13.03.2012 08:26 zwischen Kindsein und Erwachsenwerden

Theater in Zürich: Brennendes Geheimnis von Stefan Zweig - Premiere am 20.3.2012

(c) Tony Suter, T+T Fotografie, Quelle: Theater Rigiblick

Von: Theater Rigiblick

Zweig erzählt die Geschichte des zwölfjährigen Knaben Edgar, der in Begleitung seiner Mutter in ein vornehmes Hotel zur Sommerfrische und Erholung reist. Edgar schwankt zwischen Kindsein und Erwachsenwerden und ist mit grossen und verwirrenden Gefühlen konfrontiert.


Der Puppenspieler Philipp Siegel spielt die Figur des 12-jährigen Knaben. Mal ist er selbst Edgar, dann verschwindet der Schauspieler hinter seiner Puppe, um sich dann wieder von der Hülle seiner Kindheit zu distanzieren. Annette Wunsch ist seine Mutter Mathilda, die in den Armen des mit sich selbst gelangweilten Barons Maximilian, Gian Rupf, eine Ausflucht aus der Windstille ihrer Ehe sucht.


Dienstag, 20. März, 20.00 Uhr, Fr. 35.–/25.–
Weitere Vorstellungen: 22. März und 5. April, jeweils 20.00 Uhr

 

Theater Rigiblick
Germaniastrasse 99, 8044 Zürich
tel 044 361 80 51 - fax 044 361 80 31
info@remove-this.theater-rigiblick.ch

Weiterführende Links:
http://www.theater-rigiblick.ch