21.04.2014 08:00 ein zauberhaft inszeniertes Stück

Theater in Wuppertal: Zu Ostern Dornröschen - Müllers Marionetten-Theater zeigt sein neues Stück

dornroeschen theater wuppertal

Ein zauberhaft inszeniertes Stück; (c) Müllers Marionetten-Theater

Von: GFDK - Müllers Marionetten-Theater

Nach der Premiere im vergangenen November verzaubert nach Ostern ab 27. April 2014 erneut ein keckes, selbstbewusstes Dornröschen die großen und kleinen Gäste.

Mit der Inszenierung des berühmten Märchens der Brüder Grimm haben Ursula und Günther Weißenborn eine zeitgenössische Geschichte über Neugier, Mut und die ganz große Liebe geschaffen.

Theater in Wuppertal

Tod durch die Giftspindel für ein fünfzehnjähriges Mädchen? Weit gefehlt! Dornröschen fällt zwar in einen 100-jährigen Schlaf, ist danach aber genauso schön und lebendig wie vorher. Keck und selbstbewusst weiß sie auch dem Prinzen zu begegnen, der das Mädchen mit einem schüchternen Kuss um Leben erweckt. Und während der Küchenjunge zwar regungslos ein Jahrhundert lang verharrt, um die Ohrfeige seines Meisters zu erhalten, profitiert vor allem die Blumenfrau, die sich vor dem blumenumrankten Schloss mit einem lukrativen Geschäft auf den Verkauf von nachwachsenden Rosen spezialisiert hat.

Freunde der Kunst

„Die Geschichte geht doch ganz anders“, merkten die Kleinen bei der Premiere auf. Gut aufgepasst, aber dass es letztlich ein packendes Märchen bleibt, gefällt auch den Besuchern, die das grimmsche Märchen noch aus ihrer Kinderzeit kennen. Schließlich gewinnt sowohl Dornröschen, die weder dumm noch naiv, sondern neugierig und ehrgeizig ihre Ziele verfolgt, also auch der Prinz, dessen Mut ihm nach der berühmten Vorlage des Märchens letztlich doch Glück und die große Liebe bringt.

Ein zauberhaft inszeniertes Stück, das vor der pastellfarbenen Landschaft eines beeindruckend kreativen Bühnenbildes das Märchen der Brüder Grimm mit modernen Mitteln erzählt.

Aufführungstermine:

27. und 30. April 2014 um 16 Uhr
1., 4., 7., 10., 14., 17., 21. und 25. Mai 2014 jeweils um 16 Uhr

14. Mai 2014 um 11 Uhr

info@muellersmarionettentheater.de