04.05.2016 08:21 Ein kulinarisches Schlaraffenland in Wien

Wien - Gustieren und Verkosten von Delikatessen auf dem Genussfestival

Genussfestival in Wien

Österreichs Top-Feinkostproduzenten versammeln sich im Wiener Stadtpark und präsentieren ihren Gästen exzellente heimische Köstlichkeiten.

Von: GFDK - Redaktion

Weinbergschnecken und Wein aus Wien, Waldviertler Graumohnöl, Kärntner Honig, Safran aus der Wachau, würziger Käse aus Vorarlberg: Beim Wiener Genussfestival vom 6. bis 8. Mai 2016 laden die besten österreichischen Lebensmittelproduzenten und kleine Manufakturen zum Gustieren und Verkosten von Delikatessen in eine der schönsten Parkanlagen der Stadt.

Wien ist immer eine Reise wert

Neben den rund 180 Ausstellern im Park werden im "Ursprungszelt" zahlreiche Bio-Produkte präsentiert und Kostproben direkt von bäuerlichen Produzenten angeboten. Außerdem tischt im Zelt ein Koch schmackhafte Leckerbissen auf und Bäcker zeigen, wie auf traditionelle Weise Sauerteig hergestellt wird. Das Genussfestival findet 2016 bereits zum neunten Mal statt.

Schlemmern in Wien

Der Stadtpark ist Wiens älteste öffentliche Parkanlage, er entstand um 1860 nach Schleifung der Wiener Stadtmauer und Errichtung der Ringstraße. Hier befindet sich auch das wohl meistfotografierte Denkmal der Stadt, das des vergoldeten Walzerkönigs Johann Strauss.

Kosten, Genießen und von Bauern informiert werden

Im „Ursprungszelt“, einem der Highlights des Genuss-Festivals, heißt es: Kosten, Genießen und von Bauern informiert werden. Auf mehr als 200 m² wird eine mannigfaltige Bio-Produktpalette präsentiert und bäuerliche Produzenten bieten zahlreiche Kostproben an. Ein Koch zaubert im Zelt zudem schmackhafte Leckerbissen. Neben laufenden Verkostungen laden die Bauern an den „Grünen Tisch“ zu Gesprächen ein.

Heuer zum zweiten Mal: Die Raiffeisen Klimaschutz-Initiative vergibt in Kooperation mit dem Kulinarischen Erbe Österreich den „RKI-KULINARIK-PREIS 2016“. Alle Aussteller des Genuss-Festivals wurden daher eingeladen, sich mit ihren Vorzeigeprojekten zu bewerben. Diese sollten nicht nur kreativ und innovativ sein, sondern einen konkreten Nachhaltigkeits- und Klimaschutzbezug aufweisen. Die eingereichten Projekte müssen in den letzten drei Jahren umgesetzt worden sein.

Möglich wird das Genussfestival unter anderem wieder durch Kooperationen mit Zurück zum Ursprung, Landwirtschaftsministerium, Raiffeisen Klimaschutz-Initiative, ÖBB, Wiener Wirtschaftskammer, Wien Holding, Agrarmarkt Austria Marketing, Casinos Austria, u.v.a.

Wiener Genussfestival

6.-8. Mai 2016
Fr 11-21, Sa 10-21, So 10-17 Uhr
Eintritt frei
www.genuss-festival.at

 

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Zur Startseite

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft