31.08.2012 07:22 Alte Bräuche, traditionelle Trachten

Echt bayerisches Lebensgefühl - Bunter Herbst in der Zugspitz-Region: Von Feuer, Vieh und farbenfrohen Festzügen

siehe text

Von: Judith Kunz - 3 Bilder

Alte Bräuche, traditionelle Trachten und echt bayerisches Lebensgefühl „An allem sind eigentlich die Schmalznudeln schuld“, erklärt Georg Meßmer, der einst dienstälteste Kirchta-Sänger Unterammergaus. Insgesamt 52 Mal hat er seine Mitbürger in der Nacht vor dem Kirchweihfest gewarnt „Gebt acht auf´s Feier, gebt acht auf´s Licht“.

An diesem 20. Oktober um Punkt 20 Uhr wird der 79-Jährige nun zum zweiten Mal vor den kunstvoll bemalten Bauernhäusern stehen. Gemeinsam mit den anderen Dorfbewohnern wartet er dort auf seine rund 40 ehemaligen Kameraden des Volkstrachtenvereins. Traditionell im weiß-blauen Gewand der Wetzsteinmacher, mit zwei schön gebogenen Gockelfedern auf dem Hut, ziehen diese durchs Dorf.

Sie singen eine alte Weise, mit der seit Jahrhunderten an die erhöhte Brandgefahr erinnert wird, die von den in Fett gebackenen Kirchweihspezialitäten ausgeht. Eine historische Tafel verweist dabei auf die tragische Feuergeschichte des Ortes. Unterammergau wurde 1777 und 1836 von Bränden heimgesucht, die der Legende nach bei der Herstellung von „Kiachlan“ entfachten.

Heute ist der einmalige Brauch Auftakt für das traditionelle Kirchweihfest, das am 3. Sonntag im Oktober mit Gottesdienst, Gansessen und Tanz zum fröhlichen Beisammensein lädt und im einzig inoffiziellen Feiertag der Ammergauer Alpen www.ammergauer-alpen.de  endet.

 

 

Bildlegende:

1) Leonhardi-Prozession. Foto: Tourist-Information Murnau
2) Kirchta-Sänger. Foto: Ammergauer Alpen GmbH, Volkstrachtenverein Unterammergau
3) Erntedankprozession. Foto: Tourist-Information Farchant

 

Kunz & Partner PR
Mühlfelder Strasse 51
D - 82211 Herrsching
fon +49 (0) 8152 / 39 58 87-0
fax +49 (0) 8152 / 39 58 87-29
office@kunz-pr.com
www.kunz-pr.com