15.05.2011 07:29 Kulturdenkmäler besichtigen, mediterrane Küche

Essen und Trinken: Weindegustation in der Provence - charaktervolle Rot- und Roséweine werden auf auf Grand Fontanille erzeugt

Domaine du Grand Fontanille

Von:

9. Mai 2011. Urlaub in der Provence, das heißt die südliche Landschaft entdecken, Kulturdenkmäler besichtigen, mediterrane Küche und Weine genießen. Was liegt dabei näher, als bei dieser Gelegenheit auch den einen oder anderen Winzer zu besuchen und seine Weine vor Ort zu verkosten.

Oft würde man ja gerne noch viel mehr über die Anbaumethode, die Rebsorten, die Weine oder das Weingut ganz allgemein erfahren. Und oft scheitert diese Kommunikation an mangelnden Sprachkenntnissen.

Jetzt sollte man fließend Französisch sprechen – oder deutsch sprechende Gesprächspartner haben. Auf der Domaine du Grand Fontanille in Saint-Etienne-du-Grès ist dies einfach:

Dort werden Sie von Sabine und Jörg Schmitt empfangen, die Ihnen in Ihrer Sprache gerne ausführliche Informationen über die Weine der Domaine geben und Ihre Fragen beantworten.

Jörg Schmitt ist als Winzer auf Grand Fontanille für die Reben und den Wein zuständig; seit April 2008 lebt er mit seiner Ehefrau Sabine auf der Domaine. Beide haben mit dem Umzug in die Provence ihren persönlichen Lebenstraum verwirklicht und freuen sich immer, deutschen Besuchern neben der Weindegustation auch ein wenig des französischen Savoir-vivre zu vermitteln.

Die Domaine du Grand Fontanille liegt in den Alpilles, genauer gesagt im Dreieck zwischen Avignon, Arles und St-Rémy-de-Provence. Sie erstreckt sich über 75 Hektar, davon sind 4,5 Hektar Rebfläche.

Der Rest besteht zum Großteil aus mediterranen Wäldern, die dem Schutz des „Parc Naturel Régional des Alpilles“ unterliegen. Auf den kalkhaltigen, steinigen Böden werden die Rebsorten Syrah, Grenache und Cabernet-Sauvignon angebaut, welche die Basis für charaktervolle Weine sind.

Die Weintradition auf Grand Fontanille reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück, allerdings verwilderten die Rebanlagen im Laufe des letzten Jahrhunderts mehr und mehr.

Anfang der 90er Jahre wurden jedoch alle Parzellen neu bepflanzt. Die Bewirtschaftung erfolgte mit Beginn der Neupflanzung nach biologisch-ökologischen Kriterien und seit 2000 ist Grand Fontanille durch Ecocert zertifiziert.

Die Domaine mit ihrer Bastide, die in Teilen aus dem 17. Jahrhundert stammt und mit viel Liebe und Authentizität renoviert wurde, wird von Insidern als eines der schönsten Anwesen der Region eingestuft. Die auf Grand Fontanille erzeugten Weine sind charaktervolle Rot- und Roséweine.

Es sind fast ausschließlich Cuvées der drei Rebsorten Syrah, Grenache und Cabernet-Sauvignon. Das Terroir und die Rebsorten verleihen den Rotweinen eine starke Ausdruckskraft, würzige Aromen und intensive Fruchtnoten.

Der Rosé, der erst produziert wird seitdem Jörg Schmitt die Verantwortung für den Weinbau übernommen hat, überzeugt durch seine Frische und die lang anhaltenden Aromen von Walderdbeeren und Himbeeren. Von Anfang an war dieser Rosé der Renner bei den Kunden und der Jahrgang 2010 hat auf Anhieb eine Silbermedaille beim „Concours Général Agricole“ in Paris erhalten.

Wenn Sie Weinliebhaber sind und in nächster Zeit einen Aufenthalt in der Provence planen, sollten Sie sich diese Domaine unbedingt vormerken.

Infos unter: http://www.domaine-fontanille.com

 

 

Kontakt:

Domaine du Grand Fontanille

Sabine Schmitt

F-13103 Saint-Etienne-du-Grès

Tel. +33 4 90 49 05 15 Fax +33 4 90 49 07 03

www.domaine-fontanille.com,

mail@remove-this.domaine-fontanille.com

Die Domaine du Grand Fontanille ist ein kleines Bio-Weingut in der Region der Alpilles (zwischen Avignon, Arles, St-Rémy-de-Provence). Die 4,5 ha Weinfelder der Domaine liegen inmitten von Pinien- und Steineichenwäldern. Auf dem kalkhaltigen, steinigen Boden werden die Rebsorten Syrah, Grenache und Cabernet-Sauvignon angebaut.

Aus diesen Rebsorten entstehen charaktervolle Rot- und Roséweine. Die Bewirtschaftung erfolgt seit vielen Jahren nach biologisch-ökologischen Verfahren und die Domaine ist seit 2000 durch Ecocert zertifiziert.

Pro Jahr werden rund 16000 Flaschen abgefüllt. Seit April 2008 ist Jörg Schmitt für den Weinbau zuständig