08.03.2014 08:00 Jo Strømgren

Theater in München: Arsen – Ein Rokokothriller - verbindet verschiedene Kunst- und Theaterformen miteinander

theater muenchen

Wenn sich die Türen zum Cuvilliéstheater auftun, öffnet sich uns der Blick in die verträumte Welt des Rokoko; © Lioba Schöneck

gaertnerplatz theater muenchenballett gaertnerplatz theaterarsen ballett muenchen
Von: GFDK - Gärtnerplatztheater

Wenn sich die Türen zum Cuvilliéstheater auftun, öffnet sich uns der Blick in die verträumte Welt des Rokoko, das durch reiche Kunst in Mode, Architektur, Musik und Malerei die Sinne verklärt. Doch was verbirgt sich hinter den prächtigen Fassaden, den üppigen Roben und Masken, hinter den Kulissen dieses blendenden Glanzes? Wo so viel Aufwand betrieben wird, einen Schein zu wahren und das Äußere verschwenderisch zu dekorieren, da brodelt es im Inneren, da ist Raum für Intrige, Verführung und tödliche Eitelkeit.

Freunde der Kunst

Jo Strømgren taucht mit seinem neu entwickelten Ballettabend in die Dekadenz einer Doppelmoral ein, die prahlerisch ihre Tugend zur Schau stellt, um ihr eigentliches Wesen zu verschleiern. Im wilden Arsenrausch greift das Gift um sich, versehrt und verzerrt die Körper und lädt ein zu einem bacchantischen Totentanz.

Theater in München

Der norwegische Künstler Jo Strømgren ist nicht nur als Choreograf, sondern auch als Autor für Theater und Film, Regisseur und Bühnenbildner tätig und realisierte mit seiner eigenen Tanzkompanie eine Vielzahl bedeutender Projekte rund um den Globus. Sein Interesse, verschiedene Kunst- und Theaterformen miteinander zu verbinden, dient der Idee des Geschichtenerzählens und der Vision, diese Geschichten so eindringlich und vielschichtig wie möglich auf die Bühne zu bringen. Angeregt durch das breite Motivrepertoire des Rokoko und inspiriert durch die kraftvolle Musik jener Epoche entwickelt er einen Ballettabend, der – verbunden mit Text und Stimme – einen spannungsgeladenen Thriller zwischen den Zeiten und den Künsten garantiert!

Margarita.Alber@gaertnerplatztheater.de