonten: „Als wir vor 40 Jahren die Blue Knight zusammen mit einer handvoll Kollegen gegründet haben, dachten wir nie daran, dass die Blue Knights einmal in 25 Nationen mehr als 20000 Mitglieder haben würden.“

Etwa die Hälfte der Teilnehmer kam mit dem eigenen Motorrad. Die weiteste Anreise nahm Dann Poitras aus Quebec (Kanada) auf sich. Knapp 15.000 Kilometer mehr standen am Ende seiner Anreise auf dem Tacho. „Ich habe die Anreise genossen und halb Europa durchquert. Es war eine einmalige Erfahrung und ich bin sehr glücklich nun hier in dieser beeindruckenden Region zu sein.“, so Poitras, der von Blue Knights Präsident Alvarez  mit dem „long distance Award“ ausgezeichnet wurde.

Wolfgang Fierek bei der Corsofahrt zu Gast

Der bekennende USA- und Harley Davidson Fan, Wolfgang Fierek war bereits bei seiner Ankunft im Veranstaltungsgelände von den Teilnehmern und Fotografen umringt. „Ich habe den Präsidenten des Chapters Germany 21, Kai-Uwe Stein über einen Motorradkollegen bei einer Sternfahrt kennengelernt und mir hat die Philosophie der Blue Knights gut gefallen. Es war mir deshalb eine besondere Ehre an der Corsofahrt teilzunehmen.“, so Fierek im Gespräch mit den Gründungsvätern Chuck Shumann und Ed Gallant. Über 500 Motorräder bei der Corsofahrt begeisterten nicht nur Wolfgang Fierek, sondern auch die zahlreichen Zuschauer entlang der Strecke durch Waidring und das PillerseeTal. Raritäten wie die Norton aus dem Jahr 1936, Exoten wie das Zündapp-Gespann aus den 50ern und nahezu alle bekannten Motorradmarken zogen die begeisterten Blicke auf sich.

Charity bringt 5410 Euro ein

Ein wesentlicher Teil der Blue Knights Philosophie ist seit jeher die Charity. In der 40-jährigen Geschichte unterstützte der Club Organisationen wie Lebenshilfe und Behindertenschulen sowie notleidende Einzelpersonen oder Familien, so beispielsweise nach dem Wirbelsturm Katharina. „Ausgangspunkt waren Hilfsaktionen für die Familien getöteter oder verletzter Polizisten. Mittlerweile sind es sehr viele und sehr unterschiedliche Projekte, die wir unterstützen.“, berichtet Kai-Uwe Stein, Präsident des Chapters Germany 21 und Mitinitiator der Convention in Waidring. Über die Jahre hinweg flossen mehrere Millionen Euro in Hilfsprojekte. So spielte der Charity-Gedanke auch beim Jubiläumstreffen eine große Rolle. Insgesamt 5410 Euro konnten die Blue Knights im Rahmen der Abschlussfeier übergeben. 

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Kindertraum erhielt der 4-jährige David aus St. Johann im Pongau (Salzburg) 4000 Euro für eine tiergestützte Therapie, um seine Sprachentwicklung zu fördern. „Der Bub leidet an einer Sprachentwicklungsstörung und schweren Konzentrationsstörungen, die ihn in seiner gesamten Entwicklung massiv beeinträchtigen. Da er Tiere über alles liebt, wird ihm diese tiergestützte Therapie sicherlich weiterhelfen.“, hofft Werner Ully vom Europäischen Vorstand der Blue Knights. Frau Nüssel von der der Stiftung Kindertraum würdigte in Ihrer Dankesrede das Engagement der Blue Knights. „Diese Spende ist eine große Geste und wir freuen uns David damit eine tolle Therapie zukommen zu lassen.“, so Nüssel.

1410 Euro überreichten die Blue Knights der Gemeinde Waidring. Bürgermeister Georg Hochfilzer, der die Spende stellvertretend in Empfang nahm, kündigte an damit eine bedürftige Familie in Waidring zu unterstützen.

Das PillerseeTal als professioneller Veranstaltungspartner

Zufriedene Gesichter sah man auch auf Seiten der Veranstalter im PillerseeTal. Die langjährige Erfahrung in der Abwicklung internationaler Events hat sich laut dem  Geschäftsführer des Tourismusverbandes PillerseeTal, Florian Phleps auch bei dieser Großveranstaltung bezahlt gemacht: „Die Blue Knights Convention mit 1200 Teilnehmern war für uns eine weitere Chance den Facettenreichtum des PillerseeTals und die Kompetenz im Umgang mit großen Veranstaltungen zu zeigen.“ Der Bürgermeister der Gemeinde Waidring, Georg Hochfilzer, konnte der einwöchigen Veranstaltung ebenfalls nur positives abgewinnen. „Die Blue Knights Convention war nicht nur für die Gemeinde Waidring, sondern für die gesamte Region eine Bereicherung und eigentlich sollten wir uns gleich um das nächste Blue Knights Treffen bewerben.“, so Hochfilzer.