04.09.2012 07:33 Di 18.9.2012 - Fr 21.9 20 Uhr Theaterzelt, Burgplatz

Zimmermann & de Perrot – Hans was Heiri, Poetisches Theater zwischen Tanz und Akrobatik - NRW Premiere auf dem düsseldorf festival

Foto Veranstalter

Von:

Magiern gleich locken Zimmermann & de Perrot Verborgenes aus den Dingen und nehmen in ihrer aktuellen Produktion Hans was Heiri einen weiteren Anlauf, das Unerklärliche zu erklären. Gemeinsam mit fünf herausragenden Zirkusartisten und Tänzern schaffen die beiden Schweizer einen Theaterkosmos voller Poesie.

Nichts ist, wie es scheint, und so manches an diesem Abend wird im wahrsten Wortsinn auf den Kopf gestellt. Der Titel ist Schwyzerdütsch: Hans oder/was Heiri – es ist einerlei, also Jacke wie Hose, aber voller Musik, Bewegung, Akrobatik und viel skurrilem Humor.

Zimmermann & de Perrot, Konzept, Regie und Bühnenbild

Dimitri de Perrot, Komposition

Martin Zimmermann, Choreografie

Sabine Geistlich, Dramaturgie

Ingo Groher, Christiane Voth, Théâtre Vidy-Lausanne, Konstruktion Dekor

Franziska Born, Kostüme

Ursula Degen, Lichtdesign

Andy Neresheimer, Tondesign

Eugénie Rebetez, Œil extérieur

Marcel Fässler, Vocal Coach

Dominique Müller, Yogalehrerin

Catherine Rutishauser, Lichtregie

Felix Lämmli, Tonregie

Roger Studer, Bühnenmeister

Jan Olieslagers, Bühnenregie

Benjamin Vigier, Höhenarbeit Bühne

Ursula Degen, Technisches Büro

Franziska Martin, Kommunikation

Alain Vuignier, Administration und Vertrieb

Claire Béjanin, Internationale Produzentin

Kreiert mit: Tarek Halaby, Dimitri Jourde, Dimitri de Perrot, Gaël Santisteva, Mélissa Von Vépy, Methinee Wongtrakoon, Martin Zimmermann

Di 18.9. - Fr 21.9
20 Uhr
Theaterzelt, Burgplatz

Spieldauer: 80 Minuten, keine Pause

Normalpreis:
€ 39,- 33,- 28,- 22,-
ermäßigter Preis:
€ 35,- 29,- 24,- 18,-

Tickets online kaufen

Eine Koproduktion des düsseldorf festival!
Sponsor: Metro Group (18.9.), Lindenau Prior & Partner, Maschmeier Rechtsanwälte, Preventicum-Interdisziplinäre Praxisklinik (19.9.), Demag Cranes AG (20.9.), F.W. Hempel & Co. Erze und Metalle (21.9.)
Gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW
Mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt Düsseldorf und des Steigenberger Parkhotel Düsseldorf