14.10.2012 09:10 Gesundheits-Tourismus auf Sri Lanka

Best of Ayurveda - Barberyn Ayurveda Resorts als bester Anbieter Sri Lankas ausgezeichnet

Bereits zum vierten Mal wurden die Barberyn Ayurveda Resorts auf Sri Lanka kürzlich bei den nationalen „Travel & Tourism Awards“ als bester Ayurveda-Anbieter des Landes ausgezeichnet.

Geetha Rodrigo Karandawala (dritte von links) und weitere Mitglieder der Barberyn-Gründerfamilie bei der Verleihung. Bildnachweis: Barberyn Ayurveda Resorts

Von: GFDK - Linda Schneegaß 10 Bilder

Bereits zum vierten Mal wurden die Barberyn Ayurveda Resorts auf Sri Lanka kürzlich bei den nationalen „Travel & Tourism Awards“ als bester Ayurveda-Anbieter des Landes ausgezeichnet. Der Preis in der Kategorie „Bestes Hotel – Ayurveda Tourismus 2011“, der jährlich vom hiesigen Tourismusministerium verliehen wird, würdigt vor allem die Authentizität des Angebots und die langjährige Erfahrung der traditionsreichen Resorts.

Sudana Rodrigo ist einer der Vorreiter des heutigen Gesundheits-Tourismus auf Sri Lanka. Er gründete 1984 mit dem Barberyn Reef Ayurveda Resort das erste Ayurveda-Hotel des Landes. Direkt am Strand von Beruwela an der Südwestküste gelegen, können Reisende hier auch heute noch eine authentische Ayurvedakur in tropischer Urlaubs-Atmosphäre erleben.

Anfänglich wurden Rodrigo und seine Familie für das Angebot rund um die traditionelle Heilkunst von den Einheimischen belächelt. Inzwischen gibt der Erfolg den Rodrigos Recht. So konnten sie im Jahr 2003 in der Bucht von Weligama ganz im Süden der Insel eine weitere Anlage eröffnen, das Barberyn Beach Ayurveda Resort. Die zweistöckigen Pfahlbauten des Resorts liegen auf einer Anhöhe zwischen Palmen und Dschungel, alle 60 Zimmer haben Blick auf den Indischen Ozean. Familie Rodrigo führt die beiden Barberyn Ayurveda Resorts inzwischen in zweiter Generation.

Fokus auf authentischem Ayurveda

„Ayurveda ist einer der großen Schätze Sri Lankas und eine solche Bereichung für unser Leben“, sagt Geetha Rodrigo Karandawala, Tochter des Barberyn-Gründers. „Damit es seine Heilkräfte optimal entfalten kann, wollten wir unsere Gäste von Anfang an ganzheitlich nach traditionellen Prinzipien behandeln. Und das in einer möglichst wohltuenden Umgebung. Wir freuen uns sehr, dass die diesjährige Jury unser Engagement auf diese Weise lobt.“

Die Barberyn Resorts zeichnen sich auch dadurch aus, dass sie 70 Prozent der ayurvedischen Medizin vor Ort produzieren, stets abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse der Gäste. Um die Qualität der verwendeten Rohstoffe zu gewährleisten, stammt ein Großteil aus eigenem Anbau. Die Rodrigos arbeiten zudem mit der Ruhuna Universität an einem lokalen Forschungsprojekt zur Erhaltung der Artenvielfalt von Heilpflanzen.

Darüber hinaus setzt sich die Familie mit der „Sahana Stiftung“ seit vielen Jahren für die Entwicklung umliegender Gemeinden ein. Die Förderung von authentisch indigenem und nachhaltigem Tourismus gilt im Inselstaat als grundlegend für eine langfristig positive Entwicklung und war entsprechend einer der Gründe für die Auszeichnung.

Weitere Infos und Buchung unter www.barberyn.de oder info@barberyn.lk