08.05.2014 09:10 THINK BIG

Werk der Woche: Hans-Jürgen Linden schafft Bildräume und Raumbilder als florale Abstraktion

florale Abstraktion von Hans-Juergen Linden

Abstrakte Kunst setzt den Kontext aus dem Zusammenhang und bildet neue Akzente (c) Hans-Jürgen Linden

fire star von Hans-Juergen Linden

electric Lady von Hans-Juergen Lindenflorale Fotokunst von Hans-Juergen LindenPortrait Hans-Juergen Linden
Von: Redaktion - LINDEN CORPORATE ART GALLERY

Abstrakt und großformatig sind die neuen Werke des Künstlers Hans-Jürgen Linden. Er erweitert sein Arbeitsspektrum von der Gegen-ständlichkeit in die Abstraktion. Das Großformatige ist Ausdruckskraft seiner Arbeiten, die sich in unterschiedlichen Interpretationen darstellen.

Abstrakte Kunst setzt den Kontext aus dem Zusammenhang und bildet neue Akzente. Von den Gegebenheiten seiner selbst fotografierten, floralen Fotovorlagen geht er in die Abstraktion. Hieraus ergeben sich Veränderungen in Stil, Struktur, Perspektive und Farbgebung. In der Darstellung dieser Abstraktionen bildet Linden in gewissem Sinne einen spezifischen Eigenstatus. Was hierbei als das Wesentliche Gültigkeit hat, bestimmt auf der einen Seite der Künstler und auf der anderen Seite die Wahrnehmung des Betrachters. Im Idealfall bildet sich ein positiver, kommunikativer Prozess.

Florale Fotokunst von Hans-Jürgen Linden

Die aktuellen Fotokunstwerke des Künstlers werden im Großformat mit Maßen von beispielsweise 300 x 180 cm oder größer umgesetzt. Sonderformate als Auftragsarbeit sind möglich, z.B. Triptychon: 3 m hoch x 5,40 m breit oder im Duo-Breitformat (2-teilig) 1,80 m hoch x 6 m breit. Sie werden in Galeriequalität im exklusiven und hochwertigen Diasec-Verfahren produziert. Dabei handelt es sich um ein patentiertes Verfahren, das Bilder von bestechender Klarheit und höchster Brillanz erzeugt. Alle Werke der neuen Reihe erscheinen jeweils in einer limitierten Auflage von 12 Stück und sind auf der Rückseite signiert, datiert und nummeriert. Die vollständige Serie der abstrakten Motive finden Sie unter Gallery II.

Zum Künstler:

Linden ist ein interdisziplinärer Grenzgänger zwischen Kunst und Kommunikation. Corporate Art eine logische Konsequenz seiner kreativen Laufbahn, die in den 1970er-Jahren mit einem Studium an den Kölner Werkschulen und der Kölner Fachhochschule für Fotografie startete. Seit Mitte der 1990er-Jahre arbeitet er mit der digitalen Fotografie. Die floralen Motive seiner aktuellen Serie arrangiert er durch Verfremdung zu neuen Sichtweisen und Perspektiven, die abstrakten Creationen ergänzen sich dazu. Alle Werke und Kontaktdaten finden Sie unter www.linden-corporate-art-gallery.eu.

E-Mail: office@linden-corporate-art-gallery.eu