30.05.2014 08:40 Nchhaltiger Tourismus

Das Lichtprojekt „Little Sun“ - Einzigartige Reisen als Teil eines Hilfsprojekts

Reisen Little Sun Schriftzug auf Hauswand

a&e erlebnis:reisen setzt sich für ein soziales Projekt ein und schickt die kleine Sonne „Little Sun“ mit auf Reisen. © Edwin Sole / Merklit Mersha

Reisen Little Sun Kind mit Solarlampe
Von: KPRN

1,6 Milliarden Menschen weltweit haben keinen Zugang zu Elektrizität und somit auch kein Licht. Dies soll sich ändern. Der Hamburger Reiseveranstalter a&e erlebnis:reisen, der sich seit seiner Gründung im nachhaltigen Tourismus engagiert, setzt sich erneut für ein Projekt der besonderen Art ein und schickt die kleine Sonne „Little Sun“ mit auf Reisen. Der Entwurf entspringt aus einem globalen Gedanken: Gemeinsam entwickeln der dänisch-isländische Künstler Olafur Eliasson, bekannt für kunstvolle Lichtinstallationen, und der dänische Ingenieur und Erfinder Frederik Ottesen eine Solarlampe, die die entlegensten Winkel der Erde erhellt: Sie taufen ihre Erfindung „Little Sun“.

Tagsüber sammelt die gelbe Leuchte Licht über einen Solarkollektor, nach Sonnenuntergang gibt sie es wieder ab und spendet bis zu fünf Stunden Helligkeit. Für viele Menschen schafft die kleine Sonne so neue Räume in ihrem
Zuhause: Räume zum Kochen, zum Lesen, zum Arbeiten und Zusammentreffen. Eine ganz neue Lebensqualität entsteht.

Das Lichtprojekt „Little Sun“ geht einher mit der Philosophie des Hamburger Reiseveranstalters, dessen Fokus seit mehr als 22 Jahren im respektvollen Umgang mit Mensch und Natur liegt. „Licht ist nicht nur Lebensgrundlage, sondern schafft Bildung und Chancengleichheit. Dieser Gedanke sprach uns sofort an“, so Anja Dejoks, Geschäftsführerin von a&e erlebnis:reisen. „Wir entschieden uns dazu, unseren Kunden ‚Little Sun‘ als kleines Gastgeschenk mit auf die Reise zu geben und bei den auf unseren Touren eingeplanten Dorfbesuchen den Familien zu übergeben.“

Bisher ist „Little Sun“ mit a&e erlebnis:reisen in Burma und Sri Lanka unterwegs. Jeder Kunde erhält zur gebuchten Gruppenreise eine vom Veranstalter erworbene Solarlampe. Im Reisegepäck der Teilnehmer gelangen die Leuchten in ländliche Regionen, in denen ein Zugang zu Elektrizität noch nicht möglich ist. Nach einem Dorfbesuch
mit gemeinsamem Picknick oder einer gemütlichen Tasse Tee überreichen die Gäste die Solarsonnen als Dankeschön an ihre lokalen Gastgeber. Der kulturelle Austausch im Rahmen dieser Begegnungen steht im Mittelpunkt der Idee des Veranstalters. Das Geschenk ist zugleich Geste und nützliches Utensil für die Dorfbewohner.

Wer eine der einmaligen Begegnungen in Augenhöhe mit a&e erlebnis:reisen erleben und die Verbreitung der kleinen Sonnen unterstützen möchte, kann eine der Reisen nach Burma oder Sri Lanka buchen. Zum Beispiel die aktive 23-tägige Burma-Expedition oder die zweiwöchige Rundreise Sri Lanka: Wolkenmädchen, Hochland &
Dschungel.

Weitere Informationen zu den Reisen und zum gesamten Reiseprogramm finden Sie auf der Webseite des Hamburger Veranstalters unter: www.ae-erlebnisreisen.de

Mehr Informationen zum Projekt "Little Sun" finden sich hier: www.littlesun.com

Über a&e erlebnis:reisen

Der Hamburger Reiseveranstalter a&e erlebnis:reisen ist Spezialist für Abenteuer– und Erlebnisreisen. Der Kontakt
und Austausch mit den Menschen fremder Kulturen steht dabei im Mittelpunkt der Reisekonzepte. Ganz unter dem
Firmenmotto „Begegnungen in Augenhöhe erleben!“ kreiert a&e erlebnis:reisen seit 1991 außergewöhnliche Begegnungsreisen in über 80 Länder weltweit. Zusätzlich zu den Rundreisen in kleinen Gruppen, arbeitet das Team ebenfalls maßgeschneiderte Touren für Individualreisende aus. a&e erlebnis:reisen wurde auf der ITB 2010 mit dem CSR-Tourism-certified-Siegel für Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung im Tourismus durch TourCert ausgezeichnet. Als Mitglied des forum anders reisen, Dachverband für nachhaltigen Tourismus, gehört der Hamburger Veranstalter damit zu den ersten 35 zertifizierten Unternehmen. 2012 erfolgte die Re-Zertifizierung mit dem Gütesiegel.

Pressekontakt: speth.michelle@kprn.de